User des Monats Juli 2022   ---   Meinerseinereiner  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Pogonomyrmex rugosus (sporadischer Haltungsbericht)

Amblyopone, Aphaenogaster, Cardiocondyla, Crematogaster, Ectatomma, Irdomyrmex, Leptogenys, Meranoplus, Monomorium, Myrmecocystus, Myrmicaria, Pristomyrmex, Pseudolasius, Pseudomyrmex, Rhythidoponera, Strumigenys & Diverse exotische Gemeinschaftsbecken
Antworten
Wolfi91

User des Monats Januar 2021 User des Monats Oktober 2021
Halter
Offline
Beiträge: 618
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 411 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal

#129 Pogonomyrmex rugosus (sporadischer Haltungsbericht)

Beitrag von Wolfi91 » 6. Februar 2022, 14:02

Heyhey,
Da kann ich so mit fühlen. Man macht sich Gedanken damit es nicht so karg aussieht und dann wird alles verwüstet 😅. Ist schwierig da ne schöne Deko einzurichten. Da kommt doch ein bisschen die Verwandtschaft zu den Messoren durch. Vorallem darfst du die ganzen fetzelchen jetzt raus sammeln...

Trotzdem finde ich deine Pogos einfach toll xD

Grüße Wolfi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfi91 für den Beitrag:
Doli

Doli

User des Monats Oktober 2020
Halter
Offline
Beiträge: 213
Registriert: 21. März 2007, 22:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 1305 Mal
Danksagung erhalten: 379 Mal

#130 Pogonomyrmex rugosus (sporadischer Haltungsbericht)

Beitrag von Doli » 6. Februar 2022, 19:45

Ich find die auch toll … 😍 … ein bisschen „strunzdoof“, aber zum Verlieben!

Der Witz ist ja, diese Arena steht seit zwei Jahren unverändert da, das Grasbüschel hab ich nie angefasst, die haben sich nieeeeeee dafür interessiert und plötzlich nach zwei Jahren fangen sie an es zu zerlegen. Warum? Grins … ich hab noch Ersatz da … ha! Denen zeig ich es, wenn ich es schaffe da was anzufassen, bei dem Gewühle? Ist ja rechts der Nesteingang. Die können da ganz schön aggressiv werden, wenn man sie da stört … 🙄

Anja

User des Monats Mai 2021
Halter
Offline
Beiträge: 726
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 628 Mal
Danksagung erhalten: 643 Mal

#131 Pogonomyrmex rugosus (sporadischer Haltungsbericht)

Beitrag von Anja » 7. Februar 2022, 04:09

Ich würde ja vermuten..die Kolonie hat jetzt eine Größe, bei denen ihnen jetzt langweilig ist und da haben sie eben entdeckt, dass sie sich auch mit der Zerlegung vom Grasbüschel beschäftigen können ..oder es war ihnen auf einmal im Weg ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Anja für den Beitrag:
Doli

Doli

User des Monats Oktober 2020
Halter
Offline
Beiträge: 213
Registriert: 21. März 2007, 22:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 1305 Mal
Danksagung erhalten: 379 Mal

#132 Pogonomyrmex rugosus (sporadischer Haltungsbericht)

Beitrag von Doli » 7. Februar 2022, 06:12

Verflixt, Du hast wohl recht. Da hab ich auch schon dran gedacht und bin ja ständig am ausprobieren, was ich machen kann. Schlauchspirale, ganze Nüsse und Zweige, Zahnstocher und so weiter werden überall ins Spiel gebracht und die beschäftigen sich auch fleißig damit, zerlegen die und knabbern dran …

Ich werd jetzt im Frühjahr die Futterarena mal ganz weit weg - 10 Meter von der Hauptarena unterbringen und mal schaun, ob sie damit zurecht kommen. Und die Wasserversorgung will in den Keller, also ins unterste Fach des Regales bringen, damit sie wie in der Natur auch weit hinunter steigen müssen um Feuchtigkeit zu beschaffen. Aber die benutzen alle Schläuche als Lagerplatz und Pausenraum … und nicht als Transportwege! Dabei haben sie in verschiedenen Nestbereichen unterschiedlich feuchte und warme Räumlichkeiten für Brut, Futter und Pausenaktivitäten.

Doli

User des Monats Oktober 2020
Halter
Offline
Beiträge: 213
Registriert: 21. März 2007, 22:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 1305 Mal
Danksagung erhalten: 379 Mal

#133 Pogonomyrmex rugosus (sporadischer Haltungsbericht)

Beitrag von Doli » 11. Februar 2022, 20:06



Ok. Die Schlauchspirale mal anders genutzt. Tzzz … die haben einen Teil ihrer Brut durch zwei Arenen zur Spirale getragen und lagern die jetzt mit Körnern zusammen dort ein … 🤔🙄 … Mädels halt.



