Fabey's Novomessor cockerelli

Amblyopone, Aphaenogaster, Cardiocondyla, Crematogaster, Ectatomma, Irdomyrmex, Leptogenys, Meranoplus, Monomorium, Myrmecocystus, Myrmicaria, Pristomyrmex, Pseudolasius, Pseudomyrmex, Rhythidoponera, Strumigenys & Diverse exotische Gemeinschaftsbecken
Benutzeravatar
Fabey93

User des Monats September 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 990
Registriert: 24. Mai 2011, 13:48
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 406 Mal
Danksagung erhalten: 363 Mal

#25 Fabey's Novomessor cockerelli

Beitrag von Fabey93 » 23. Oktober 2021, 20:59

Ihr Lieben...

Es wird herbstlich - nicht nur bei uns draußen (ich hoffe, der Sturm verschonte euch!), sondern auch bei meinen Novomessor cockerelli.
Wieder mehr Ameisen im Nest - ca. 2/3. Zählt doch mal - ich komme auf 180 oder so :D
Wieder mehr Ameisen im Nest - ca. 2/3. Zählt doch mal - ich komme auf 180 oder so :D
Herbstliche Völlerei.
Herbstliche Völlerei.
Die letzten Larven werden groß gezogen und verpuppen sich langsam. Seit dem Wochenende ist auch sämtliche Technik vom Formicarium entfernt, auch die Leuchtstoffröhre. Mittlerweile lagern sie die Puppen, die sich vereinzelt noch bilden, im Nest und nicht mehr unter der Wurzel oder nahe der Leuchtstoffröhre.
Generell ist die Aktivität massiv gesunken.
Für Sauerei sind sie immer aktiv genug :D
Für Sauerei sind sie immer aktiv genug :D
Nachdem schon der Temperaturabfall auf Zimmertemperatur das Koloniewachstum im Prinzip beendete, frage ich mich, ob eine Überwinterung bei 10-15°C überhaupt nötig ist. Letztes Jahr hatten sie auch keine.
Sollten die Kleinen wirklich aus Texas kommen, müssten sie die halten.
Kämen sie entgegen der Aussage des Händlers aus ihrem südlichen Verbreitungsgebiet, wären Zimmertemperatur angemessen.
Was denkt ihr, sollte ich machen?
Diskutiert gerne hier mit ;)

Zum Abschluss ein kleines und wenig feines (mein Handy ging kaputt und die Kamera des neuen ist grottig) Video vom Vorräte für den Winter Anfuttern.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fabey93 für den Beitrag (Insgesamt 3):
ErneWolfi91Zitrus
War dieser Beitrag hilfreich? =)1 Oben rechts findest du den "Danke"-Button ;)

Schon den Wissensbereich :idea: entdeckt?


Ich halte: Novomessor cockerelli, Formica cf. fusca, Messor aegyptiacus

Benutzeravatar
Fabey93

User des Monats September 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 990
Registriert: 24. Mai 2011, 13:48
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 406 Mal
Danksagung erhalten: 363 Mal

#26 Fabey's Novomessor cockerelli

Beitrag von Fabey93 » 12. Mai 2022, 12:44

Hallo ihr Lieben!

Ich berichte nach langer Zeit Mal wieder von meinen Novomessor cockerelli.

Während des Winters haben sie mir große Sorgen gemacht, ich habe wenig Erfahrung mit größeren Kolonien, weshalb die Zahl der Toten mir doch Sorgen bereitete. Wahrscheinlich hatte ich das Nest auch zu wenig befeuchtet. Auf dem wächst übrigens Schimmel - auf der Außenseite, die mit Lehm verkleidet ist. In Zukunft will ich aber eh Mal 3D-gedruckte Nester testen und eventuell entwerfen.
Jedenfalls sind die Todeszahlen stagniert, nachdem ich sie in das Wohnzimmer holte und bei 22°C von Januar bis Februar durch hielt. Seit März ist wieder eine Heizmatte im Einsatz. Ich habe nun seit mehreren Wochen nicht mehr ins Nest gelunst, aber glaube, sie machen sich prächtig ihr Appetit spricht zumindest für sich, wie folgendes Video beweist:



Ansonsten hier noch ein paar Aufnahmen aus dem Nest:
Image591541984429117983.jpg
Image7259484194758082140.jpg
Image4901684712267405072.jpg
IMG_20220405_004629_208_1.jpg
Ihre Majestät
Ihre Majestät
Fragen, Kritik, Lob und Anmerkungen könnt ihr wie immer hier loswerden :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fabey93 für den Beitrag (Insgesamt 4):
ZitrusErneGäbiDoli
War dieser Beitrag hilfreich? =)1 Oben rechts findest du den "Danke"-Button ;)

Schon den Wissensbereich :idea: entdeckt?


Ich halte: Novomessor cockerelli, Formica cf. fusca, Messor aegyptiacus

Antworten

Zurück zu „Sonstige Gattungen/Arten“