Anoplolepis gracilipes ( Pocken auf der Haut )

PincoPallino

User des Monats November 2021
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 477
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 623 Mal

#9 Anoplolepis gracilipes ( Pocken auf der Haut )

Beitrag von PincoPallino » 29. Mai 2022, 18:34

Hallo,

ich musste mich letztes Jahr (leider) mit dem Thema Milben beschäftigen. In der Natur scheinen die meisten Milben nicht schädlich für die Ameisen zu sein. In der Haltung hat es man es aber wohl leider häufiger mit solchen Arten zu tun. Manche nutzen die Ameisen nur als "Taxi" o.ä. Ich weiß bis heute nicht, welche Milben meine Ameisen hatten, aber sie sind zum Glück wieder verschwunden und waren auch zumindest nicht zwingend tödlich. Es kann also auch gut ausgehen! Einige "Infizierte" wurden in Quarantäne wieder milbenfrei, andere sind gestorben. Ob das aber die Milbe waren, ist bei einer "erwachsenen" Kolonie auch nicht sicher. Es könnten auch "normale" Tote gewesen sein. Bei meinen Ameisen saßen die Milben aber an den Beinen (wo sie leichter saugen Können?). Das ist alles nicht einfach...

Egal, ich habe z.B. eine Zitronen-Therapie gemacht, konnte aber keine Besserung feststellen. Änderungen an den Umweltbedingungen (Tempeatur und LF) könnten helfen. Biete ihnen eine zusätzliche Arena und /oder Nest mit anderen Klimabedingungen an. Machte bei mir aber keinen Sinn. Es gibt so viele unterschiedliche Milben-Arten. Und wer kennt sich schon genau damit aus und kann sie bestimmen... Echt ein blödes Thema für Ameisenhalter.

Ich habe auch über Raubmilben nachgedacht und hätte mir wohl auch welche gekauft, wenn das Problem schlimmer geworden wäre. Da gibt es dann aber auch Probleme. Wenn es funktioniert und sie die Milben bekämpfen, sind sie damit irgendwann fertig. Dann hast du viele Raubmilben auf der Suche nach einer neuen Futterquelle. Die Ameisenbrut ist dann die nächste leichte Beute, wenn du Pech hast. Dann brauchst du etwas gegen Raubmilben...

Trotzdem ist nicht ausgeschlossen, dass es funktioniert. Wenn man seine Kolonie also unbedingt retten will, könnte es die letzte Option sein. Ansonsten bleibt wohl hauptsächlich abwarten und hoffen. Ich hätte mich übrigens für "Hypoaspis miles" entschieden. Die kann man auch online kaufen.

Viel Glück!

Grüße vom Pinco
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor PincoPallino für den Beitrag:
Dives

Dives
Einsteiger
Offline
Beiträge: 6
Registriert: 9. April 2022, 20:21
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#10 Anoplolepis gracilipes ( Pocken auf der Haut )

Beitrag von Dives » 30. Mai 2022, 21:33

Guten Abend,
Danke für deine Antwort, mir hilft wirklich alles weiter was ihr mir empfehlen könnt und es ist für mich sehr spannend auch eure Erfahrungen von Milben zu lesen.
Es scheint bisher noch nicht tödlich zu sein mit den Milben also schätzt ich es ist wie du es sagst, das die Milben die Ameisen als Taxi benutzt. Nur kann ich mir trotzdem nicht weiter mit angucken wie sich meine Ameisen quälen daher habe ich mir gestern ein paar raubmilben bestellt. Wenn die Brut dabei am Ende drauf gehen sollte, dann sei dem so denke mal dafür das vielleicht am Ende die Ameisen überleben ist das doch eher ein geringeres Opfer. Naja ich werde es auf jeden fall ausprobieren und werde dann nochmal berichten wie es ausgegangen ist. ^^
Liebe Grüße Dives

PincoPallino

User des Monats November 2021
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 477
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 623 Mal

#11 Anoplolepis gracilipes ( Pocken auf der Haut )

Beitrag von PincoPallino » 30. Mai 2022, 21:44

Hallo Dives,

bitte berichte weiter von deinen Erfahrungen! Ich würde gerne wissen, wie das ausgeht und was die Raubmilben aus-/anrichten.

