User des Monats Mai 2024   ---   Behmi  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Camponotus nicobarensis - AMEISENHALTUNGSBERICHT

Berichte, Erfahrungen, Tipps, Beobachtungen Gattung Camponotus
Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020 Eine Million Klicks
Moderator
Offline
BeitrÀge: 2139
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 1549 Mal
Danksagung erhalten: 2351 Mal

#25 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 4. Juni 2020, 18:05

Hallo Serafine,

vielen Dank fĂŒr Deinen Tip, ich glaube, dass ich soetwas Ă€hnliches irgendwo rumliegen habe. Wenn ich nĂ€chstes mal Zeit habe, probiere ich soetwas in der Art zu machen!
Wieviel Distanz hast Du denn zwischen Deckel und Unterlage?

Gruss



Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020 Eine Million Klicks
Moderator
Offline
BeitrÀge: 2139
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 1549 Mal
Danksagung erhalten: 2351 Mal

#26 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 6. Juni 2020, 23:38

Weiter geht’s

Die aufmerksamen Mitleser haben sicherlich bemerkt, dass ich am Anfang meines Berichtes ein Foto von der Arena gepostet habe, auf dem die Arena mit einer roten Folie abgedeckt war! Ich habe aber immer geschrieben, ich hÀtte nie etwas abgedunkelt!

Nun beides stimmt, jedoch habe ich die Folie so dermaßen doof auf die Scheibe geklebt, dass es total unansehnlich war! Ihr kennt das bestimmt bei den alten Folien fĂŒrs Smartphone, Luftblasen, Staub, schief drauf etc!
Die Folie war nicht lange drauf, auf den Bildern erkennt man das Malheur nicht! Ich habe die Folie ziemlich schnell nach dem Nesteinzug wieder weggemacht!

Endlich habe ich heute in einem Baumarkt blutrotes transluszides Plexiglas gefunden! Ich habe das nun zugeschnitten und klemme es dann an das Nest!

Bild 44
Bild 44



Zudem noch ein Foto meiner Ladys beim Dinieren!
Bild 45
Bild 45

Fortsetzung folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula fĂŒr den Beitrag (Insgesamt 2):
DoliErne



Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020 Eine Million Klicks
Moderator
Offline
BeitrÀge: 2139
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 1549 Mal
Danksagung erhalten: 2351 Mal

#27 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 7. Juni 2020, 22:32

Weiter geht‘s

Ich will hier nur schnell mitteilen, dass die Bienenmaden mittlerweile auch sehr gut angenommen werden! Ich habe gestern am spĂ€teren Abend ihnen eine vorgĂ€ngig eingefrorene Bienenmade gegeben und heute frĂŒh war die restlos aufgefressen!

Mein Fazit daraus: am Anfang frisst die bei gegrĂŒndete Kolonie nur spĂ€rlich und sie frisst sehr viele Sachen nicht! Wenn die Kolonie allerdings grĂ¶ĂŸer wird, fressen die Arbeiterinnen immer mehr und sehr viele verschiedene Sachen! Ich probiere sehr viele neue Sachen immerwieder aus!

Hundefutter welches ich fĂŒr die Heimchen habe (ja die die mir mal in der Wohnung abgehauen sind) rĂŒhren sie aber nach wie vor keines an!

Noch etwas in eigener Sache das hier eigentlich fehl am Platz ist, trotzdem dem Frieden zuliebe nun erwÀhnt wird!
Ich habe letzthin meiner Schwester (eigentlich wollte ich gegen Mitte der 80er Jahren einen TeddybĂ€r, aber ich habe eine Schwester gekriegt) den Link von diesem Haltungsbericht geschickt! Meine Schwester (nennen wir sie hier einfachheitshalber „Adelgunde“) hat diesen Bericht auch gelesen, sie hat fast eine Stunde gemĂ€ĂŸ eigenen Angaben dafĂŒr gebraucht (nun sie liest aber auch sehr langsam) und eigentlich sind fĂŒr sie Ameisen auch nur „Ungeziefer“ (der Gedanken daran beschert mir gerade „Hirnfrost“). Mir zu liebe toleriert sie die Ameisen in meiner Wohnung!
Sie war aber total enttĂ€uscht, dass in meinem Haltungsbericht ĂŒberhaupt nie erwĂ€hnt wurde, dass meine Schwester „Adelgunde“ die Patin von D-Meise und L-Meise ist! Und es ist auch noch unbedingt zu erwĂ€hnen, dass sie die K-Meise gar nicht mag. Ich weiß nicht was K-Meise ihr getan hat! So kleines Schwesterchen nun bist du auch erwĂ€hnt und ich hoffe du bist nun auch wieder glĂŒcklich!

