User des Monats Dezember 2021   ---   404  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Camponotus compositor im 200l Becken

Unterfamilie: Formicinae
Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 1286
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1932 Mal
Danksagung erhalten: 1251 Mal

#33 Camponotus compositor im 200l Becken

Beitrag von Zitrus » 9. Dezember 2021, 23:47

Doch nur zwei Monate vergangen seit dem letzten Update? :shock: Gefühlt ist es eine Ewigkeit her und es gibt auch gar nicht soo
arg viel zu berichten, abgesehen natürlich davon, dass die Kolonie weiterhin stetig wächst, aber eine (in meinen Augen zumindest)
positive Veränderung ist zu vermerken - es schlüpfen endlich nicht mehr so furchtbar viele Männchen. :mrgreen:
Nicht falsch verstehen, Ameisen sind Ameisen und ich mag sie mit oder ohne Flügel, aber sie hängen den lieben langen Tag faul
rum, fliegen dann Abends durch die Bude und nehmen wertvollen Platz im Nest weg! =)113
In Letzerem sind nun übrigens auch deutlich weniger von ihnen zu sehen und am Eingang ist tatsächlich wieder genug Platz, um Schaben
rein zu ziehen, wo zuvor 2,3 Schichten Männchen übereinander gestapelt waren. Wo die nun alle wohnen? Ich glaube, sie hausen zu
einem großen Teil unter dem Ast. In jedem Fall kommen sie weiterhin jeden Abend aus ihren Löchern gekrochen und machen das
Becken unsicher! Dies und anderes im Video. Nicht vergessen, für das ameisigste Erlebnis die Qualität auf HD einzustellen. =)*202



Wie ihr seht, ist die Gyne weiterhin sehr fleißig, aber das ist nicht der einzige Grund für die große Menge Brut; es wird aktuell
fast gar keine rüber in die Farm gebracht. Ich habe die jetzt endlich mal wieder von oben befeuchtet (was natürlich eine Menge
Hysterie und Panik hervorrief ;) ) und im besten Fall wird sie das animieren, wieder mehr Nachwuchs dort aufzuziehen und noch
ein bisschen zu buddeln!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag (Insgesamt 5):
ChrisV87Wolfi91ErneAnjaAtTheAnt

Antworten

Zurück zu „Camponotus (exotisch)“