Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Unterfamilie: Formicinae
Antworten
PincoPallino

User des Monats November 2021
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 432
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 590 Mal

#225 Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Beitrag von PincoPallino » 9. Mai 2022, 21:46

Hallo zusammen,

hier kommen noch ein paar alte Videos. Das Passwort ist bei allen "1".

https://www.dailymotion.com/video/x8ao9xw

https://www.dailymotion.com/video/x8aoata

https://www.dailymotion.com/video/x8aoblj

Grüße vom Pinco
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor PincoPallino für den Beitrag:
Gäbi

PincoPallino

User des Monats November 2021
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 432
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 590 Mal

#226 Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Beitrag von PincoPallino » 13. Mai 2022, 23:28

Hallo zusammen,

das Wasserbett ist in den letzten Tagen erst voller und dann wieder leerer geworden.

IMG_20220509_195852.jpg
IMG_20220510_221913.jpg
IMG_20220513_203828.jpg
Die Sperre funktioniert auch nicht. Heute lag schon Watte auf dem Thermometer.
Die Sperre funktioniert auch nicht. Heute lag schon Watte auf dem Thermometer.

Sie haben auch schon Watte in manche Kammern gebracht. Das ist aber auf den Bildern kaum zu erkennen. Es ist aber auch wieder wärmer geworden. Durch die Sonne in meinem Wohnzimmer :) Endlich ist sie wieder da! Eben habe ich die Heizung ausgestellt. Die LF liegt konstant bei 80 %.

Dattelsirup mögen sie auch.
Dattelsirup mögen sie auch.
Heute wird gegrillt.
Heute wird gegrillt.
IMG_20220513_204019.jpg

Der Läusegarten trocknet weiter vor sich hin. Obwohl ich keinen Aushub sehe, habe ich das Gefühl, dass sie sich dort auch unterirdisch ausgebreitet haben. Bis ich weiß, was ich damit machen will, ändere ich erstmal nichts. Ich hatte gehofft, mir nicht so schnell wieder Gedanken darüber machen zu müssen.

Im Lab ist auch nicht viel los,...
Im Lab ist auch nicht viel los,...
...außer in einer Ecke.
...außer in einer Ecke.

Aber das ändert sich gleich. Denn jetzt kommt Labsperiment 23. Der Aufbau ähnelt dem vom letzten Mal. Ich habe zwar nur ein paar Wände verschoben, aber das ändert einiges am Weg.

So viel Watte haben sie in 2 Wochen im Lab verteilt, v.a. vor Ein- und Ausgang.
So viel Watte haben sie in 2 Wochen im Lab verteilt, v.a. vor Ein- und Ausgang.
Aufgabe
Aufgabe

Anpfiff ist um 22:19 Uhr.

Die erste ist schnell drin, kommt aber erstmal nicht weit. Nach 2 Minuten sind es 5 Kundschafterinnen, aber sie sind nicht zielstrebig. Ein bisschen später marschieren 2 los und stoppen erst bei ca. 1/4 der Strecke.Heute dauert's wieder. Es gibt aber auch viel zu erkunden. Nach 9 Minuten hat eine einen Geistesblitz und rennt los bis auf 60 %. Dann bleibt sie hängen und dreht wieder um...

Nach 30 Minuten sind sie bei 25 %. Keine Veränderung nach einer Stunde. Ich habe keinen Bock mehr. Ich stelle den Newsticker an.

Auflösung
Auflösung

Grüße vom Pinco
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor PincoPallino für den Beitrag (Insgesamt 2):
ChrisV87Erne

PincoPallino

User des Monats November 2021
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 432
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 590 Mal

#227 Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Beitrag von PincoPallino » 14. Mai 2022, 00:15

Newsticker

Sie haben es geschafft, ich hab's verpasst...
Sie haben es geschafft, ich hab's verpasst...

PincoPallino

User des Monats November 2021
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 432
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 590 Mal

#228 Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Beitrag von PincoPallino » 14. Mai 2022, 14:26

Hallo zusammen,

gute Neuigkeiten! Schaut euch mal das Thermometer im Wasserbett an.

