User des Monats September 2021   ---   Fabey93  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Polyrhachis ammon Neugründung

Unterfamilie: Formicinae
Antworten
Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Halter
Offline
Beiträge: 332
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

#1 Polyrhachis ammon Neugründung

Beitrag von Meinerseinereiner » 18. Mai 2021, 20:14

Hallo zusammen,

ich starte heute nach etlichen Jahren Abstinenz mit dieser sehr schönen Art.

Die Queen kam heute um 18 Uhr bei mir an und hat sofort ihre Arena und das Notbehelfsnest bezogen. Die Arena hat momentan 24 Grad und 65% Feuchtigkeit, Wasser etc. steht parat, morgen gibt's mal etwas Protein.

Die Arena ist ein 80l Dennerle Aquarium mit PTFE -Rand ( 8 cm ).
Das Nest ist ein Ytongstein mit 574x250x50mm mit Gips ausgeschwemmt, um die Löcher zu schließen.

Leider war der restliche Teileversand langsamer, als die Queen und somit muss erstmal die Arena reichen, bis der Glasschneider und die Acrylrohre angekommen sind, um eine Verbindung zum Nest herzustellen.

Die Queen war sofort begeistert und hat den Eingang des Nests zugebaut/verkleinert.

Fragen, Anregungen und weiteres bitte unter folgendem Link:diskussionsrunde-zu-haltungsbericht-pol ... 61680.html


Interessanterweise war auch noch eine Arbeiterin und eine Puppe im Reagenz, als es ankam.

LG vom neuen alten Hasen
Dateianhänge
Die Queen am schufften
Die Queen am schufften
Blick aufs Formi
Blick aufs Formi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meinerseinereiner für den Beitrag (Insgesamt 9):
Harry4ANTErneZitrusDoliWolfi91GastuevianUnkerichMartin H.Cptflitz

Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Halter
Offline
Beiträge: 332
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

#2 Polyrhachis ammon Neugründung

Beitrag von Meinerseinereiner » 19. Mai 2021, 08:43

Morgen zusammen

Viel Neues gibt es nicht zu berichten, die Queen hat das Nest ( Nestersatz ) so weit zugebaut das sie selbst kaum noch rein passte.

Die Arbeiterin bleibt die ganze Zeit im Nest, hockt bei der Puppe und rührt sich nicht, was auch immer der Grund ist.

Wasser und Honiglösung wurden nicht beachtet, ist ja noch Wasser im Reagenz und die Feuchtigkeit im Gesamten liegt konstant bei 65٪. Leichte Temperaturschwankung über Nacht auf 22 Grad gehabt, durchs Licht kommen jetzt Tagsüber noch mal 2-4 Grad dazu.

Bild der zugebauten Nests gibt's erst heute Abend.

Nun heisst es mal abwarten und schauen was sich bis heute Abend tut, bis dahin ruft die Arbeit....

In diesem Sinne frohes Schaffen

LG Meinerseinereiner

Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Halter
Offline
Beiträge: 332
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

#3 Polyrhachis ammon Neugründung

Beitrag von Meinerseinereiner » 19. Mai 2021, 16:55

So und weiter geht's....

Heute mal versuchsweise einen Mehlwurm in Nähe des Nestes gelegt, vielleicht haben die ( bis jetzt ) 2 ja etwas Hunger.

Bis jetzt sitzt die grosse Dame mit Blick nach vorne im Reagenz, die Arbeiterin umsorgt die Puppe und sonst herrscht Ruhe, ist ja noch nicht mal 24 Stunden im Haus.

Hatte gestern noch ein grosses trockenes Blatt in kleinen Teilen im Formi verteilt damit die Gyne den Eingang leichter zubauen kann und sich nicht so abmüht mit den ( in meinen Augen zu grossen ) Holzstückchen, man will ihr ja das Leben und gründen erleichtern

Calma calma Meinerseinereiner , Geduld ist nicht immer meins 6)

Nach noch mehr Recherchen habe ich jetzt angefangen die Temperatur von 24 auf 25,5 Grad anzuheben und siehe da, sofort kam Leben in die Gyne.

Anscheinend waren ihr 24,3 Grad zu wenig, obwohl ich extra die Klimatabellen im natürlichen Lebensraum quer an der Ostküste Australiens durchforstet hatte. Und da waren die Werte klar tiefer angelegt.....

Nunja ist ne Frau, hat wohl wie meine gerne warm :D :D

Foto zeigt die Gyne beim Zuckerwasser...
Dateianhänge
20210519_213737.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meinerseinereiner für den Beitrag (Insgesamt 2):
ZitrusCptflitz

Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Halter
Offline
Beiträge: 332
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

#4 Polyrhachis ammon Neugründung

Beitrag von Meinerseinereiner » 20. Mai 2021, 08:39

Moin zusammen, weiter geht's

Die Gyne war gestern noch schön aktiv hat ordentlich zugeschlagen beim Zuckerwasser, an dem extra auch näher ran gestellten Wasser hat Sie sich anscheinend auch gütlich getan.

Es ist mehr Leben in der Bude, die beiden, Gyne und Arbeiterin, wirken aktiver. Die Arbeiterin bleibt aber weiterhin bei der Puppe während die Gyne auch mal Ausflüge in die Arena macht und trinkt.

