User des Monats November 2021   ---   PincoPallino  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Springschwänze ins Winterquartier?

Antworten
TeamSuperLava
Einsteiger
Offline
Beiträge: 14
Registriert: 12. September 2021, 21:42
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Springschwänze ins Winterquartier?

Beitrag von TeamSuperLava » 14. November 2021, 22:18

Ich habe heute feststellen müssen das es im Nest meiner Tetramorium schimmelt an verschiedenen stellen.
Ich hatte das Problem schon länger und vor gehabt Springschwänze einzusetzen. Doch irgendwie kam es da nicht zu.

Ich vermute der schimmel bricht aus von vereinzelten Larven die jetzt in der Winterruhe sterben gelassen wurden.
Ich bin nun etwas besorgt, das über den Winter das gesamte Nest zu schimmelt und wollte wissen ob ich jetzt noch Springschwänze wo die Kolonie bereits in der Winterruhe ist, einsetzen kann?
Oder funktioniert das nicht (etwa weil die Springschwänze bei der Temperatur nicht überleben und dann noch selbst Schimmel verursachen?!)?

Und falls nicht, irgendwelche Vorschläge, was ich gegen Schimmel IM Nest (während der Winterruhe) machen könnte?

Vielen Dank im Vorraus.

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1467
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1062 Mal
Danksagung erhalten: 1541 Mal

#2 Springschwänze ins Winterquartier?

Beitrag von Rapunzula » 14. November 2021, 23:18

Hallo TeamSuperLava,

nur mal rein aus Wunder:
- um welche Ameisenart handelt es sich?
- Wie groß ist die Kolonie?
- Wie alt ist die Kolonie?
- Wie und Wo überwintern die? (Kühlschrank, Garage, Balkon…)
- Wie Groß ist die Arena?
- Ist das Nest in die Arena integriert oder kannst Du es abkoppeln?
- kannst Du vielleicht ein Foto hochladen?

Ich stelle diese Fragen nur, weil es aus der Schwarmintelligenz von uns Usern vielleicht einen brauchbaren Tipp geben kann, je mehr Infos, desto besser!
Was einer nicht sieht/denkt, sieht/denkt vielleicht ein anderer!

Gruss Rapunzula
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag:
Anja
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3 Springschwänze ins Winterquartier?

Beitrag von Gast » 15. November 2021, 07:14

Vermutlich handelt es sich um das Nest aus diesem Setup post442772.html#p442772? Ein paar Fotos, auch vom Ausmaß des Schimmels, könnten in der Tat hilfreich sein.

Das mit den Springschwänzen gehört unter diesen Voraussetzungen meiner Meinung nach in die Kategorie "kann man mal versuchen", gerade im Nestbereich. Normalerweise werden diese in feuchtwarmen Becken als Saprophage eingesetzt. Ich würde erwarten, dass tropische Springschwänze, also die, die man in der Regel im Handel erhält, in der Winterruhe eingehen und einheimische selbst ihren Stoffwechsel herunterfahren, also Winterruhe machen. Es gibt allerdings welche, die erstaunlich winterfest sind und selbst bei Temperaturen um den Gefrierpunkt herum Aktivität zeigen. Das macht es aber nicht weniger experimentell.

Es könnte durchaus eine Unterbrechung der Winterruhe z.B. zwecks Zwangsumsiedlung angebracht sein, da du die Tiere vermutlich schwer aus der Farm bekommst. Aber das ist ohne weitere Einblicke eben alles Spekulation.

TeamSuperLava
Einsteiger
Offline
Beiträge: 14
Registriert: 12. September 2021, 21:42
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#4 Springschwänze ins Winterquartier?

Beitrag von TeamSuperLava » 15. November 2021, 19:46

Welche Ameisenart: Wie geschrieben: Tetramorium
Wie groß: Schwer zu sagen. Mindestens 100 Arbeiter könnten aber auch bereits 200 oder mehr sein.
Wie alt: Königin am 01.07 zugeflogen ca. 4 Wochen später die ersten Gynen Pygmäen geschlüpft.
Wie und wo überwintern: Auf dem Wintergarten(/umglaster Balkon) in einer Styroporbox mit tränke am Ausgang.
Die Arena ist 20x20. Aber nicht mit in der Box. Zum überwintern haben sie nur das Nest (habe es so verstanden hier und auf anderen Platformen, das man das so amchen sollte)

Das Nest kann (und ist wie gesagt) abgekoppelt werden. (Wie Drone bereits korrekt annahm, ist das verlinkte Foto von genau dieser besagten Kolonie).