Wie groß ist deine Kolonie eigentlich? Überschaubar oder riesig?

Grüße vom Pinco

Dives
Einsteiger
Offline
Beiträge: 6
Registriert: 9. April 2022, 20:21
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#12 Anoplolepis gracilipes ( Pocken auf der Haut )

Beitrag von Dives » 31. Mai 2022, 23:55

Abend Pinco.
Die Kolonie fast rund 100 bis 150 Tiere mit 2 Gynen.
also noch recht klein, aber trotzdem würde ich sie eben ungern verlieren. Daher werde ich diesen Radikalen schritt einfach mal wagen und schauen was passiert. Hatte mich nochmal etwas belesen und viele meinten wohl die es ausprobiert hatten, hatten recht gute Erfahrungen gemacht. Aber mal schauen, ich denke mal die Brut wird es nicht überleben da die Art ja schon recht klein ist und die Brut dementsprechend auch.

Mfg Dives :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Dives für den Beitrag:
PincoPallino

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3441
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4557 Mal
Danksagung erhalten: 3884 Mal
Kontaktdaten:

#13 Anoplolepis gracilipes ( Pocken auf der Haut )

Beitrag von Erne » 15. Juni 2022, 17:19

Hallo @Dives,
was ist geworden, leben die Ameisen noch und sind die Raubmilben eingesetzt?

Grüße Wolfgang
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger =)*202

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

boturio
Einsteiger
Offline
Beiträge: 23
Registriert: 28. Mai 2022, 16:26
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#14 Anoplolepis gracilipes ( Pocken auf der Haut )

Beitrag von boturio » 15. Juni 2022, 22:31

Antscanada hatte bei der gleichen Art ähnliche Probleme mit blutsaugenden Milben.
Gelöst wurde das Problem mit Milben, welche die blutsaugenden gefressen haben. Da diese jedoch von Käfern gesammelt wurden, dürfte dies schwierig werden.
https://youtu.be/h7NWq1wfvzc

Benutzeravatar
Fabey93

User des Monats September 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 1013
Registriert: 24. Mai 2011, 13:48
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 418 Mal
Danksagung erhalten: 377 Mal

#15 Anoplolepis gracilipes ( Pocken auf der Haut )

Beitrag von Fabey93 » 16. Juni 2022, 00:47

boturio hat geschrieben:
15. Juni 2022, 22:31
Antscanada hatte bei der gleichen Art ähnliche Probleme mit blutsaugenden Milben.
Gelöst wurde das Problem mit Milben, welche die blutsaugenden gefressen haben. Da diese jedoch von Käfern gesammelt wurden, dürfte dies schwierig werden.
https://youtu.be/h7NWq1wfvzc
Also in dem Video benutzt er Zitronen und kommt damit weit... 🤔
War dieser Beitrag hilfreich? =)1 Oben rechts findest du den "Danke"-Button ;)

Schon den Wissensbereich :idea: entdeckt?


Ich halte: Novomessor cockerelli, Formica cf. fusca, Messor aegyptiacus

boturio
Einsteiger
Offline
Beiträge: 23
Registriert: 28. Mai 2022, 16:26
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#16 Anoplolepis gracilipes ( Pocken auf der Haut )

Beitrag von boturio » 16. Juni 2022, 01:09

Im späteren Verlauf halt. Es gibt ja noch mehr videos über das thema von ihm. Sofern es also Milben sind kannst du dich da mal durchklicken.

https://youtu.be/LxXqeJQsrLA

Antworten

Zurück zu „Anoplolepsis“