Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Unterfamilie: Formicinae
Antworten
Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 993
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 798 Mal
Danksagung erhalten: 1040 Mal

#33 Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Beitrag von Rapunzula » 8. Februar 2021, 20:19

PincoPallino hat geschrieben:
8. Februar 2021, 19:55
Was haltet ihr von Wüstenbecken, Urwaldbecken und Tankstelle? Aber für die 2 Korknester habe ich noch nichts. Bin offen für Vorschläge!
Ging bei mir ja genau so!
Statt Wüstenbecken einfach Sahara und statt Urwaldbecken Tarzan, Tankstelle finde ich in Ordnung. Die Korknester z.B. Studio und 5-Raumwohnung

Gruss
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

PincoPallino

User des Monats November 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 124
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal

#34 Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Beitrag von PincoPallino » 11. Februar 2021, 18:08

Hallo zusammen,

eben hat sich die Sonne mal wieder in mein Wohnzimemr verirrt. Dabei habe ich eine erstaunliche Entdeckung gemacht, die bei normalem Licht gar nicht auffällt.
irgendetwas wächst an den Scheiben
irgendetwas wächst an den Scheiben
ohne Sonne und leicht beschlagenes Glas ist davon fast nichts zu sehen
ohne Sonne und leicht beschlagenes Glas ist davon fast nichts zu sehen
Das müssen wohl Algen sein. Feucht genug ist es dafür mit 70% LF bestimmt. Wenn ich in Zukunft noch durch die Scheiben gucken will, muss ich sie wohl regelmäßig putzen. Am Deckel hat sich auch schon so eine dünne Algenschicht gebildet. Krass, wie schnell das geht.

Jetzt ist erstmal Putzen angesagt :( Da rächt sich dann die Größe der Becken. Und das andere Becken will jetzt auch geputzt werden.

Grüße vom Pinco
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor PincoPallino für den Beitrag:
Doli

PincoPallino

User des Monats November 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 124
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal

#35 Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Beitrag von PincoPallino » 11. Februar 2021, 19:04

Wow,

das hat sich gelohnt. Ich habe wieder klaren Blick auf meine Kleinen :)

Auf dem Bild erkennt man es zwar nicht so gut, aber der Unterschied zwischen vorher und nachher ist enorm.
links geputzt, rechts nicht
links geputzt, rechts nicht
Das andere Becken muss ich sowieso putzen, wenn die neue Rückwand kommt. Fertig für heute!

Grüße vom Pinco

PS: Das grüne Becken heißt ab jetzt Dschungel. Beim Rest bin ich mir noch nicht sicher.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor PincoPallino für den Beitrag (Insgesamt 3):
RapunzulaZitrusWolfi91

PincoPallino

User des Monats November 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 124
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal

#36 Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Beitrag von PincoPallino » 14. Februar 2021, 18:29

Hallo zusammen,

ich habe gestern schon wieder eine, zumindest für mich, unerwartete Entdeckung gemacht. Beim Auffüllen des Wasserspenders habe ich ein paar Springschwänze gefunden! Im trockenen Becken! Ich dachte, die wären da schon lange alle gestorben. Aber sie scheinen es doch geschafft zu haben. Zähe kleine Viecher. Aber dort, wo die Pflanzen stehen, gieße ich ja regelmäßig. Ich bin trotzdem sehr überrascht.

Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, dass ein paar aus dem Dschungel umgezogen sind oder wurden. Egal, eine Müllabfuhr kann nie schaden. Und die Natur hält immer wieder Überraschungen bereit. Selbst auf so kleiner Fläche.
die kleinen weißen Punkte...
die kleinen weißen Punkte...
IMG_20210213_144452.jpg
IMG_20210213_144458.jpg
Grüße vom Pinco

@ Rapunzula: Auch beim Fleischgeschmack scheinen sich unsere Kolonien zu ähneln. Ich kann bei meinen auch beobachten, dass sie Rindfleisch sehr gerne mögen, lieber als Schwein. Geht mir aber genauso. Allerdings nehmen sie bei mir auch das Fett. Meistens bekommen sie Hackfleisch, da lässt sich das gut zerkleinern. Könnte es sein, dass ihnen das Fett in größeren Stücken zu zäh ist?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor PincoPallino für den Beitrag (Insgesamt 2):
RapunzulaErne

PincoPallino

User des Monats November 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 124
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal

#37 Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Beitrag von PincoPallino » 15. Februar 2021, 18:07

Oh Scheiße!

ich glaube, ich habe ein Problem!
Was ist das an den Beinen?
Was ist das an den Beinen?
IMG_20210215_174818.jpg
Diese Ameise habe ich gestern abend entdeckt und direkt isoliert. Das sieht für mich nach mehreren Milben an mehreren Beinen aus. Die kann man mit bloßem Auge sehen. Seitdem beobachte ich auch die anderen Ameisen sehr intensiv. Ich glaube, ich habe auch bei 2 anderen jeweils eine Milbe entdeckt, die waren aber nur unter der Lupe zu sehen. Mehr habe ich bisher nicht gefunden.

Ich finde das sehr beunruhigend!

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 993
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 798 Mal
Danksagung erhalten: 1040 Mal

#38 Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Beitrag von Rapunzula » 15. Februar 2021, 18:33

Ups, Milben nicht gut! Gar nicht gut!

Was ist nun die Therapie:
Springschwänze?
Weiße Asseln?
Zitrone?
So richtig habe ich mich mit dem Thema Milben noch nie befasst. Alles was ich darüber gelesen habe habe ich nur immer schnell am Rande mitgekriegt!
Da mir Deine Camponotus nicobarensis mittlerweile auch schon am Herzen liegen werde ich heute Abend auch etwas rumsurfen un Probieren mich schlau zu machen.

Gruss
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag:
Doli
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

PincoPallino

User des Monats November 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 124
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal

#39 Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Beitrag von PincoPallino » 15. Februar 2021, 18:58

Hallo Rapunzula,

danke für deine Anteilnahme. Oh man, das klingt als ob sie schon alle tot wären.

Springschwänze und weiße Asseln kenne ich nicht als Milben-Bekämpfer, aber die sind eh schon im Becken. Habe ich ja gerade erst von berichtet.

Zitrone habe ich bei AntsCanada mal gesehen. Muss ich da einfach nur ein paar Scheiben in die Arena legen? Das mache ich gleich als erstes, kann ja nicht schaden und eine Zitrone hab ich zufällig noch im Kühlschrank.

Letztens habe ich hier im Forum auf Hypoaspis-Milben hingewiesen. Die könnten sich aber auch über meine Springschwänze, Asseln und evtl. sogar die Brut hermachen. Im anderen Beitrag sind noch keine Ergebnisse von der Bekämpfung berichtet worden. Die zu kaufen wäre aber einfach. Ich werde mal die größten Shops auf Ameisen-Erfahrung anschreiben, befürchte aber, dass sie nur Ameisenbekämpfung kennen.

Jetzt hilft wohl erstmal nur Recherche.

Grüße vom Pinco

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 993
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 798 Mal
Danksagung erhalten: 1040 Mal

#40 Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Beitrag von Rapunzula » 15. Februar 2021, 19:39

PincoPallino hat geschrieben:
15. Februar 2021, 18:58
Oh man, das klingt als ob sie schon alle tot wären.
Nee, hör auf, die Hoffnung stirbt zuletzt!

Mit Zitrone pass auf, bin der Meinung bereits dieses und jenes gelesen zu haben!

Werde zur Hauptsendezeit surfen, mag nicht die Geissens schauen! :roll:

Gruss
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Antworten

Zurück zu „Camponotus (exotisch)“