Winterruhe in kleinerem Formikarium?

Benutzeravatar
Ungrich
Einsteiger
Offline
Beiträge: 28
Registriert: 23. Juni 2019, 14:02
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#1 Winterruhe in kleinerem Formikarium?

Beitrag von Ungrich » 28. Juni 2024, 10:39

Hallo zusammen!
erstmal ein Lob an euer Forum, wirklich informativ! Vorallem die Haltungsberichte gefallen mir sehr. =)*202

aber was ich leider nicht rauslesen konnte muss ich jetzt hier fragen^^
Es geht um die Winterruhe.
Ich halte meine Tiere gerne in gro√üen Beh√§ltern und das Formikarium das ich mir holen m√∂chte w√ľrde leider nicht in meinen K√ľhlschrank passen.
daher meine erste frage:
kann ich den Tieren 2 Formikarien anbieten, ein gro√ües(60x30x1) und ein etwas kleineres(40x20x1) und die rote Folie einige zeit vor dem √ľberwintern bei dem gro√üen runter nehmen damit sie alles in das kleine Formikarium verlagern um dieses dann in den K√ľhlschrank bei ~5-6¬į zu stellen?

https://youtu.be/rjwYVspwdvc?t=84 (so bin ich auf die Idee gekommen)

ich bin mir nämlich nicht 100% sicher ob die Temperaturen im Keller ausreichen um die Tiere in die Winterruhe zu schicken.

meine nächste frage ist:
Reicht 1cm Plattenabstand wirklich aus? ich w√ľrde gerne 2cm plattenabstand w√§hlen damit ich auch gr√∂√üere Schl√§uche verwenden kann aber habe die sorge das man die G√§nge dann nicht richtig sieht.

es geht um die Art Formica sanguinea

danke f√ľr eure Arbeit!
Gr√ľ√üe vom Ungrich



Benutzeravatar
Joschi

User des Monats Juli 2023
Experte der Haltung
Offline
Beiträge: 3094
Registriert: 17. November 2001, 13:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 521 Mal

#2 Winterruhe in kleinerem Formika?

Beitrag von Joschi » 28. Juni 2024, 11:18

Hallo! Ein sanguinea Halter, sehr gut. Faszinierende Art und toll f√ľr die Haltung!

F√ľr die Winterruhe ist es in der Tat am besten, ein modulares Nest zu haben, was man leicht verschlie√üen, von der Arena trennen und in den K√ľhlschrank stellen kann (plus Befeuchtungsm√∂glichkeit). Das ist nat√ľrlich ein Traum, der selten so perfekt realisierbar ist. Im Keller ist es zwar nicht ganz optimal, aber wenn er unbeheizt ist mit einer Temperatur von um die 8-13¬įC im Winter, geht das schon. Meine Formica (damals sanguinea, heute cunicularia) habe ich √ľber all die Jahre auch immer mit einem Wechsel Balkon/Keller je nach Minusgraden.

Die Tiere extra f√ľr die Winterruhe umziehen zu lassen, ist unpraktikabel und auch nicht gesund f√ľr die Tiere. Sie ziehen kurz vor der gro√üen Pause (wenn sie √ľberhaupt umziehen, rote Folie reicht meistens nicht als Anreiz) in ein fremdes Nest und gehen gestresst in die Winterruhe, das ist in der Regel keine gute Idee.

Viel Erfolg mit den Kleinen!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Joschi f√ľr den Beitrag:
Harry4ANT



Benutzeravatar
Ungrich
Einsteiger
Offline
Beiträge: 28
Registriert: 23. Juni 2019, 14:02
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#3 Winterruhe in kleinerem Formika?

Beitrag von Ungrich » 28. Juni 2024, 13:23

Vielen Dank Joschi! :-)

mein plan war es sie direkt an beide Formika zu gew√∂hnen und nicht das kleine Formica im nachhinein anzuschlie√üen aber wie ich rausgefunden habe werden sie das 2. Formika erst annehmen wenn sie f√ľr das erste zu gro√ü sind. :-(

dann werde ich zwangsweise ein kleines nehmen und evtl ein 2. anschlie√üen m√ľssen -.-"

kann mir bitte noch jemand die 2 frage beantworten? :-)



Benutzeravatar
Joschi

User des Monats Juli 2023
Experte der Haltung
Offline
Beiträge: 3094
Registriert: 17. November 2001, 13:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 521 Mal

#4 Winterruhe in kleinerem Formikarium?

