Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Berichte, Erfahrungen, Tipps, Beobachtungen Gattung Camponotus
Neues Thema Antworten
PincoPallino

User des Monats November 2021 User des Monats September 2022
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 863
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 1049 Mal

#481 Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Beitrag von PincoPallino » 28. Februar 2024, 21:41

Hallo Gäbi,
Meinst du, dass allenfalls bei Merkur ein Input zu holen wäre vom Portal?
Merkur? Portal? Ich verstehe nicht, was du meinst...

Ok, habs gegoogelt :)

Aber wie soll mir da irgendjemand, auch wenn er sich Merkur nennt, helfen?

Lebt die K√∂nigin noch, ist alles gut. Aber dank der vielen ungefl√ľgelten Prinzessinnen kann ich mir nie sicher sein, dass ich sie gesehen habe. Dabei f√§llt mir ein, ungefl√ľgelte Prinzessinnen habe ich auch schon lange nicht mehr gesehen.

Lebt sie nicht mehr, √§ndert das auch nichts an meinem Verhalten. Die Kolonie darf dann langsam aussterben. Aber auch Ihren Tod werde ich nie best√§tigt bekommen. Es k√∂nnte ja eine ungefl√ľgelte Prinzessin sein...

Nur ein Zeichen ist eindeutig: Brut

Wenn ich davon wieder mal was sehe, ist alles gut.

Mir f√§llt gerade eine neue Theorie zur Erkl√§rung ein. Vielleicht hat die K√∂nigin vor ca. 2 Jahren mal eine l√§ngere Phase mit wenigen oder keinen gelegten Eiern gehabt. Das w√ľrde zumindest die fehlende Aktivit√§t zur Zeit erkl√§ren. Dagegen spricht, dass sie bis vor ein paar Monaten immer gut gefressen haben und anscheinend einen hohen Proteinbedarf hatten.

Gr√ľ√üe vom Pinco



Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020 Eine Million Klicks
Moderator
Offline
Beiträge: 2135
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 1534 Mal
Danksagung erhalten: 2350 Mal

#482 Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Beitrag von Rapunzula » 28. Februar 2024, 21:58

Hallo PincoPallino,

Es stimmt schon, das einzige wo Du sicher sein kannst, dass die Königin vor ca. 4 Wochen (geschätzt) noch gelebt hat ist Brut. Eier erkennt man in einer großen Anlage fast nicht, Larven erkennt man gut.

Leider hilft da nur die größte Tugend in der Ameisenhaltung: Geduld!

Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Ich dr√ľcke Dir die Daumen!

Gruss Rapunzula
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula f√ľr den Beitrag (Insgesamt 2):
PincoPallinoDoli



Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 4016
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 5412 Mal
Danksagung erhalten: 4511 Mal
Kontaktdaten:

#483 Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Beitrag von Erne » 29. Februar 2024, 09:10

Wäre wirklich schade wenn es zu Ende geht.
Ist auch nicht wirklich bekannt wie lange Camponotus nicobarensis K√∂niginnen leben k√∂nnen, Verallgemeinerungen im Netz, wo gerne besonders langlebige K√∂niginnen aufgef√ľhrt werden, helfen nicht.

Bei dieser Art habe ich schon Legepausen von mehreren Monaten beobachtet, ohne Nesteinblick hilft wahrscheinlich wirklich nur Geduld.
Jetzt ist etwa die Zeit wo diese Pausen endeten.

Leider sind Larven keine Garantie f√ľr neue Arbeiterinnen, unbegattete Jungk√∂niginnen k√∂nnen auch Eier legen.
Ohne intackte Altk√∂niginnen ist es nicht auszuschlie√üen, dass einige Arbeiterinnen anfangen Eier zu legen, was bekannter weise zu M√§nnchen f√ľhrt.
Bei meinen Camponotus singularis beobachtet, das Arbeiterinnen auch bei intakter Altköniginnen Eier legen aus denen sich Larven entwickeln.