Noch mal eine andere Perspektive … lustig wie die Larven nebeneinander gereiht da liegen, fehlt nur noch, dass die abgezählt sind?!



Und noch mal das Grasbüschel wie es jetzt aussieht … 😳🤪
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Doli für den Beitrag (Insgesamt 6):
ZitrusRapunzulaChrisV87AnjaErneWolfi91

Doli

User des Monats Oktober 2020
Halter
Offline
Beiträge: 213
Registriert: 21. März 2007, 22:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 1305 Mal
Danksagung erhalten: 379 Mal

#134 Pogonomyrmex rugosus (sporadischer Haltungsbericht)

Beitrag von Doli » 20. März 2022, 21:30



Ike mal wieder … 🙄
… wir leben alle noch.

Die erste Frühjahrsgeneration an Arbeiterinnen ist vor ein paar Tagen geschlüpft, äh, geboren worden. Witzig ist, dass die alle etwas kleiner als die letztjährigen Arbeiterinnen sind. Mal schaun, die nächsten Eier und Larven sind da. Im Moment lagern sie die Eier und Larven bei Raumtemperatur (ca. 21-22 Grad) in den Schläuchen und der Schlauchspirale. Die wenigen Puppen der ersten Generation werden in der Nähe der kleinen Heizmatte im eigentlichen alten Nest untergebracht.

Im Filmchen sieht man wie sie verzweifelt Wasser suchen … da hab ich ihnen heute Vormittag den Wasserbehälter geklaut, weil sie wieder wie doof kleckern und alles nass machen. Ich will sie zwingen in einer weiteren Arena das Wasser zu holen, aber irgendwie ist ihnen der Weg wohl zu weit? Sind echt faul … 😩 … an den beiden Wasserbehältern sind nur einige wenige Ameisen zu sehen. An den alten sind immer wie in dem Film Dutzende und mehr …
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Doli für den Beitrag (Insgesamt 3):
RapunzulaChrisV87Zitrus

Doli

User des Monats Oktober 2020
Halter
Offline
Beiträge: 213
Registriert: 21. März 2007, 22:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 1305 Mal
Danksagung erhalten: 379 Mal

#135 Pogonomyrmex rugosus (sporadischer Haltungsbericht)

Beitrag von Doli » 31. Juli 2022, 07:58



Wollt nur mal wieder ein Lebenszeichen meiner Pogos senden … =)*209
… denen geht es sehr gut, die lieben die aktuellen Temperaturen in meiner Wohnung. Knapp unter 30 Grad … optimal sagen sich die Mädels. Wenn ich sie futtermäßig nicht kurz halten würde! Ärgernis! Ha … (=57

Also ich habe jetzt im Vergleich letztes Jahr und dieses Jahr festgestellt, dass Pogos, wenn sie Eiweiß bekommen, ein Vielfaches an Brut großziehen, als fast nur mit Körnern. Letztes Jahr hatte ich viel Zeit und entsprechend kamen viele Insekten auf den Tisch. Immer vier bis fünf Maden, Fliegen etc. mindestens täglich, oft mehr …

Dieses Jahr ist das Eiweißangebot bis jetzt sehr begrenzt, ab und zu mal (nicht mal jeden Tag irgendein Insekt, das ich auf dem Arbeitsweg finde) gibt’s was leckeres … sie haben Brut, aber nicht dermaßen viel wie vorher.

Seit ein paar Tagen fange ich jetzt an wieder Eiweiß zu verfüttern, zack, geht’s los. Zusätzlich Eiweiß fördert die Entwicklung einer Kolonie also extrem, auch wenn sie nur mit Körnern auch „überleben“ können.

Die Königin hat die letzten Tage viele Eier gelegt, die Larven färben sich vom Eigelb (!) gelb. Kann man schön auf dem Minivideo sehen. Oben kaut eine Larve an einem Stück Eigelb! Cool, man kann die Kaubewegungen richtig sehen … und ups, jetzt haben sie mich bemerkt, hab die Kleinen auf dem Video nur blöderweise gerade erschreckt, einmal zu tief eingeatmet, dann reagieren die auf den CO2-Ausstoß dermaßen extrem allergisch … )=99
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Doli für den Beitrag (Insgesamt 2):
ChrisV87Zitrus

Antworten

Zurück zu „Sonstige Gattungen/Arten“