Die Jungkönigin auf dem Thermometer kommt nicht mehr vor und zurück. ich habe das Loch 1 mm zu tief gebohrt.
Die Jungkönigin auf dem Thermometer kommt nicht mehr vor und zurück. ich habe das Loch 1 mm zu tief gebohrt.

Ohne Heizung liegt die Temperatur bei 24 °C. Und plötzlich scheint das Wasserbett interessant zu werden. Ich habe gestern Abend noch ein wenig nachgewässert. Die LF liegt jetzt bei 82 %.

Das bedeutet aber vor allem, dass sich die Nicos bei meinen normalen Wohnzimmer-Temperaturen offenbar am wohlsten fühlen! Sie wollen gar nicht mehr Wärme. Und was ihre Lieblings-LF angeht, haben sie nun wirklich die Wahl zwischen den unterschiedlichsten Nestern. Kork in klein und groß zum Selbstbefeuchten, Ytong in klein und groß (schon vorbefeuchtet) sowie ein trockenes natürliches Nest mit Erde und Holz. Sollte ich ihnen nochmal was Neues anbieten, wird es ein Holznest, ein morscher Stamm oder so was.

Die Entwicklung im Lab ist aber irgendwie verwunderlich. So sah es da am Tag der Eröffnung noch nie aus.

nur 3 Ameisen sind im Lab
nur 3 Ameisen sind im Lab
Keine ist im RG, aber sie haben davon genascht.
Keine ist im RG, aber sie haben davon genascht.

Während ich das gechrieben habe, sind auch die letzten drei Arbeiterinnen verschwunden.

Das Lab ist Lava.
Das Lab ist Lava.

Was ist denn da los? Sie haben noch nie irgendeinen Teil ihres Territoriums unbewacht bzw. unbesetzt gelassen. Bisher musste ich sie aus allem vertreiben, was sie verlassen sollten. Merkwürdig...

Grüße vom Pinco

PincoPallino

User des Monats November 2021
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 432
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 590 Mal

#229 Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Beitrag von PincoPallino » 14. Mai 2022, 22:50


PincoPallino

User des Monats November 2021
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 432
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 590 Mal

#230 Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Beitrag von PincoPallino » 20. Mai 2022, 00:25

Hallo zusammen,

die Evkuierung des Labs erfolgte nur für kurze Zeit.

Das RG war dann in kurzer Zeit fast geleert.
Das RG war dann in kurzer Zeit fast geleert.

Das Problem der eingeklemmten Jungkönigin haben sie auf ihre Art ud Weise gelöst.

Eine Hälfte haben sie schon "befreit".
Eine Hälfte haben sie schon "befreit".

Das Thermometer zieht sie magisch an. Da laufen sich ständig mehrere Prinzessinnen fest. Die Arbeiterinnen sind klein genug, um nicht steckenzubleiben.

IMG_20220518_202733.jpg

Heute morgen haben sie mir auch mal wieder Brut in Hongkong präsentiert, auch wenn es auf dem Foto kaum zu erkennen ist.

IMG_20220519_102601.jpg

Mit Lampe und Lupe konnte ich mehr sehen. Und die Größe der Puppen lässt nur einen Schluss zu: Sie ziehen eine neue Generation Prinzssinnen auf.

Die Müllabfuhr ist auch noch da.
Die Müllabfuhr ist auch noch da.

Ein kleines Futterexperiment gab es dann heute auch noch (wie schon bei Rapunzula angekündigt).

keine Überraschungen
keine Überraschungen

Kokosmilch mögen sie, Kokosnuss am Stück ist weniger interessant. Erdbeeren bekommen sie jedes Jahr, bisher ignorieren sie sie immer. Sie wenden sich zwar nicht angeekelt ab, aber mehr als die Fühler auszustrecken ist nicht drin. Nur ganz wenige Mutige probieren mal kurz davon. Dabei habe ich ihnen eine extra süße ausgesucht. Mir auch egal, bleiben mehr für mich :)

Grüße vom Pinco
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor PincoPallino für den Beitrag (Insgesamt 2):
ErneDoli

PincoPallino

User des Monats November 2021
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 432
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 590 Mal

#231 Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Beitrag von PincoPallino » 20. Mai 2022, 21:35

Hallo zusammen,

heute wollte ich es wissen. Was mögen sie am liebsten?