Wie auch immer, Dr√ľcke die Daumen das es weiter geht.

Gr√ľ√üe Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne f√ľr den Beitrag (Insgesamt 4):
GäbiRapunzulaPincoPallinoDoli



PincoPallino

User des Monats November 2021 User des Monats September 2022
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 863
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 1049 Mal

#484 Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Beitrag von PincoPallino » 2. M√§rz 2024, 20:37

Hallo zusammen,

ein ganz kurzes Update von meinen Lasius balconicus. Sie sind wieder da :) Habe sie heute zum zweiten Mal diese Woche draußen gesehen. Bei denen ist die Winterruhe definitiv vorbei.

Das nur als Info f√ľr alle Lasius niger (?) -Halter. Die Bestimmung meiner Balkon-Ameisen hat jemand aus dem Forum hier gemacht. Ob es wirklich diese Art ist, wei√ü ich nicht. Mit ner besseren Kamera lie√üe sich die Bestimmung bestimmt besser vornehmen. Also irgendwann mal...

Gr√ľ√üe vom Pinco
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor PincoPallino f√ľr den Beitrag:
Gäbi



PincoPallino

User des Monats November 2021 User des Monats September 2022
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 863
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 1049 Mal

#485 Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Beitrag von PincoPallino » 17. M√§rz 2024, 23:23

Hallo zusammen,

es ist mal wieder Zeit sich zu melden, auch wenn eigentlich nicht viel passiert ist.

Zuerst mal habe ich ein Foto, das schon einen Monat alt ist. Bei Balkonarbeiten bin ich in den Blumenk√§sten auf ein paar Larven gestossen. Die haben sie lebend bekommen. Und ausnahmsweise haben sie sich daf√ľr sehr interessiert. Nach kurzer Zeit waren alle verschwunden.

IMG_20240217_172451.jpg

Am nächsten Tag gab es ein kleines Futterexperiment. Ergebnis: Schabe ja, Heimchen nein

IMG_20240218_232133.jpg

Springen wir einen Monat weiter. Manchmal fressen sie, manchmal nicht. Daran hat sich nichts geändert. Leider auch nicht an der Zahl der Meisen, die ich sehe. Die Situation ist unverändert mysteriös.

IMG_20240311_213627.jpg
IMG_20240317_224158.jpg

Und jetzt zu den kleinsten Bewohnern des Nicoversums. Das folgende Bild zeigt den Rahmen von oben. An der eingeölten Unterseite ist viel Dreck.

IMG_20240311_213759.jpg

Aber wenn man genau hinsieht, erkennt man, dass das alles Springschwänze sind. Der Ausbruchsschutz funktioniert also auch bei ihnen. Der Rahmen sieht rundum so aus, mal mit mehr, mal mit weniger Leichen. Aber keine Sorge, das ist nur ein klitzekleiner Bruchteil der Population.

Die n√§chstgr√∂√üeren Bewohner d√ľrften die wei√üen Asseln sein. In Hongkong sitzen sie seit Ewigkeiten vorne an der Scheibe, wo es feucht ist. Mittlerweile ist nur noch ein kleiner feuchter Bereich √ľbrig.

IMG_20240316_180611.jpg
IMG_20240316_180700.jpg

Schaut euch mal das vorletzte Bild an. Mir ist letztens erst aufgefallen, wie viel Kork unten links fehlt. Und auch die Barriere unten zwischen den beiden vorderen Kammern fehlt komplett. Wann ist das passiert? Ich habe nur diese beiden Fotos gemacht, aber der Unterschied ist deutlich zu erkennen.

Sylvester
Sylvester
August 2023
August 2023

Durch das Loch unten links kann man ein wenig in des Nest sehen, aber was ich dort gesehen habe, gef√§llt mir auch nicht. Fotos davon zu machen, ist noch schwieriger als √ľberhaupt etwas zu erkennen.

