Pogonomyrmex rugosus (sporadischer Haltungsbericht)

Amblyopone, Aphaenogaster, Cardiocondyla, Crematogaster, Ectatomma, Irdomyrmex, Leptogenys, Meranoplus, Monomorium, Myrmecocystus, Myrmicaria, Pristomyrmex, Pseudolasius, Pseudomyrmex, Rhythidoponera, Strumigenys & Diverse exotische Gemeinschaftsbecken
Antworten
Doli

User des Monats Oktober 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 134
Registriert: 21. März 2007, 22:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 771 Mal
Danksagung erhalten: 228 Mal

#81 Pogonomyrmex rugosus (sporadischer Haltungsbericht)

Beitrag von Doli » 25. April 2021, 21:26



Pogos im Aufräummodus ... 🙄 ... erst einmal müssen die ganzen Schirme weggebracht und auf den Müll geworfen werden, dann erst „kann“ Frau die leckeren Löwenzahnsamen ins Nest eintragen ... die Reihenfolge muss echt schon gewahrt werden ... 😁
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Doli für den Beitrag (Insgesamt 3):
Wolfi91ZitrusRapunzula

Doli

User des Monats Oktober 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 134
Registriert: 21. März 2007, 22:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 771 Mal
Danksagung erhalten: 228 Mal

#82 Pogonomyrmex rugosus (sporadischer Haltungsbericht)

Beitrag von Doli » 1. Mai 2021, 22:39



Mal was ganz anderes ... irgendein Jelly oder so ... Begeisterung sieht zwar anders aus, aber das Feuchte scheint sie zu locken ... 😋
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Doli für den Beitrag (Insgesamt 3):
ZitrusRapunzulaErne

Doli

User des Monats Oktober 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 134
Registriert: 21. März 2007, 22:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 771 Mal
Danksagung erhalten: 228 Mal

#83 Pogonomyrmex rugosus (sporadischer Haltungsbericht)

Beitrag von Doli » 3. Mai 2021, 21:09



Hmmmmm ... sie lieben Wurst! Gestern schon ein vergleichbares Stückchen und heute schon wieder. Sind ein bisschen gechillter als die meisten anderen Arten, aber nachher ist nix mehr da ... 😋😂
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Doli für den Beitrag (Insgesamt 3):
RapunzulaZitrusWolfi91

Doli

User des Monats Oktober 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 134
Registriert: 21. März 2007, 22:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 771 Mal
Danksagung erhalten: 228 Mal

#84 Pogonomyrmex rugosus (sporadischer Haltungsbericht)

Beitrag von Doli » 5. Mai 2021, 20:01



Hm. Ich muss glaube ich erweitern. Die Ladys lagern und lungern jetzt jeden Tag vor dem Nesteingang herum. Das Digfixnest, das an das Ytongnest angeschlossen ist, wird nicht richtig angenommen. Ich vermute, dass ihnen die Schläuche zu glatt sind. Ich werde da noch mal 2 Meter Schlauch mit minimalem Gefälle dazwischen klemmen. Oder doch ein zweites Ytongnest bauen oder anschaffen. Das Ytongnest ist prall voll mit Ameisen und Brut. Ich bin gespannt ... 😳
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Doli für den Beitrag (Insgesamt 2):
ZitrusWolfi91

PincoPallino

User des Monats November 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 124
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal

#85 Pogonomyrmex rugosus (sporadischer Haltungsbericht)

Beitrag von PincoPallino » 5. Mai 2021, 21:00

Hallo Doli,

du hast immer noch das Problem, dass sie den Schlauch nicht richtig hoch klettern können? Ich hätte da noch einen Vorschlag. Ein Seil zu nehmen, schien dir nicht lange genug zu halten... Wie wäre es, wenn du in den Schlauch einen dicken Draht als Kletterhilfe einbaust. Metall dürften sie doch nicht zerbeißen, oder?

Grüße vom Pinco
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor PincoPallino für den Beitrag:
Doli

Doli

User des Monats Oktober 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 134
Registriert: 21. März 2007, 22:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 771 Mal
Danksagung erhalten: 228 Mal

#86 Pogonomyrmex rugosus (sporadischer Haltungsbericht)

Beitrag von Doli » 6. Mai 2021, 06:27

Ich hab nen Zahnstocher drin, den ich auch sogar ein klein wenig mit Schmirgelpapier angeraut habe ... aber so richtig begeistern tun die sich nicht dafür. Statt über den Zahnstocher zu klettern rutschen sie lieber immer hundertmal wieder nach unten und versuchen ihn mit roher Gewalt zu entfernen ... ich werd echt mal einen ewig langen Schlauch anbieten und parallel dazu das kurze Schlauchstück innen mit ner Drahtbürste aufrauen. Mal schaun was sie lieber mögen. Mehr Platz brauchen Sieger alle Fälle ... 😂 ... heute Morgen haben wieder mindestens 50 direkt vor der Haustür gecampt. Weil es ihnen drinnen zu voll war?! Hm ... wenn man das nur wüsste ... 🥴🙄

Wolfi91

User des Monats Januar 2021
Halter
Offline
Beiträge: 254
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

#87 Pogonomyrmex rugosus (sporadischer Haltungsbericht)

Beitrag von Wolfi91 » 6. Mai 2021, 10:08

HeyHey,

du könntest auch probieren durch den Schlauch etwas Gips oder Lehm laufen zu lassen, wenn das antrocknet müssten sie dann auch guten Halt finden.
Ich glaube die sehen die Zahnstocher eher als Hindernis :lol:. Wenn man es ihnen doch nur sagen könnte xD.

Zum Thema Draht. Ich weiß nicht in wie weit du experimentierfreudig bist. Aber du könntest auch eine Kabelschirmung längs aufschneiden und diese dann durch den Schlauch ziehen/kleben. Längs aufschneiden, damit nur der halbe Schlauch damit ausgepolstert wird und nicht rund um (hättest sonst keine Einsicht mehr).

Google einfach mal: "Aerzetix: 5 Meter Φ6-10mm Geflechthülle für Kabel Geschirmte Geflochtene Geschirmte Kupferhülle 24x8x0.15mm C1763"

Somit wären sie gezwungen da drüber zu laufen und haben keine glatte Fläche mehr an der sie abrutschen. Spiele selber noch mit dem Gedanken das mal zu testen, wäre auch was für meine Messoren bei größerer Höhenüberwindung :D .
Die Idee das mit einer Bürste innen aufzurauen ist aber auch nicht schlecht, geht aber nur bei eher kurzen Schlauchstücken.

Grüße Wolfi

Antworten

Zurück zu „Sonstige Gattungen & Gemeinschaftsbecken (exotisch)“