Fortsetzung Folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula fĂŒr den Beitrag:
Doli



Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020 Eine Million Klicks
Moderator
Offline
BeitrÀge: 2139
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 1549 Mal
Danksagung erhalten: 2351 Mal

#28 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 12. Juni 2020, 21:19

Weiter geht's!

Ich verstehe meine Camponotus nicobarensis nicht, am Mittag war der ganze Verbindungsschlauch total voll mit Ameisen und Puppen, da habe ich mir nix dabei gedacht!
Als ich am Abend nach Hause kam, war kein einziges Ei/Larve/Puppe mehr im Verbindungsschlauch, alles wieder schön im Nest verstaut! Komisch, manchmal fĂŒhlen sie sich hier, manchmal dort wohler!
Sie wissen aber selbst was besser fĂŒr sie ist!

Fortsetzung folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula fĂŒr den Beitrag:
Doli



Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020 Eine Million Klicks
Moderator
Offline
BeitrÀge: 2139
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 1549 Mal
Danksagung erhalten: 2351 Mal

#29 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 13. Juni 2020, 00:08

Weiter geht's!

Mal ein Foto so fĂŒr zwischendurch!


43D90F2D-B2B7-49CC-8374-5C41023A9E6F.jpeg


Fortsetzung folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula fĂŒr den Beitrag:
Erne



Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020 Eine Million Klicks
Moderator
Offline
BeitrÀge: 2139
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 1549 Mal
Danksagung erhalten: 2351 Mal

#30 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 13. Juni 2020, 23:12

Weiter geht's!

Neuste VolkszÀhlung von gerade eben, es ist sozusagen unmöglich die Ameisen zu zÀhlen! Ich habe mittels Foto und ZÀhlapp meine Ameischen gezÀhlt!
Ich habe nix getrunken und habe deswegen auch nix doppelt gezÀhlt, im Gegenteil, wegen den schlechten LichtverhÀltnissen, und dem schmutzigem Glas habe ich eher Zuwenige erwischt!

Ich kam so auf 260 Workerinnen!

Nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass ich die Königin mit drei Armeiterinnen gestern vor einem halben Jahr erhalten habe!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula fĂŒr den Beitrag:
Doli



Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020 Eine Million Klicks
Moderator
Offline
BeitrÀge: 2139
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 1549 Mal
Danksagung erhalten: 2351 Mal

#31 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 15. Juni 2020, 20:20

Weiter geht's!

Hallo Freunde der glĂŒcklichen Ameise!

Ich habe gestern wieder etwas probiert!

Nachdem ich meinen Camponotus nicobarensis vor ca zwei Wochen eine lebendige Bienenmade gegeben habe und sie diese auch erlegt habe (ich habe darĂŒber berichtet) habe ich mir gestern gedacht, dass ich ihnen mal ein lebendiges Heimchen geben will! Da die Heimchen aber doch sehr mobil sind und die Ameisen (noch) nicht den Eindruck machen, als ob sie jagen wĂŒrden habe ich mir folgendes ausgedacht!

Ich habe ein kleines PlastikgefÀss mit Deckel (siehe Foto) genommen, im Deckel zwei Löcher reingeschnitten wo die Ameisen bequem durchpassen, aber das Heimchen nicht!
(Im Foto sieht man dass der Deckel sehr viele Einstiche Von einer Nadel hat, dies tut nix zur Sache, ich habe den Deckel frĂŒher fĂŒr etwas anderes MissglĂŒcktes gebraucht.)