Die Temperatur wird nun vollautomatisch gesteuert und liegt bei max 26 Gras ( zur Mittagszeit ) und geht runter bis auf 25 Grad.

Da die restliche Technik, wie soll es auch anders sein, auf sich warten lässt, soviel zur Post, sieht es momentan noch etwas zusammengebastelt aus.

Der Queen scheint es egal zu sein :?

Ausbruchsversuche gab es keine und mache mir bis jetzt auch keine Gedanken darum, glaube die sind mit anderem beschäftigt.

Soviel dazu bin gespannt wie es weiter geht....

LG Meinerseinereiner

Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Halter
Offline
Beiträge: 332
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

#5 Polyrhachis ammon Neugründung

Beitrag von Meinerseinereiner » 20. Mai 2021, 22:56

So nun noch ein paar neue Zeilen.....

Der Mehlwurm ist weg, ob zugedeckt oder gefuttert ist momentan recht schwierig nachzuschauen ohne die Dame extra zu stören.

Also nochmal was Neues zum futtern hingelegt, nen kleinen Grashüpfer.

Mal schauen was sich bis morgen früh tut.

Übrigens die erhöhte Wärme ( von 24.3 auf min. 25 bis max 26.5 ) mit dem Thermostat kommt anscheinend gut bei der Dame an.
Der Hygrometer zeigt immer gut 60-65% an.

Kann ja nicht immer high life sein.

Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Halter
Offline
Beiträge: 332
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

#6 Polyrhachis ammon Neugründung

Beitrag von Meinerseinereiner » 21. Mai 2021, 08:17

Moin zusammen

Heute morgen im Süden nix neues.

Ausser das der Hygrostat gejammert hat es sei zu wenig Luftfeuchtigkeit vorhanden. An sich ein tolles Teil, würde per schaltbar Steckdose den Luftbefeuchter anstellen und warnt vor zu hoher oder zu niedriger Feuchtigkeit entweder mit blinken oder per Alarmton.

Also auf die gute alte Art die Sprühflasche ( ja die Technik ist immer noch nicht da 6) ) benutz und es wohl zu gut gemeint.
Kurz danach waren 89% Luftfeuchtigkeit.

Hmm nochmals kurz den Deckel geöffnet, was momentan nicht das Problem ist, Gyne und Arbeiterin sind noch oft im Reagenz und schon sah die Sache besser aus und es hielt sich danach erst bei 75% und im Laufe des Tages wird das mit der steigenden Temperatur und den Schlitzen rund um den Deckel schon anpassen.

Sonst war nix besonderes zu sehen oder passiert.
Mal schauen was heute Abend zu sehen ist.

Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Halter
Offline
Beiträge: 332
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

#7 Polyrhachis ammon Neugründung

Beitrag von Meinerseinereiner » 21. Mai 2021, 19:50

Da sich leider nur wenig tut, die Gyne anscheinend Zuckerlösung und Wasser zu sich nimmt, das Reagenz noch total zugebaut ist, hier mal ein Foto mit extremer Vergrößerung aufgenommen.
Heimchen noch Mehlwurm wurden angeschaut.

Gyne, Arbeiterin und Puppe auf einen Haufen
Dateianhänge
20210521_194454.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meinerseinereiner für den Beitrag:
Zitrus

Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Halter
Offline
Beiträge: 332
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

#8 Polyrhachis ammon Neugründung

Beitrag von Meinerseinereiner » 22. Mai 2021, 14:46

Moin zusammen

Juhu sie ist anscheinend zufrieden wie es ist.

Eben gerade wurde der Mehlwurm angefressen, Gott bin ich froh, hab mir schon Sorgen gemacht weil ohne Protein geht's ja nun auch nicht wenns um Nachwuchs geht. Interessanterweise wurde der Mehlwurm nähe Kopf angefressen und nicht an dem vorgefertigten Schnitt mittig.

Ihr wisst ja wie es ist, nach Jahren mal wieder ne Gyne im Haus, da ist erstmal alles irgendwie neu und es geht nicht so schnell wie man möchte.

Jaaa ich weis, Geduld ist gefragt, wie immer. Da setz ich auch um aber ich freue mich trotzdem, wenn was geht, zumal die Dame immer im Blickfeld steht und es auch für mich keine Kleinigkeit ist wenn es nicht klappen sollte, die Dame war teuer genug und es wäre mir um jedes Tier schade, preislich völlig egal.

Sofort danach wurde sich wieder ins Nest verzogen und die Arbeiterin versorgt. Zumindest sah es danach aus.

Was im Nest abgeht, ob neue Eier neben der Puppe liegen oder nicht lässt sich leider nicht ohne größere Störung feststellen und das wird soweit es geht vermieden.
Die Werte in der Arena werde ich nachher einfügen, jetzt erstmal ein Bild, die Queen am futtern. Ein Video gibt's auch noch, dazu später.
Dateianhänge
20210522_125911.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meinerseinereiner für den Beitrag (Insgesamt 3):
Wolfi91DoliZitrus

Antworten

Zurück zu „Polyrhachis (exotisch)“