Lasius niger - aus dem ersten Ei schlüpft ein Männchen?

Antworten
ObPh
Neueinsteiger
Offline
Beiträge: 1
Registriert: 11. Mai 2020, 10:06
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Lasius niger - aus dem ersten Ei schlüpft ein Männchen?

Beitrag von ObPh » 11. Mai 2020, 10:58

Hallo zusammen,

ich habe letztes Jahr (Mitte Juli) meine ersten Lasius niger Königinnen gefangen und drei davon behalten (alle von Beginn an flügellos). Innerhalb von ein paar Wochen haben alle drei mit dem Eierlegen begonnen und bei zwei sind die ersten Arbeiterinnen auch noch im letzten Jahr geschlüpft. Etwas Sorgen hat mir jedoch die dritte Königin gemacht, da sich die Eier zunächst nicht wirklich entwickelt haben. Ich musste sie dann auch noch in ein anderes Reagenzglas umziehen, da es in ihrem alten etwas angefangen hat zu schimmeln. Zu dem Zeitpunkt hatte sie dann doch immerhin eine Puppe (im Oktober letzten Jahres). Nach der Winterruhe habe ich ihr auch ein wenig Ahornsirup zu fressen gegeben, was sie auch gierig angenommen hat. Kurz darauf hat sie wieder kräftig weitere Eier gelegt. In einem zweitägigen Prozess ist gestern nun aus der Puppe eine Ameise geschlüpft... und zwar ein Männchen... ich gehe mal davon aus, dass meine Königin damit nicht befruchtet worden ist... Hat schon einmal jemand von euch etwas vergleichbares erlebt? Ich bin zwar komplett neu in der Ameisenhaltung, aber sollte eine unbefruchtete Königin nicht eigentlich nach ein paar Monaten sterben und erst gar nicht mit dem Eierlegen beginnen?

Viele Grüße und schon einmal Danke für eure Antworten

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 128
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

#2 Lasius niger - aus dem ersten Ei schlüpft ein Männchen?

Beitrag von Rapunzula » 11. Mai 2020, 20:34

Ich denke die unbegattete Königin kann leben wie eine andere auch, jedoch sind ihre Chancen um ein weiteres langes überleben sehr gering, da ihr ja die Arbeiterinnen fehlen die sie umsorgen und Futter anschaffen!
Könnte sein, dass sie in „Gefangenschaft“ wo viel Futter in der nähe ist und keine Fressfeinde sie trotzdem lange überleben wird, allerdings alleine!

Aber ein Experte bin ich darin nicht, ist nur meine Vermutung!

Gruss

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“