IMG_20240316_180757.jpg
IMG_20240316_180824.jpg

Das d√ľrften gr√∂√ütenteils Leichen von M√§nnchen sein und daher nicht so schlimm. Aber dass Hongkong Platz f√ľr einen Friedhof hat, gef√§llt mir nicht. Das sollte voll von lebenden Nicos sein. Ist es aber nicht...

Den nächstgrößeren Bewohnern scheint es jedoch gut zu gehen.

IMG_20240316_181030.jpg

Gr√ľ√üe vom Pinco
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor PincoPallino f√ľr den Beitrag (Insgesamt 4):
JoschiDoliErneAnja



PincoPallino

User des Monats November 2021 User des Monats September 2022
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 863
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 1049 Mal

#486 Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Beitrag von PincoPallino » 24. M√§rz 2024, 02:24

Hallo zusammen,

ich mache mal in Hongkong weiter. So sah es unten links vor einer Woche aus.

IMG_20240316_180611.jpg

Es gibt eine kleine Traube aus wei√üen Asseln. WIe schon gef√ľhlt seit Ewigkeiten. Bis vor zwei Tagen hat sich daran nichts ge√§ndert. Vorgestern abend sah es dann aber pl√∂tzlich so aus.

IMG_20240322_014522.jpg

Mir ist sofort aufgefallen, dass da statt der Asseln plötzlich ein brauner Kreis war.

Springschwanzkreis.JPG

Unter Lampe und Lupe war dann schnell klar, dass es sich um viele Springschwänze handelte.

IMG_20240322_014556.jpg

Mittlerweile sind es ein paar weniger, aber grunds√§tzlich sieht es jetzt noch genauso aus. Die Asseln haben ihr Werk an der Stelle wohl vollendet. Und die Springschw√§nze r√§umen jetzt auf? Schon merkw√ľrdig... An den Bereichen, die die Asseln bisher verlassen haben, konnte ich das nicht beobachten.

Aber jetzt zu den Nicos. Heute abend habe ich mal etwas dokumentiert und kaum Nicos gesehen :(

IMG_20240323_200407.jpg
IMG_20240323_200423.jpg

Kaum eine zu sehen,...

IMG_20240323_200431.jpg
IMG_20240323_200439.jpg
IMG_20240323_200453.jpg

auch nicht in den Ecken oder am Eingang zum Steinbruch...

IMG_20240323_200513.jpg

nicht an der Tanke...

IMG_20240323_200546.jpg
IMG_20240323_201010.jpg

oder im Dschungel.

Ich glaube, es wird immer deutlicher. Wenn es so weiter geht, sind in ein paar Wochen kaum noch Nicos da... oder zumindest zu sehen.

Ich ertappe mich schon bei dem Gedanken, welche Ameisen ich mir als nächstes holen möchte. Schon traurig, ich dachte die Nicos und ich hätten noch 15 Jahre vor uns. Aber im Moment glaube ich da nicht mehr dran. Ich hoffe, ich liege damit falsch. Warten wirs mal ab...

Und zu allem √úberfluss habe ich dann eben noch mit Lampe und Lupe bewaffnet an einigen Nicos wieder kleine Knubbel an den Beinen gesehen. Nicht an vielen und wenn, dann auch meist nur einer, im H√∂chstfall waren es drei. Aber das sieht f√ľr mich nach Milben aus! Zumindest genauso wie vor ein paar Jahren, nur nicht in der Intensit√§t. Da sie das damals gut √ľberlebt haben, mache ich mir da im Moment weniger Sorgen.

Aber bei der Gesamtsituation kann ich das grad gar nicht gebrauchen.

