Futter-/ Nahrungsbedarf Acromyrmex octospinosus

Arthur Dent
Halter
Offline
Beiträge: 122
Registriert: 10. Januar 2022, 09:59
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#9 Futter-/ Nahrungsbedarf Acromyrmex octospinosus

Beitrag von Arthur Dent » 14. Juni 2022, 09:55

Nein, ich gehe alle paar Tage mal. Die Blätter lasse ich am Stängel und stelle sie in eine kleine Vase. So halten die je nach Pflanze ne Woche oder länger. Statt der Blätter bieten sich ab und an Haferflocken, Rosinen, Nüsse etc an.


VG Arthur

404

User des Monats Dezember 2021
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 173
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

#10 Futter-/ Nahrungsbedarf Acromyrmex octospinosus

Beitrag von 404 » 14. Juni 2022, 10:22

Arthur Dent hat geschrieben:
14. Juni 2022, 09:55
Nein, ich gehe alle paar Tage mal. Die Blätter lasse ich am Stängel und stelle sie in eine kleine Vase. So halten die je nach Pflanze ne Woche oder länger. Statt der Blätter bieten sich ab und an Haferflocken, Rosinen, Nüsse etc an.


VG Arthur
Hört sich gut an. Schon mal Salat probiert? Kopfsalat gibt es hier für 50 Cent und lecker…

Arthur Dent
Halter
Offline
Beiträge: 122
Registriert: 10. Januar 2022, 09:59
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#11 Futter-/ Nahrungsbedarf Acromyrmex octospinosus

Beitrag von Arthur Dent » 14. Juni 2022, 10:38

404 hat geschrieben:
14. Juni 2022, 10:22
Arthur Dent hat geschrieben:
14. Juni 2022, 09:55
Nein, ich gehe alle paar Tage mal. Die Blätter lasse ich am Stängel und stelle sie in eine kleine Vase. So halten die je nach Pflanze ne Woche oder länger. Statt der Blätter bieten sich ab und an Haferflocken, Rosinen, Nüsse etc an.


VG Arthur
Hört sich gut an. Schon mal Salat probiert? Kopfsalat gibt es hier für 50 Cent und lecker…
Das geht bestimmt auch. Allerdings bin ich da zurückhaltend. Selbst Bio- Obst und Gemüse ist ja unter Umständen mit Kupfer behandelt. Da kenne ich mich nicht mit aus.


VG Arthur

Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 667
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 639 Mal

#12 Futter-/ Nahrungsbedarf Acromyrmex octospinosus

Beitrag von TheDravn » 14. Juni 2022, 10:50

Ich würde nichts pflanzliches aus dem Supermarkt oder Gärtnerei nehmen, man weiß nie welche Mittel benutzt wurden und es kann/will dir auch niemand sagen. Dünger, Insektenschutz, Anti-Pilz Mittel, etc. das alles lässt sich dort irgendwie in kleinster Form finden, für uns Menschen völlig ungefährlich aber für die kleinsten Insekten und hier auch für den Pilz, wahrscheinlich durchaus schon.
Durch meine Haltung von Wandelnden Blätter schon ein paar Sachen gelesen, Pflanze gekauft, angeboten, eine Stunde später waren die Tiere Tod. Solche Sachen sind zwar extremfälle, aber ich würde lieber nichts riskieren
Pheidole Pallidula Bericht Disskussion
Auch die Ameisen haben HungerGrundwissen Futterinsekten
Schimmel? Nein danke!Bodenpolizei

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 2396
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 760 Mal
Danksagung erhalten: 1744 Mal

#13 Futter-/ Nahrungsbedarf Acromyrmex octospinosus

Beitrag von Harry4ANT » 14. Juni 2022, 10:56

Selbst was anbauen kannst du vergessen - damit sich das auch nur mittelfristig lohnt müsstest du schon eine 10 Meter Brombeerhecke pflanzen oder ähnliches.

Salate aus dem Supermarkt gehen als Ergänzung. Hab ich öfter geholt (ohne Bio) und nie Probleme gehabt - halt immer gewaschen . Aber muss jeder selbst entscheiden.


Ich bin früher auch 2 x die Woche Abends kurz mit der Aldi Tüte losgezogen und habe paar Blätter geschnitten :)
Ansonsten verwerten sie auch div. Alternativen.

Neben Cornflakes, Haferflocken, Fischflocken usw. kann ich dir noch Teichsticks empfehlen. Die gibt es in großen Eimern oder XXL Tüten für kleines Geld und sind recht ergiebig. Sieht auch stylisch aus wenn diese eingetragen werden, da sie deutlich größer als die Arbeiterinnen sind.


Der Bedarf bzw. Verbrauch einer (aus-)gewachsenen Kolonie ist schon recht ordentlich.
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

404

User des Monats Dezember 2021
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 173
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

#14 Futter-/ Nahrungsbedarf Acromyrmex octospinosus

Beitrag von 404 » 14. Juni 2022, 11:04

Harry4ANT hat geschrieben:
14. Juni 2022, 10:56
Selbst was anbauen kannst du vergessen - damit sich das auch nur mittelfristig lohnt müsstest du schon eine 10 Meter Brombeerhecke pflanzen oder ähnliches.

Salate aus dem Supermarkt gehen als Ergänzung. Hab ich öfter geholt (ohne Bio) und nie Probleme gehabt - halt immer gewaschen . Aber muss jeder selbst entscheiden.


Ich bin früher auch 2 x die Woche Abends kurz mit der Aldi Tüte losgezogen und habe paar Blätter geschnitten :)
Ansonsten verwerten sie auch div. Alternativen.

Neben Cornflakes, Haferflocken, Fischflocken usw. kann ich dir noch Teichsticks empfehlen. Die gibt es in großen Eimern oder XXL Tüten für kleines Geld und sind recht ergiebig. Sieht auch stylisch aus wenn diese eingetragen werden, da sie deutlich größer als die Arbeiterinnen sind.


Der Bedarf bzw. Verbrauch einer (aus-)gewachsenen Kolonie ist schon recht ordentlich.
Das hört sich doch super an! Teichsticks - hab ich bisher noch gar nicht gehört. Cool. Beziehst du die bei Dir oder irgendwo online? Spontan würde ich hier glaub mal ne Runde drehen ^^ https://www.fischfuttertreff.de/

EDIT: Du hast aktuell keine Blattschneider mehr oder wieder welche geholt? War ja doch schon einiges los bei deiner Kolonie :lol:

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 2396
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 760 Mal
Danksagung erhalten: 1744 Mal

#15 Futter-/ Nahrungsbedarf Acromyrmex octospinosus

Beitrag von Harry4ANT » 14. Juni 2022, 11:42

Aktuell habe ich keine mehr - bin mit dem Büro mal umgezogen, da habe ich sie (leider) verkauft.

Teichsticks zB sowas hier - das sind ca.100 Liter und dürfte wirklich lange reichen als Ergänzung :):

https://www.ebay.de/itm/154958541796?ha ... SwmKBioLZh


Das sieht dann echt so aus als wandern die Teichsticks alleine durch die Röhren usw. da man die Arbeiterinnen kaum sieht darunter. Habe irgendwo noch ein Video davon.
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Antworten

Zurück zu „Acromyrmex & Atta [Futter]“