Beitrag von Joschi » 28. Juni 2024, 17:18

Hi, da gibt es leider wenig zu beantworten, da du in deinem Beitrag nicht beschreibst was f√ľr ein Nest du da √ľberhaupt hast. Wie sieht das Nest denn aus? Welches Material? Fest oder eher Sand/Lehm? Sind die Kammern von beiden Seiten einsehbar oder nur von einer? Von diesen beidseitigen "Plattennestern" halte ich pers√∂nlich √ľberhaupt nichts, aber es gibt genug Leute, die das noch benutzen und dir mit etwas mehr Infos sicher weiterhelfen k√∂nnen.



Sabrina
Halter
Offline
Beiträge: 221
Registriert: 13. September 2021, 00:49
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

#5 Winterruhe in kleinerem Formikarium?

Beitrag von Sabrina » 28. Juni 2024, 17:22

Oder eben der Antstore selbst, wenn du die von denen meinst. Die telefonische Beratung ist ganz gut.



Benutzeravatar
Ungrich
Einsteiger
Offline
Beiträge: 28
Registriert: 23. Juni 2019, 14:02
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#6 Winterruhe in kleinerem Formikarium?

Beitrag von Ungrich » 29. Juni 2024, 15:08

Noch halte ich sie im Reagenzglas. Ich hatte vor bei Antstore beidseitige Formika zu bestellen aber mir erschließt sich nicht warum du nichts von den Dingern hältst?
Mit Roter Folie scheint das doch gut zu Funktionieren :-/

Ich finde es irgendwie schöner und interessanter wenn sie selber graben :-X wenn man den Tieren schon angibt wie weit sie sich bewegen können finde ich es besser wenn man sie wenigstens selber entscheiden lässt wie ihr Bau aussieht^^ aber ich kann mir gut vorstellen das es Vorteile hat ihnen einen festen Bau anzubieten! :-)

Danke f√ľr den tipp Sabrina ;) ich habe dort angerufen und es hat gehei√üen das 1cm Plattenabstand bei der Art v√∂llig ausreichend ist. Sehr freundliches und hilfsbereites Personal!



Sabrina
Halter
Offline
Beiträge: 221
Registriert: 13. September 2021, 00:49
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

#7 Winterruhe in kleinerem Formikarium?

Beitrag von Sabrina » 29. Juni 2024, 15:18

Freut mich. Joschi hat nicht unrecht mit seinen Gedanken.
Ich kenne auf dem "Ameisen an die Macht" Discord einen umfangreicheren Post, der erklärt, was langfristig die Nachteile der Farmen sind. Ich glaube dich habe ich da auch schonmal gesehen, also du hattest mal einen Account dort und kannst den lesen.



Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 4023
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 5509 Mal
Danksagung erhalten: 4542 Mal
Kontaktdaten:

#8 Winterruhe in kleinerem Formikarium?

Beitrag von Erne » 29. Juni 2024, 17:01

Ist eine tolle und aufschlussreiche Beobachtungsmöglichkeit Ameisen beim Graben zuzuschauen.
In einer Arena mit Erde erstrecken sich diese Beobachtungen hauptsächlich auf Beobachtungen an der Oberfläche.
In einer Farm, mit beiderseitigen Einblick, wird zudem sichtbar wie sie unter der Erde graben.
Macht schon Spaß das alles mitzuerleben.
Probleme tauchen auf, wenn Ameisenv√∂lker gr√∂√üer werden und sind es zudem noch Arten die gerne graben, buddeln sie mitunter fast die komplette F√ľllung aus der Farm.
Vorher fallen ihnen ab und an einige Teile der F√ľllung in die Kammern und G√§nge und f√ľhren zu Versch√ľttungen.
Dem lässt sich zwar durch die Zusammensetzung Sand/Lehm, Feuchtigkeitsgrad beim Einbringen und Verdichtung entgegen wirken.
Das annähernd passend zu bekommen bedarf einiger Versuche und Erfahrungen.
Meinerseits habe ich Holzstege, Holzst√ľcke zus√§tzlich mit eingebracht, brachte Verbesserungen, perfekt war es nie.

Gr√ľ√üe Wolfgang



Neues Thema Antworten

Zur√ľck zu ‚ÄěInformationen f√ľr Einsteiger‚Äú