Gr√ľ√üe vom Pinco
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor PincoPallino f√ľr den Beitrag (Insgesamt 2):
DoliRapunzula



PincoPallino

User des Monats November 2021 User des Monats September 2022
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 863
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 1049 Mal

#487 Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Beitrag von PincoPallino » 31. M√§rz 2024, 23:55

Hallo zusammen,

von den Nicos gibt es nichts Neues. Aber die Lasius balconicus hatten heute ihr Fr√ľhlingsfest.

IMG_20240331_164552.jpg
IMG_20240331_164608.jpg

Kurz nachdem ich es ihnen angeboten habe, wurde das Geschenk auch schon von den ersten Arbeiterinnen entdeckt. Und da sie Aktivierung können, sah es kurz danach so aus:

IMG_20240331_172843.jpg

Das sollte ihnen einen guten Start ins Jahr ermöglichen.

Gr√ľ√üe vom Pinco
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor PincoPallino f√ľr den Beitrag (Insgesamt 3):
RapunzulaDoliGäbi



PincoPallino

User des Monats November 2021 User des Monats September 2022
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 863
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 1049 Mal

#488 Pincos Nicos - Ein Dauerhaltungsbericht mit Camponotus nicobarensis

Beitrag von PincoPallino » 17. April 2024, 00:52

Hallo zsuammen,

es ist wohl mal wieder Zeit f√ľr ein Update. Ich sch√§tze die Situation mittlerweile nicht mehr als mysteri√∂s ein. Das macht es aber leider nicht besser.

Achtung, heute gibt es viel Text und wenig Bilder! Nichts f√ľr Analphabeten... Na? Wie viele haben gerade Anal-Phabeten gelesen?

Ich sehe nach wie vor nicht mehr besonders viele Ameisen. Im Gegensatz zu den vielen anderen Bewohnern des Nicoversums. Die machen sich pr√§chtig, egal ob Silberfische, Springschw√§nze oder Asseln. Ich sehe weniger Nicos an der Tanke, in den Nestern und auch in den beiden gro√üen Becken. Sie trinken weniger S√ľ√ües und Wasser und auch die Insekten werden oft ignoriert. Schaben werden im Moment fast ausschlie√ülich angenommen. Heute haben sie mal wieder zwei bekommen. Nach anf√§nglichem Z√∂gern fressen sie sie jetzt doch.

Der "offizielle" Friedhof im Steinbruch wird aber nicht gr√∂√üer. Wenn ich mit der Taschenlamoe versuche, Einblick in Hongkong zu bekommen, sehe ich zwar viele Leichen, aber fast nur M√§nnchen. Allerdings lassen sie die Leichen im Hauptnest liegen. Kein gutes Zeichen. Genauso wenig wie die anscheinend ausbleibende Befeuchtung von Hongkong. Die steinbruch-Toten k√∂nnten also auch unterirdisch "verbleiben". Und Tote im Dschungel werden bestimmt innerhalb k√ľrzester Zeit zu Pflanzennahrung.

All das spricht daf√ľr, dass die K√∂nigin tot ist. Mittlerweile glaube ich das leider. Ich habe zwar noch ein bisschen Hoffnung, dass die Kolonie wieder wird, aber begr√ľnden kann ich die eigentlich nicht mehr. Im Gegenteil, ich denke dar√ľber nach, welche Ameisen die Nachfolger werden und freue mich schon auf die neue Arena-Bauphase.

Au√üerdem werde ich wohl viel eher als erwartet, also urspr√ľnglich ca. 2040, Einblick in ihre unterirdischen Aktivit√§ten bekommen. Wenn ich die Becken nach und nach "zur√ľckbaue". Das ist das einzig Positive, das ich der aktuellen Situation abgewinnen kann. Keine Sorge, die R√ľckbauphase werde ich akribisch dokumentieren. Ich habe nur jetzt schon Angst vor den riesigen Horden an Springschw√§nzen, die √ľber mich herfallen werden.

