User des Monats August 2022   ---   Leander  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Camponotus maculatus Haltungsbericht

Unterfamilie: Formicinae
Gäbi

User des Monats März 2022
Halter
Offline
Beiträge: 145
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

#17 Camponotus maculatus Haltungsbericht

Beitrag von Gäbi » 21. April 2022, 11:57

Oh man ich hoffe ja, es tut sich was in der Zwischenzeit.

Drücke die Daumen, dass die Gyne noch Gas gibt diese Woche damit sie nicht nochmals versandt werden muss.

Benutzeravatar
Meinerseinereiner

User des Monats Juli 2022
Halter
Offline
Beiträge: 506
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 353 Mal

#18 Camponotus maculatus Haltungsbericht

Beitrag von Meinerseinereiner » 21. April 2022, 16:12

Hi @Gäbi

Ich habe es an sich auch nicht vor, nur wenn sich nix tut, was ich nicht hoffe.

Nun gebe ich ihr 1 Woche alles was sie braucht und perfekte Verhältnisse und wenn dann wieder nix passiert, dann ist Reisen angesagt.



LG Meinerseinereiner
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meinerseinereiner für den Beitrag:
Gäbi

Benutzeravatar
Meinerseinereiner

User des Monats Juli 2022
Halter
Offline
Beiträge: 506
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 353 Mal

#19 Camponotus maculatus Haltungsbericht

Beitrag von Meinerseinereiner » 3. Mai 2022, 22:13

Moinsen zusammen

So liebe ich das Ganze.....

Die Eier entwickeln sich prächtig und es sind Larven vorhanden (*100

Also erstmal alles weiter dunkel halten und Stück Schokoschabe angeboten sowie ein paar Fruchtfliegen.

Ansonsten heisst es weiter abwarten.

Zumindest weiss man nun das es zu hell war und die LF höher muss.

LG Meinerseinereiner
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meinerseinereiner für den Beitrag:
Anja

Benutzeravatar
Meinerseinereiner

User des Monats Juli 2022
Halter
Offline
Beiträge: 506
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 353 Mal

#20 Camponotus maculatus Haltungsbericht

Beitrag von Meinerseinereiner » 9. Mai 2022, 22:08

Moinsen zusammen

Auch hier gibt's momentan nicht viel neues, Larven wachsen schön, hoffe es gibt bald mal die ersten Arbeiterinnen.

LG Meinerseinereiner
Dateianhänge
20220509_215927.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meinerseinereiner für den Beitrag (Insgesamt 4):
ChrisV87GäbiJoachim123Fabey93

Benutzeravatar
Meinerseinereiner

User des Monats Juli 2022
Halter
Offline
Beiträge: 506
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 353 Mal

#21 Camponotus maculatus Haltungsbericht

Beitrag von Meinerseinereiner » 14. Mai 2022, 10:53

Moinsen zusammen

Auch hier, wie versprochen, ein neues Foto.....
20220514_104615.jpg
Das Bild dreht sich noch beim Öffnen...

Die Larven wachsen und gedeihen.

LG Meinerseinereiner
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meinerseinereiner für den Beitrag (Insgesamt 2):
ChrisV87Fabey93

Benutzeravatar
Meinerseinereiner

User des Monats Juli 2022
Halter
Offline
Beiträge: 506
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 353 Mal

#22 Camponotus maculatus Haltungsbericht

Beitrag von Meinerseinereiner » 16. Juli 2022, 21:20

Moinsen zusammen

War jetzt lange nicht da, bitte verzeiht.

Hatte viel um die Ohren und einen tierischen Todesfall ( Katze )

Aber nun zu den kleinen....

Alles wächst und gedeiht, erst waren es nur 2 Eier und diese sind schon geschlüpft.

Nun ist es schon ein grösseres Paket, aber die Königin ist immer noch sehr schreckhaft.

Bilder reiche ich nach...

LG Meinerseinereiner

Benutzeravatar
NRGY
Einsteiger
Offline
Beiträge: 30
Registriert: 18. April 2021, 16:30
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

#23 Camponotus maculatus Haltungsbericht

Beitrag von NRGY » 17. Juli 2022, 12:11

Halte ebenfalls seit einer Zeit C. maculatus.
Ich kaufte sie ohne Arbeiter und Brut. Es dauerte ein qualvolles halbes Jahr von Ei bis zur ersten Pygmäe. Sobald die ersten Arbeiter da sind gehts aber relativ flott vorran. Von den ersten 5 Pygmäen auf 20 Arbeiter, dauerte es dann nur noch ca. 5-6 Wochen bei 28 C° Nesttemperatur. Die Außenaktivität ist sehr spärlich und wenn dann sieht man sie nur in den Abendstunden

Benutzeravatar
Meinerseinereiner

User des Monats Juli 2022
Halter
Offline
Beiträge: 506
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 353 Mal

#24 Camponotus maculatus Haltungsbericht

Beitrag von Meinerseinereiner » 17. Juli 2022, 14:27

NRGY hat geschrieben:
17. Juli 2022, 12:11
Halte ebenfalls seit einer Zeit C. maculatus.
Ich kaufte sie ohne Arbeiter und Brut. Es dauerte ein qualvolles halbes Jahr von Ei bis zur ersten Pygmäe. Sobald die ersten Arbeiter da sind gehts aber relativ flott vorran. Von den ersten 5 Pygmäen auf 20 Arbeiter, dauerte es dann nur noch ca. 5-6 Wochen bei 28 C° Nesttemperatur. Die Außenaktivität ist sehr spärlich und wenn dann sieht man sie nur in den Abendstunden
Hi Nrgy

Also ich kann alle jederzeit einsehen, alles entweder Acrylglas oder nur mit rotem Acryl abgedeckt, somit kein Ding.

LG Meinerseinereiner

Neues Thema Antworten

Zurück zu „Camponotus (exotisch)“