User des Monats August 2021   ---   Gastuevian  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Moderator: Martin H.

Antworten
Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 736
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 510 Mal

#105 Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Beitrag von Martin H. » 28. August 2021, 14:26

05.11.2019
Und dieses mal 4 Tage später:

Atta cephalotes bicolor 20191105 IMG_8349.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag (Insgesamt 2):
Wolfi91Zitrus

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 736
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 510 Mal

#106 Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Beitrag von Martin H. » 29. August 2021, 15:11

21.11.2019
Zwischendrin mal eine Nahaufnahme der Bewohnerinnen bei der Arbeit:

Atta cephalotes bicolor 20191121 IMG_8618.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag (Insgesamt 6):
GastuevianErneAnjaZitrusChrisV87Wolfi91

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 736
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 510 Mal

#107 Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Beitrag von Martin H. » 30. August 2021, 20:44

01.12.2019
Vor genau zwei Jahren (am 01.12.2017) ist eine Kolonie Atta cephalotes "bicolor" bei uns eingezogen.

Beim Einzug hatte der Pilz knapp 250 ml. Die Koloniegröße soll laut Verkäufer ca. 100 bis 150 Tiere betragen haben, wobei ich sie eher auf 200+ geschätzt hatte.

Die ersten Wochen lief es super, Pilz ist gut gewachsen. Nach knapp zwei Monaten fing der Pilz allerdings an zu schrumpfen. Ich hatte Springschwänze als Ursache, zumindest aber als Mitverursacher, in Verdacht. Die hatten sich explosionsartig vermehrt und die ganzen Scheiben waren voll mit ihnen. Ich vermute, dass sie die Ameisen durch ihre wuselige Art zu sehr abgelenkt hatten, so dass diese nicht mehr ihren eigentlichen Tätigkeiten nachgegangen sind.

In den folgenden Monaten hatte ich versucht die Springschwänze zu bekämpfen: Durch Umsetzen, Absammeln, Einsatz von Raubmilben,… Nach den Umsetzaktionen ging es meist wieder bergauf, bis dann die Springschwänze wieder überhand nahmen. Insgesamt hatte ich die Kolonie wenn ich mich recht erinnere 4 mal umgesetzt. Zwischenzeitlich ist der Pilz auch mal auf nur noch ca. Hühnerei Größe geschrumpft. …da hatte ich die Kolonie eigentlich schon abgeschrieben…

Anfang diesen Jahres (2019) hatten sie dann aber die Kurve bekommen und es ging stetig nach oben. Inzwischen sind auch kaum noch Springschwänze zu sehen. Der Pilz dürfte inzwischen 30 bis 35 Liter Volumen haben. Gerade in den letzten beiden Monaten haben sie nochmals einen ordentlichen Schub gemacht. Den Pilz in dem zweiten Pilzbecken (dem Glasbecken mit der Erdhöhlenoptik) haben sie angefangen Ende September aufzubauen. => Er ist in 2 Monaten auf 15+ Liter gewachsen!

Derzeit besteht die Anlage aus vier Becken:
Pilzbecken 1 (rechts außen; IKEA SAMLA Box mit 22 Liter Volumen; wird mittelfristig gegen ein Glasbecken ausgetauscht)
Pilzbecken 2 (Glasbecken mit 50 x 30 cm Grundfläche, und 35 cm hoch)
Müllbecken (kleiner Acrylglas Zylinder links vom Pilzbecken 2 )
Futterbecken (links außen)

Atta cephalotes bicolor 20191201 IMG_8830 - Kopie.JPG

Atta cephalotes bicolor 20191201 IMG_8834.JPG


Den Pilz in diesem Becken hatten sie Ende September angefangen aufzubauen. => In 2 Monaten ist er auf 15+ Liter Volumen angewachsen

Atta cephalotes bicolor 20191201 IMG_8811.JPG


Demnächst steht eine Erweiterung der Anlage an, vor allem der Laufwege, aber auch weitere Pilzbecken und ein größeres Müllbecken.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag:
Zitrus

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 736
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 510 Mal

#108 Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Beitrag von Martin H. » 3. September 2021, 08:12

17.12.2019
Das letzte Bild aus 2019:

Atta cephalotes bicolor 20191217 IMG_9325 - Nebenpilz.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag (Insgesamt 2):
Wolfi91Erne

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 736
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 510 Mal

#109 Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Beitrag von Martin H. » 9. September 2021, 21:49

01.01.2020
Erster Tag eines neuen Jahres:

Atta cephalotes bicolor 20200101 MG_9811.JPG


Diesen Pilz hatten sie Ende September angefangen aufzubauen. => In 3 Monaten ist er auf diese Größe herangewachsen! Das Becken hat eine Grundfläche von 50 x 30 cm und ist 35 cm hoch.

Atta cephalotes bicolor 20200101 IMG_9802.JPG


Zur Erinnerung: Drei Monate davor, am 01.10.2019, hatten sie gerade damit angefangen das kurz vorher neu angeschlossene Pilzbecken zu besiedeln:

Atta cephalotes bicolor 20191001 IMG_6895 - Nebenpilz.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag (Insgesamt 2):
ZitrusChrisV87

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 736
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 510 Mal

#110 Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Beitrag von Martin H. » 19. September 2021, 22:24

07.01.2020
Vereinzelt krabbeln auch ein paar Majore / Soldaten rum.

Atta cephalotes bicolor 20200107 IMG_9860 - Major.JPG

Atta cephalotes bicolor 20200107 IMG_9875 - Major.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag:
ChrisV87

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 736
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 510 Mal

#111 Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Beitrag von Martin H. » 20. September 2021, 08:16

09.01.2020
Momentan vermehren sich die Atta cephalotes wirklich super. Langsam wird es eng in der Anlage, sowohl für den Pilz als auch die Ameisen - überall wuselt es. Daher werde ich demnächst zwei weitere Pilzbecken in die Anlage reinhängen.

Für die zwei neuen Becken, muss ich aber erst mal Platz schaffen, sprich das Müllbecken, wozu derzeit provisorisch ein zu kleines und vor allem zu schlecht belüftetes Zylinderbecken dient, muss raus. Das geht erst, wenn sie ein neues Müllbecken haben und dies auch angenommen wurde. Dafür habe ich am Ende der Anlage über einen 1,2 Meter langen Schlauch ein kleines (Müll)Becken angeschlossen, welches am Boden steht.

Sofort nach Öffnen des neuen Schlauchabschnittes sind die Ameisen in den Schlauch geströmt und nach ca. 30 Minuten sah es aus wie auf dem Bild – alles voll Ameisen!
…das erschreckende dabei: In den alten Bereichen der Anlage wirkte es nicht, als ob dort weniger Ameisen unterwegs sind.

Atta cephalotes bicolor 20200109 IMG_0088 - neues Müllbecken - privat.JPG


Sofort nach Öffnen des neuen Schlauchabschnittes sind die Ameisen in den Schlauch geströmt und nach ca. 30 Minuten sah es aus wie auf dem Bild – alles voll Ameisen!
…das erschreckende dabei: In den alten Bereichen der Anlage wirkte es nicht, als ob dort weniger Ameisen unterwegs sind

Atta cephalotes bicolor 20200109 IMG_0070 - neues Müllbecken.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag (Insgesamt 2):
ErneChrisV87

Antworten

Zurück zu „Berichte von Martin H.“