Best√§rkt in der Meinung hat mich heute abend ein Telefonat mit einem anderen, erfahrenen User hier aus dem Forum. Er glaubt auch, dass die Kolonie ein nat√ľrliches Ende gefunden hat. Au√üerdem findet er es nicht ungew√∂hnlich, dass die Arbeiterinnen so schnell nach dem Tod der K√∂nigin verschwinden. Ich bin immer davon ausgegangen, dass die verbliebenen Arbeiterinnen einfach ihre normale Lebensspanne vor sich h√§tten, bei den Nicos also locker zwei Jahre f√ľr die J√ľngsten unter ihnen. Anscheinend ist es aber wohl normal, dass die Kolonie nach dem Tod der K√∂nigin viel schneller "aufgibt". Bei kleinen Kolonien soll das dann innerhalb von Wochen zum Ende f√ľhren.

Was soll ich nach all diesen Informationen anderes denken, als das die Königin tot ist?

Von mir aus können die restlichen Nicos noch zwei Jahre bei mir bleiben. Ich muss mich aber wohl damit abfinden, dass ich mich viel schneller von der letzten Arbeiterin verabschieden muss. Woher weiß ich bloß, welche die letzte ist, die ich sehe?

Ich glaube, ich mache demnächst eine Abschiedsparty im Nico-Altersheim. Hat es so was schon mal gegeben? Gibts da irgendwas, das ich beachten muss?

Und damit ihr heute nicht ganz auf Bilder verzichten m√ľsst, k√∂nnt ihr auf diesen beiden sehen, was passiert, wenn die Nicos eine Heuschrecke ignorieren.

An der Stelle ist eine Woche sp√§ter √ľbrigens viel weniger Laub zu finden.
An der Stelle ist eine Woche sp√§ter √ľbrigens viel weniger Laub zu finden.
IMG_20240409_175115.jpg

Und wie heißt es schon ganz lange? Die Königin ist tot, es lebe die Königin!

Das denke ich mir auch. Ich will auf jeden Fall neue Ameisen haben :) Und wenn die Kolonie nicht zu gro√ü wird, k√∂nnen es sogar zwei werden. Cool! Und dazu k√§me dann noch die hoffentlich irgendwann verf√ľgbare blaue Polyrhachis-Kolonie, f√ľr die ich noch ein Pl√§tzchen reserviert habe. Es gibt potentielle Quellen daf√ľr...

Dabei fällt mir ein: Gibt es unter meinen Lesern welche, die sich zumindest ein wenig mit Klimasteuerung und vor allem Heizung in großen Terrarrien auskennen? Meldet euch gerne hier per Antwort oder PN. Ich will wenigstens vorbereitet sein, wenn die Blauen kommen.

Aber was f√ľr Ameisen k√∂nnten es werden? Auf Blattschneider habe ich wie viele andere zwar auch Bock, will mir aber trotzdem keine holen. Da ist immer die Sorge um den Pilz und die Nahrungsversorgung im Winter. Man kann sie auch nicht so einfach l√§ngere Zeit alleine lassen, wenn ich das richtig verstanden habe. Weberameisen oder zumindest so etwas √§hnliches bekomme ich irgendwann mit den Polys. Und die brauchen auch ein hohes Becken, statt einem breitem, flachen. Camponotus hatte ich schon. Ganz kleine m√∂chte ich nicht. Zum einen wegen der Ausbruchsgefahr, zum anderen wegen meiner immer schelchter werdenden Augen. Die Lesebrille kommt leider immer h√§ufiger zum Einsatz :(

Cool w√§re eine Art mit gutem Sehverm√∂gen, die mich auch beobachten kann. Ich stelle es mir irgendwie merkw√ľrdig vor, dass mir Ameisen hinterherschauen (haha, ich wei√ü...), wenn ich in der N√§he des Beckens bin. Aktive J√§ger w√ľrden mir gefallen oder welche, die ihre Beute gemeinsam nach Hause bringen. Polymorphismus und Soldaten w√ľrden mir auch gefallen. Ihr merkt schon, ich suche die eierlegende Wollmilchsau :) Daher hoffe ich, zwei zahlenm√§√üig eher kleinere Kolonien zu finden, die zu mir passen. Riesen m√ľssen es nicht sein, w√§re aber auch ok.

