User des Monats August 2022   ---   Leander  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Pheidole pallidula - Release the swarm

Unterfamilie: Myrmicinae
Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 695
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 669 Mal

#9 Pheidole pallidula - Release the swarm

Beitrag von TheDravn » 8. März 2022, 23:13

Die erste von vielen
20220307_234647.jpg
20220308_230312.jpg
Sie ist geschlüpft, die erste Soldatin ist da und bald bereit für den Einsatz. Sie ist deutlich größer als ihre Arbeiteschwestern und auf dem 2. Bild sieht man auch sehr gut ihre Mandibeln, für die größe doch beachtlich. Auch gibt es jedemenge Brut in allen Stadien und ich glaube, die nächsten ihrer Art sind auch dabei. Was mich beruhigt, die Kolonie wächst zwar gut aber bei weitem nicht so extrem, wie ich es in so manchen Haltungsberichten gelesen habe.

Achja, Thema Schimmel... Nun, man hat sich über den Snack gefreut
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TheDravn für den Beitrag (Insgesamt 3):
RapunzulaChrisV87Zitrus
Pheidole Pallidula Bericht Disskussion
Auch die Ameisen haben HungerGrundwissen Futterinsekten
Schimmel? Nein danke!Bodenpolizei

Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 695
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 669 Mal

#10 Pheidole pallidula - Release the swarm

Beitrag von TheDravn » 10. April 2022, 09:04

Erne hat geschrieben:
9. April 2022, 19:02
Hey,
was ist geworden, haben sie sich gut weiterentwickelt?

Grüße Wolfgang
Sie wächst, wenn auch langsam, was ich gar nicht so schlimm finde. Woran das liegt kann ich aber nur raten, Futter gibt es regelmäßig und wird auch eingeschleppt, alle 3 Tage 3 Fruchtfliegen ist momentan ein guter Wert. Weitere Soldatinnen als die erste sind noch nicht da, aber die die da ist beteiligt sich sehr, zwar hab ich diese noch nie außerhalb des Nests gesehen, zerteilt aber im Nest fleißig das Futter und dient als Honiglager. Wenn ich frischen Honig gebe, kann ich beobachten wie die Arbeiterinnen davon naschen, ins Nest rennen zur Soldatin und dort das gesammelte abgeben um wieder zum Honig danach zu laufen.

Brut ist in allen Stadien da und gerade ist die nächste Welle Arbeiterinnen in den Startlöchern.
Dateianhänge
20220409_231035.jpg
20220409_231035.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TheDravn für den Beitrag (Insgesamt 3):
ChrisV87MeinerseinereinerErne
Pheidole Pallidula Bericht Disskussion
Auch die Ameisen haben HungerGrundwissen Futterinsekten
Schimmel? Nein danke!Bodenpolizei

Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 695
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 669 Mal

#11 Pheidole pallidula - Release the swarm

Beitrag von TheDravn » 4. Mai 2022, 20:31

Ich wollte mal ein kleines Update geben, Brut ist weiterhin in allen Stadien vorhanden und die Kolonie wächst gemütlich heran. Futter wird fleißig angenommen und man hat angefangen das Nest selber weiter zu erkunden und sich auszubreiten. Anfangs hat man sich hauptsächlich nur in einer Kammer aufgehalten, mittlerweile gibt es die Nesteingangsaufpasser und man hat sich auf 6 verschiedenen Kammern verteilt und wuselt hin und her. Das macht das zählen zwar schwer, aber ich würde so auf ~50 Arbeiterinnen schätzen.

Mittlerweile ist es wohl absehbar, dass das momentane Nest deutlich länger halten wird als ursprünglich geplant. Was ich persönlich nicht schlimm finde, ich werde demnächst mal die Heizmatte wieder anschalten und somit das Wachstum fördern
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TheDravn für den Beitrag:
Gäbi
Pheidole Pallidula Bericht Disskussion
Auch die Ameisen haben HungerGrundwissen Futterinsekten
Schimmel? Nein danke!Bodenpolizei

Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 695
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 669 Mal

#12 Pheidole pallidula - Release the swarm

Beitrag von TheDravn » 15. Mai 2022, 11:35

Brut Brut Brut

Was soll ich sagen, anscheinend hab ich den "Fehler" gefunden, warum sich die Kolonie langsam entwickelt hat, denen war es wohl einfach zu kalt bei 21° Zimmertemperatur. Durch die Heizmatte ist die Gyne in Legelaune gekommen und es ist sehr viel Brut da. Da ich sonst nichts anderes gemacht habe kann ich mir wirklich nur vorstellen, das es der Kolonie zu kühl war und erst bei sommerlichen Temperaturen munter wird.
Ob sich daraus schließen lässt, das die Kolonie aus einer Ecke kommt, in der hohe Temperaturen normal sind?
Dateianhänge
20220515_112947.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TheDravn für den Beitrag (Insgesamt 2):
ChrisV87Zitrus
Pheidole Pallidula Bericht Disskussion
Auch die Ameisen haben HungerGrundwissen Futterinsekten
Schimmel? Nein danke!Bodenpolizei

Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 695
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 669 Mal

#13 Pheidole pallidula - Release the swarm

Beitrag von TheDravn » 16. Mai 2022, 16:25

Nervige Fliegen sind einfach die Leibspeise, man sieht sehr schön wie die Fliege zerteilt wurde und die Stücke zu den Larven gebracht wurde, die jetzt daran genüsslich dran knabbern. Wenn diese Brutwelle durch ist, wird sich wohl langsam zeigen wie gut sich der Ausbruchschutz macht =)114
Dateianhänge
FS4qF0MX0AMzuLS.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TheDravn für den Beitrag (Insgesamt 3):
ChrisV87ZitrusWolfi91
Pheidole Pallidula Bericht Disskussion
Auch die Ameisen haben HungerGrundwissen Futterinsekten
Schimmel? Nein danke!Bodenpolizei

Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 695
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 669 Mal

#14 Pheidole pallidula - Release the swarm

Beitrag von TheDravn » 10. Juni 2022, 16:02

Was gibt es zu berichten, zum Koloniewachstum kann ich nur sagen, sie legt sich mittlerweile gut in Zeug. Mit jeder neuen Arbeitergeneration wächst der Bruthaufen, mittlerweile nimmt er die halbe Kammer der Königin ein. Aber sie haben auch angefagnen große Larven in der Kammer darüber zu lagern, bzw. scheint mir das die Futterkammer zu sein. Ich sehe dort oft die letzten Reste der Insekten, bevor sie komplett verschwinden, im Nest wird nichts gebunkert, weil bei der Menge bisher würde dort ein Müllhaufen auffallen
20220610_155000.jpg
Und ich hatte bereits mit einen kleinen Ausbruch zu tun, ein paar Soldatinnen haben es irgendwie geschafft die Ölbarriere und den Deckel zu überwinden. Sollte das vermehrt passieren, werde ich wohl eher ein neues Nest bauen auch wenn das momentane bei weitem noch nicht ausgefüllt ist. Aber einen Massenausbruch muss man nicht riskieren und das momentane Nest war auch nur für den Start gedacht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TheDravn für den Beitrag (Insgesamt 2):
ErneIntro
Pheidole Pallidula Bericht Disskussion
Auch die Ameisen haben HungerGrundwissen Futterinsekten
Schimmel? Nein danke!Bodenpolizei

Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 695
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 669 Mal

#15 Pheidole pallidula - Release the swarm

Beitrag von TheDravn » 26. Juni 2022, 19:13

Mission Impossible
Mittlerweile hab ich fast täglich einen Ausbruch und ich bin an einem Punkt angelangt wo ich sage, es muss was neues her. Ich werde die Woche schauen ob ich eine passende Vorratsdose finde. Sowas hier wäre meine Wahl vom Format her und absolut Luftdicht sollte es sein. Dennoch wird das Problem Ausbruch weiterhin bleiben, schließlich gibt es dann noch die Arena... Ich hab bisher Parafinöl benutzt und nie Probleme gehabt, nur jetzt bei den Pheidole hilft es gar nicht. Entweder laufen sie stur drüber oder bauen sich eine Brücke mit Futterresten, Krümel oder aus sich selber. Hat wer Erfahrungen mit Pheidole und Talkumpulver und kann mir sagen, ob das funktioniert? Auch wenn ich die Arena mit einer Frischhaltedose realisieren will und dafür dann auch einen Luftdichten Deckel hätte, möchte ich nicht dass das die einzige Möglichkeit wäre um sie dort zu behalten wo sie sind.
Als Zwischenlösung werde ich das Nest einfach in eine Dose mit Spülmittelwasser stellen, dann laufen sie zumindest nicht mehr frei rum und bleiben dort wo sie sind.

Zur Kolonie selber, kurz gesagt, sie wächst und gedeiht, trotz das durch die Einbrüche einige Arbeiterinnen verloren gingen
Pheidole Pallidula Bericht Disskussion
Auch die Ameisen haben HungerGrundwissen Futterinsekten
Schimmel? Nein danke!Bodenpolizei

Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 695
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 669 Mal

#16 Pheidole pallidula - Release the swarm

Beitrag von TheDravn » 11. August 2022, 20:15

Ja lang ist es her, aber das Leben macht halt was es macht und lässt sich nicht aufhalten.

Jedenfalls...
Der Kolonie geht es soweit gut, sie wächst langsam vorran, was aber daran liegt das ein guter Teil im Wassergraben liegt. Da ich absolut keine Zeit hatte um ein neues Nest zu machen, blieb die Notlösung doch länger als gewollt. Ohne die Verluste im Wassergraben, wäre die Kolonie locker doppelt und mehr so groß wie sie momentan ist und da ich jetzt Zeit habe, kommt jetzt das neue sichere Nest.
Ursprünglich wollte ich eine andere Dose dafür nehmen, ABER ich bekomme sie einfach nicht vor Ort gekauft und ich will die freie Zeit jetzt nutzen und hab keine Lust auf eine Bestellung zu warten. Daher muss diese kleinere Variante erstmal ausreichen
20220811_194922.jpg
Und ich nehme euch jetzt mal ein bisschen mit durch den Prozess, als erstes hab ich die Dose gut eingepinselt mit Öl, damit der Gips morgen früh leichter raus zu bekommen ist. Ich benutze für das Nest Modelliergips, hab mit dem die besten Erfahrungen gemacht da er nicht zu heiß wird und sich auch nicht extrem stark ausdehnt beim aushärten.
20220811_195145.jpg
Ich rühre den soweit an, dass er leicht dickflüssig ist, etwas dicker als Sahne. Nachdem er in die eingeölte Box kam, hab ich das ganze mehrmals auf dem Tisch geklopft. Damit möglichst wenig Luftblasen später vorhanden sind, besonders am Rand empfinde ich das als leicht störend und je nachdem wie man den Gips anrührt, können das schon recht große Bläschen werden.
20220811_195923.jpg
Das ganze bleibt jetzt über Nacht so stehen und morgen früh kommt, hoffentlich, der Gipsblock als ganzes aus der Dose herraus. Bis morgen früh also
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TheDravn für den Beitrag:
Erne
Pheidole Pallidula Bericht Disskussion
Auch die Ameisen haben HungerGrundwissen Futterinsekten
Schimmel? Nein danke!Bodenpolizei

Neues Thema Antworten

Zurück zu „Pheidole“