Fotos hochladen vom Schimmelbefall ist schwer da dieser noch nicht groß/stark ist. Es sind lediglich 2 oder 3 Larven die mit Schimmel überzogen sind. Aber da hier eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht und im Winterquartier sogar noch höher (90%+) befürchte ich das der Schimmel optimale Bedingungen hat sich auszubreiten und würde am liebsten sofern möglich schon handeln bevor es dazu kommt.

Ich hoffe das hat eine bessere Übersicht zur Situation schaffen können.

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3217
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4254 Mal
Danksagung erhalten: 3665 Mal
Kontaktdaten:

#5 Springschwänze ins Winterquartier?

Beitrag von Erne » 19. November 2021, 20:49

Über welche Art der Gattung Tetramorium sprechen wir hir?

Winterliche Temperaturen, die ins Minus gehen, welche Art „Springschwänze“ beabsichtigst du einzubringen?
Wird es richtig kalt, sind nur einheimische Arten überlebensfähig.

Grüße Wolfgang
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger
Futter für Ameisen

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

TeamSuperLava
Einsteiger
Offline
Beiträge: 14
Registriert: 12. September 2021, 21:42
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#6 Springschwänze ins Winterquartier?

Beitrag von TeamSuperLava » 21. November 2021, 11:23

Da wir die Königin auf unserem Balkon gefunden haben und das unsere erste Kolonie ist, waren wir nicht in der Lage die Art genauer zu bestimmen.
Wir haben uns zwar ein Buch gekauft zur Bestimmung von Ameisenarten. Aber insbesondere bei dieser Art haben wir dann feststellen müssen das wir zur genaueren Bestimmung Gerätschaften brauchen die eine 50x-100x fache Vergrößerung ermöglichen (zumindest laut dem Buch), was immoment eher etwas weiter hinten auf unserer Anschaffungsliste für die Ameisen steht.

Also ich weiß nicht wie Effizient eine Styropor-Box isoliert. Derzeit messe ich recht konstante 12-13 Grad in der Box bei AUßentemperaturen zwischen 3 und 7 Grad.

Ich habe immoment die Hoffnung das auch an frierenden Tagen die Temperatur in der Box nicht unter 0 sinken wird.

Welche Springschwänze habe ich mir nicht überlegt. Um ehrlich zu sein war meine Überlegung einfach irgendwelche auf gut Glück zu holen und dann einfach zur Ameisen Gottheit zu beten das es klappen wird )=99

=)*201

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3217
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4254 Mal
Danksagung erhalten: 3665 Mal
Kontaktdaten:

#7 Springschwänze ins Winterquartier?

Beitrag von Erne » 21. November 2021, 13:37

Styroporboxen isolieren leider nur.
Wenn es längere Zeit richtig kalt ist, wird sich die Temperatur in der Box der Außentemperatur angleichen.
Es gibt kleine Heizpacks (Heizkissen), die in der Mikrowelle immer wieder aufgeheizt werden können.
Nur leicht aufgeheizt können diese bei all zu tiefen Temperaturen gut helfen.

Grüße Wolfgang
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger
Futter für Ameisen

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

TeamSuperLava
Einsteiger
Offline
Beiträge: 14
Registriert: 12. September 2021, 21:42
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#8 Springschwänze ins Winterquartier?

Beitrag von TeamSuperLava » 21. November 2021, 16:40

Vielen Dank.

Ich habe aber ohnehin für usner smarthome System ein Thermostat das die Temperatur in der Box misst und sollte die Temperatur unter 0°C sinken das System uns mit einem Alarm darauf aufmerksam macht.

Und dann kommen die halt mit verschlossener box für ein paar Stunden rein. Da bin ich recht guter Dinge. Aber den Hinweis werde ich mir dennoch merken.

Ich habe da mal ne ganz dumme Frage am Rande noch. Ich wollte heute die Arena von dem Nest abkoppeln, da ich die Witnerruhe nutzen wollte um das Teil quasi Grund zu sanieren.

Nun liegen die aber scheinbar zum Winterruhe machen in der Arena. da lagen bestimmt 40-50 Ameisen in der Arena beim genaueren hinschauen. Ist das normal das die ihre Winterruhe außerhalb des Nestes machen?
Oder wie kann das sein? Und sollte ich die jetzt einfach da lassen und das hinnehmen? Oder wie bekomme ich die dann möglichst schonend aus der Arena raus und zu ihren Kameraden ins Nest?

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“