Ach ja, vor allem m√ľssen sie mit meinen Wohnzimmertemperaturen klar kommen. Effektiv heizen kann ich die gro√üen Becken nicht.

Dabei f√§llt mir ein. Wenn ich die beiden neuen Kolonien jeweils in ein gro√ües Becken mit integriertem Nest setze, habe ich die Ecke zwischen den beiden Becken auch noch frei. Inklusive eines oder beider F√§cher darunter im Eckschrank, wo bisher die Heimchen standen. Ehrlich gesagt bin ich froh, mich nicht mehr um die Heimchen k√ľmmern zu m√ľssen. Ob ich nochmal dauerhaft welche halte, muss ich mir noch √ľberlegen. Aber frisches Futter ist doch durch nichts zu ersetzen, oder? Auf jeden Fall habe ich damit evtl. sogar noch Platz f√ľr eine dritte, dann aber wirklich zahlenm√§√üig kleine Kolonie. Vielleicht eine, die in einer Nuss leben kann? Vielleicht doch Mini-Minis?

Im bereits erw√§hnten Telefonat habe ich auch tats√§chlich schon ein Angebot f√ľr eine oder zwei Kolonien erhalten, die die oben erw√§hnten Kriterien zum Teil erf√ľllen w√ľrden. Mehr verrate ich aber noch nicht. Und ich bin offen f√ľr Vorschl√§ge oder Angebote.

So, wer bis hierhin gekommen ist, hat wirklich Durchhalteverm√∂gen gezeigt :) Danke! Aber heute musste einiges raus. Ich w√ľnschte, es w√§re anders. Schon merkw√ľrdig, wie sehr man sich an ein paar Insekten gew√∂hnen kann und wie sie zum Alltag dazu geh√∂ren k√∂nnen.

Zur Belohnung habe ich noch schnell ein paar "Live-Bilder" gemacht.

Seht ihr noch Spuren einer Heuschrecke?
Seht ihr noch Spuren einer Heuschrecke?
Oder eine Ameise?
Oder eine Ameise?
Wie viele Nicos seht ihr?
Wie viele Nicos seht ihr?

Ach ja, da ist doch noch was. Ist mir erst letzte Woche aufgefallen, könnte aber schon vor längerer Zeit passiert sein.

Hier sieht man es nicht so gut.
Hier sieht man es nicht so gut.
Mal näher ran gehen.
Mal näher ran gehen.
IMG_20240417_002622.jpg
abgebrochen.JPG

Der rot markierte Teil war urspr√ľnglich Teil der R√ľckwand und hing ca. 20 cm h√∂her. Das war so eine Art Tasche.

Gefunden!
Gefunden!

Darin habe ich die am unteren Bildrand zu sehende Ranke mit den gro√üen spitzen Bl√§ttern vor Jahren eingepflanzt. Offensichtlich ist sie schon vor eingier Zeit ausgezogen und hat ihre alte Heimat ihrem Schicksal √ľberlassen. Mein Dschungel zerlegt sich so langsam selber :)

Noch ein Hinweis auf eine schrumpfende Population: Unter dem Deckel war keine Ameise und während das Becken offen war, ist keine ausgebrochen. Das war bis vor ein paar Monaten noch ganz anders.

Dschungel bei Nacht
Dschungel bei Nacht

Gr√ľ√üe vom Pinco
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor PincoPallino f√ľr den Beitrag (Insgesamt 3):
RapunzulaErneDoli



Neues Thema Antworten

Zur√ľck zu ‚ÄěCamponotus-Haltungsberichte (exotische Ameisenarten)‚Äú