Camponotus nicobarensis

Seppl one
Offline
Beiträge: 11
Registriert: 12. März 2024, 21:16
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#1 Camponotus nicobarensis

Beitrag von Seppl one » 24. März 2024, 17:00

Hallo ich bräuchte mal einen Rat meine Kolonie besteht aus 2 Ameisen, 2 Arbeiterinen sind gestorben. Jetzt hab ich blos noch die Königin und 1 Arbeiterin, das Problem ist die Arbeiterin geht nicht mehr zurück zum Nest um sich um die Queen zu kümmern sondern versteckt sich in der Arena. Hab bedenken das die Queen an Erschöpfung stirbt weil sie kein Futter bekommt. Hab heute ein Wattebällchen mit Zuckerwasser ins Nest gelegt. Was soll ich jetzt tun ?



Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020 Eine Million Klicks
Moderator
Offline
Beiträge: 2133
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 1532 Mal
Danksagung erhalten: 2349 Mal

#2 Camponotus nicobarensis

Beitrag von Rapunzula » 24. März 2024, 17:54

Du kannst der Königin noch eine zerquetschte Fliege (normale Stubenfliege) vors Reagenzglas legen.
Und dann! Dann musst Du warten, Tage, Wochen mitunter sogar ein bis zwei Monate!

Geduld! Das beste hoffen!

Schlimmstenfalls hat es einfach auch nicht sein sollen, aber wollen wir mal nicht den Teufel an die Wand malen!

Gruss Rapunzula



Seppl one
Offline
Beiträge: 11
Registriert: 12. März 2024, 21:16
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#3 Camponotus nicobarensis

Beitrag von Seppl one » 25. März 2024, 13:51

Die Queen ist ja ins Nest eingezogen nur die Arbeiterin sind Brühe glaub nicht das die Queen was annimmt . Bin der Meinung es hätten auch viel mehr Arbeiterin sein sollen . Wenn ich so eine winzige Kolonie hab die zu ängstlich ist Fruchtfliegen oder Grillen anzunehmen die auch extra klein waren . Hab selbst kleine Spinn gesammelt die wurden auch nicht angenommen. Und im Nest hab ich jetzt 27 Grad mit Heizmatte, also weis nicht was da schief läuft.
Ich schick ein Foto wenn ich wüsste wie man das hier hoch lädt



Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 4010
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 5404 Mal
Danksagung erhalten: 4502 Mal
Kontaktdaten:

#4 Camponotus nicobarensis

Beitrag von Erne » 25. März 2024, 14:11

27°C sind für Camponotus nicobarensis schon reichlich, besonders wenn diese Temperatur nur ungenau ermittelt werden kann.
Hohe Temperaturen bringen eine Anlage/Nest schnell zum Austrocknen wenn nicht gegen gewirkt wird.
Die Heizmatte befindet sich wo?

Hier gibt es eine Anleitung wie Bilder in Beiträge integriert werden können.

GrĂĽĂźe Wolfgang



PincoPallino

User des Monats November 2021 User des Monats September 2022
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 859
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 1043 Mal

#5 Camponotus nicobarensis

Beitrag von PincoPallino » 25. März 2024, 20:22

Man sieht auch nicht unbedingt, wenn so kleine Kolonien fressen. Die Mengen, die sie aufnehmen, sind sehr gering. Es kann aussehen, als ob sie nichts gefressen haben und doch sind alle voll.



Seppl one
Offline
Beiträge: 11
Registriert: 12. März 2024, 21:16
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#6 Camponotus nicobarensis

Beitrag von Seppl one » 25. März 2024, 22:13

20240325_134648.jpg
Hir mal ein Bild dazu . Tcha aber wie das so ist ob mann bei youtube oder im Interner schaut oder Hir wurde es mir so entpfohlen das 25 - 27 crad ok sind was ist den nun richtig von der Temperatur her ?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Seppl one fĂĽr den Beitrag:
Erne



Seppl one
Offline
Beiträge: 11
Registriert: 12. März 2024, 21:16
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#7 Camponotus nicobarensis

Beitrag von Seppl one » 25. März 2024, 22:16

Danke für die Antwort und die Hilfe fürs Bild hochladen die Heizmatte befindet sich unter dem Nest aber nicht komplet sondern zur Hälfte damit nicht das ganze Nest die gleiche Temperatur hat .



Sabrina
Halter
Offline
Beiträge: 123
Registriert: 13. September 2021, 00:49
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

#8 Camponotus nicobarensis

Beitrag von Sabrina » 26. März 2024, 07:06

Das Setup ist zu groß für eine Königin und eine Arbeiterin. Versuch, dass die Königin zurück in ein Reagenzglas zieht, verschließ das Nest, bis sie das Reagenzglas gut füllen.



Neues Thema Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“