Bild 47
Bild 47
In diesem „GefĂ€ĂŸâ€œ habe ich dann ein Lebendiges Heimchen eingesperrt, die Ameisen konnten so reingehen und das (arme, hilflose) Heimchen töten. Die Arbeiterinnen haben das Heimchen tatsĂ€chlich getötet, es dauerte zwar ein paar Stunden aber doch schneller als ich ursprĂŒnglich dachte!

Aber auch beim nĂ€chsten Versuch werde ich das nicht Filmen wie sie es Töten, denn das wĂŒrde der langweiligste Film werden der je auf YouTube gestellt wurde (und da gibt es bereits einige)

Zusammenfassung meiner Camponotus nicobarensis
(Stand 15.06.2020)

1. Sie waren extrem Umzugsfaul
2. Sie sind total Grabfaul (Kurz: sie graben NICHT)
3. Die Königin hat als Hobby und Beruf: Eierlegen
4. Sie werden erst ab ca 21:00 richtig aktiv
5. Ob Hell oder Dunkel ist ihnen egal!
6. Sie lieben Silberfischchen ĂŒber alles
7. Sie lieben Stubenfliegen
8. Sie lieben Schweinefleisch
9. Sie lieben HĂŒhnerfleisch
10. Sie fluchen nicht
11. Sie lieben Bienenmaden
12. Sie nehmen etwas Fruchtjellys
13. Sie fressen auch Getötete OhrwĂŒrmer (habe ich gestern versucht)
14. Bis jetzt hatte ich erst einen Todesfall zu beklagen, die extrem-kamikaze-Taucherameise (wurde berichtet)
15. Sie töten frei rumkriechende Bienenmaden
16. Sie töten Heimchen in einem TötungskÀfig (es sind Killerameisen, richtige Terminatoren)

So das war’s wiedermal fĂŒr heute!

Fortsetzung folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula fĂŒr den Beitrag:
Doli



Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020 Eine Million Klicks
Moderator
Offline
BeitrÀge: 2139
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 1549 Mal
Danksagung erhalten: 2351 Mal

#32 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 20. Juni 2020, 23:42

Weiter geht's!

heute gibt es auch nicht mehr viel zu berichten, ich denke die heikle GrĂŒndungsphase haben wir nun mit ca 300 Arbeiterinen ĂŒberstanden. (Weiß der Teufel wieviele Arbeiterinnen nun sind, sie sind nicht mehr zĂ€hlbar) Vor vier Wochen habe ich ein zusĂ€tzliches Nest bestellt, es kam bis heute noch nicht an!

Als ich mit meinen Jungs heute wieder mal im Tierladen war kam mir der Gedanke DEKORATION!!!
Ich hasse Dekoration,(z.B. Weihnachtsdekoration, Osterdeko, FrĂŒhlingsdeko, Sommerdeko, Herbstdeko von meiner Frau) wenn dann mal etwas von mir rumliegt darf ich das aufjedenfall nicht als Deko deklarieren, es wird schlichtweg nicht akzeptiert!

Nun fĂŒr MEINE Ameisen akzeptiere ich jetzt als Ausnahme mal eine Dekoration.

Ich habe fĂŒr die Arena einen KrokodilschĂ€del gekauft!
Bild 48<br />Ich kriege das Bild einfach nicht um 90Grad gedreht.
Bild 48
Ich kriege das Bild einfach nicht um 90Grad gedreht.

Meine Frau (sie sitzt hier im Sofa neben mir und schaut sich irgend einen Bullshit im Fernsehen an) hat den KrokodilschĂ€del in der Arena noch nicht gesehen! Es wird sie nicht begeistern das da ein SchĂ€del drin ist, dafĂŒr kenne ich sie zu gut. Auf den Blick von ihr bin ich schon gespannt wenn ich ihr mit unschuldigen Augen sagen muss:“Das ist Deko!“

Unten noch ein paar Fotos von meinen Ants.

Bild 49
Bild 49

Bild 50
Bild 50

Bild 51
Bild 51

Bild 52
Bild 52

Bild 53
Bild 53


Fortsetzung folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula fĂŒr den Beitrag (Insgesamt 2):
Harry4ANTDoli



Neues Thema Antworten

ZurĂŒck zu „Camponotus-Haltungsberichte (exotische Ameisenarten)“