Gleich geht's los!
Gleich geht's los!

Ich habe alle ihre Süßigkeiten zusammengesucht und jeweils eine Mischung mit Wasser gemacht, außer bei den festen Jellys natürlich. Kokosmilch kennen sie auch nur pur. Im Angebot sind:
Zucker
Rohrzucker
Invertzucker
Agavendicksaft
Reissirup
Dattelsiruo
Kokosmilch
Kokosblütensirup
Ahornsirup
Honig-Jelly von MyAnts
Zuckerrüben-Jelly von My Ants
Jelly vom Antstore
Beetle-Jelly

Lassen wir sie entscheiden, der Läusegarten wird zum Süßigkeiten-Paradies für Ameisen! Die letzten tage habe ich ihre Zuckerquellen nicht mehr nachgefüllt. 4 von 5 sind leer. Sie sollten also entsprechend hungrig sein. Die Nachricht vom neuen Angebot muss sich jetzt nur noch rumsprechen.

Ladys, jetzt liegt es bei euch...
Ladys, jetzt liegt es bei euch...
ein paar Minuten später
ein paar Minuten später

Jetzt, wo ich die Bilder mache, denke ich, es wäre besser gewesen, einen weißen Untergrund zu nehmen. Sorry, zu spät...

Ich halte euch auf dem Laufenden.

Grüße vom Pinco
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor PincoPallino für den Beitrag (Insgesamt 2):
ChrisV87Doli

PincoPallino

User des Monats November 2021
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 432
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 590 Mal

#232 Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Beitrag von PincoPallino » 21. Mai 2022, 16:07

Hallo zusammen,

habe gestern abend noch Überraschungsbesuch bekommen und daher nicht ganz genau aufpassen können. Eine ungefähre Reihenfolge habe ich aber trotzdem. Ich fange mal von hinten an. Beetle-Jelly hat sie überhaupt nicht interessiert, genauso wie der Dattelsirup. Von den Antstore-Jellys haben sie zumindest genascht (kleine Überraschung). Das hatte ich in etwa erwartet. Im Moment vernichten sie die Reste vom Kokosblütensirup und dem Zuckerrüben-Jelly. Das waren die Plätze 14 bis 10.

IMG_20220521_141756.jpg

Platz 9 ist die erste Überraschung für mich. Reissirup hätte ich weiter vorn erwartet. Danach kommen Honig, Honig-Jelly und Kokosmilch. Vor allem dem Honig-Jelly hätte ich eine höhere Beliebtheit zugeschrieben.

letzter Stand gestern Nacht
letzter Stand gestern Nacht

Die Plätze 4 und 5 belegen Zucker und Rohrzucker. Weißer Zucker ist aber deutlich vorn.

IMG_20220521_023035.jpg

Auf Platz 3 ist der Ahornsirup, deutlich hinter Agavendicksaft auf Platz 2. Die hätte ich beide eher im Mittelfeld gesehen.

IMG_20220520_232120.jpg

Gewonnen hat Invertzucker. Überrascht mich nicht.

Ach ja, ich hab ja schon mal eine Einschätzung gemacht. Mal sehn, was ich mir vor ein paar Wochen dazu gedacht habe.
Ich kann auch gerne schon mal meine erwartete Reihenfolge aufschreiben. Mal sehn, wie gut ich sie kenne. Ich fange mal mit dem meiner Meinung nach Beliebtesten an:

Invertzucker
Ameisenjelly von MyAnts auf Honigbasis
Reissirup
Ahornsirup
Honig
Agavendicksaft
brauner Zucker
weißer Zucker
Kokosblütensirup

Die Plätze 2 bis 6 liegen aber ganz knapp zusammen. Invertzucker setze ich ganz klar auf die eins.
Zumindest kenne ich ihre Lieblingsspeise :) Ein paar Überraschungen gab es aber schon. Am meisten hat mich aber ihre zögerliche Reaktion überrascht. Ich hätte mit deutlich mehr Ameisen bei dem Experiment gerechnet.

Grüße vom Pinco

Antworten

Zurück zu „Camponotus (exotisch)“