Manica rubida Gr√ľndung

Neues Thema Antworten
Ameisen_Gregor
Einsteiger
Offline
Beiträge: 25
Registriert: 8. Februar 2024, 22:44
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#1 Manica rubida Gr√ľndung

Beitrag von Ameisen_Gregor » 25. Juni 2024, 19:29

Ich bin momentan in den Bergen in einem Lager und hier wimmelt es nur so von K√∂niginnen. Deswegen habe ich beschlossen 3 Manica rubida K√∂niginnen mit zu nehmen. Ich habe sie in einem kleinem B√∂xchen was mit Watte verbunden ist. Ich habe ihnen Honig und Fliegen gegeben. Doch eine K√∂nigin starb wahrscheinlich an Milben. Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich die Gr√ľndung noch schaffen k√∂nnen?

LG Ameisen_Gregor



Benutzeravatar
Sajikii
Erfahrener Halter
Offline
Beiträge: 3054
Registriert: 30. August 2002, 21:18
Hat sich bedankt: 1064 Mal
Danksagung erhalten: 835 Mal

#2 Manica rubida gr√ľndung

Beitrag von Sajikii » 25. Juni 2024, 19:55

Hallo!

Nun, was soll ich sagen. Improvisieren ist immer so eine Sache, erst recht wenns um Lebewesen geht...
Du wirst nicht drum herum kommen, zumindest √§hnliche Gef√§√üe wie Reagenzgl√§ser zu organisieren. Leere Tictac-Dosen oder Schlauchst√ľcke, die man entsprechend mit Watte pr√§pariert, funktionieren durchaus f√ľr den Start. Bei der Tictac-Dose muss man die Watte aber selber anfeuchten, beim Schlauchst√ľck kann man wie beim Reagenzglas einen Wassertank reinmachen.

Unterm Strich hast du aber denkbar ung√ľnstige Bedingungen. Sicher gr√ľndet Manica rubida semiclaustral, allerdings w√ľrde ich ihnen in den ersten Tagen absolute Ruhe g√∂nnen. Versuch die Beh√§lter, in denen du sie hast, mit Alufolie o.√§. einzuwickeln, und verstau sie an einem Ort, wo keine Ersch√ľtterungen sind. Diese Art will immer Ruhe haben, und immer sch√∂ne Nestfeuchte. Auch w√ľrde ich sie einzeln gr√ľnden lassen.

Aber ja, √ľberlege gut, was du tust.

Nachtrag: Und ahja, die verstorbene Gyne starb sicher nicht an Milben. Das geschieht nicht aus heiterem Himmel, sofern sie makellos aussah. Womöglich war es der Stress, oder weil du mehrere Gynen in einer Box hast...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sajikii f√ľr den Beitrag:
Joschi



Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 4010
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 5500 Mal
Danksagung erhalten: 4540 Mal
Kontaktdaten:

#3 Manica rubida gr√ľndung

Beitrag von Erne » 25. Juni 2024, 21:17

Sajikii spricht es an, Manica rubida gr√ľndet semiclaustral, nicht auszuschlie√üen, das Gr√ľnderk√∂niginnen eingesammelt wurden die auf Futtersuche waren.
Die wollen nicht nochmals neu anfangen.

Gr√ľ√üe Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne f√ľr den Beitrag (Insgesamt 2):
JoschiAmeisen_Gregor



Benutzeravatar
Joschi

User des Monats Juli 2023
Experte der Haltung
Offline
Beiträge: 3086
Registriert: 17. November 2001, 13:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 248 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

#4 Manica rubida gr√ľndung

Beitrag von Joschi » 25. Juni 2024, 22:05

Manica rubida geh√∂rt zu den anspruchsvolleren Ameisen. Besonders eine Gr√ľndung halte ich, ohne zu pushen, f√ľr nicht praktikabel. Es dauert lange, bis erste Arbeiterinnen da sind, und man kann hier keine erfolgreiche Gr√ľndung erwarten. Viele Monate (m√∂glich sogar bis ins n√§chste Jahr hinein) Geduld und st√§ndige Pflege der K√∂niginnen ist gefragt. Weder darf man sie zu sehr stressen, noch darf man diese K√∂niginnen mehr als eine Woche aus den Augen lassen, da sie auf Hilfe angewiesen sind. Ich habe einmal eine Gr√ľndung durchgemacht und tu mir das nicht nochmal an.

Ganz erheblich kannst du die Chancen erhöhen, indem du ein halbes Dutzend Puppen aus einem bestehenden Nest entnimmst und von der Königin adoptieren lässt. Auch Manica lagert ihre Puppen gern weiter oben im warmen und die Entnahme ist möglich, ohne den Kern des Nestes zu beschädigen.

In jedem Fall ben√∂tigt die K√∂nigin ein eher feuchteres Mikroklima f√ľr ihre empfindliche Brut. Im Reagenzglas neben einem Wasserspeicher sollte es ok sein. Bis da ein Volk draus wird, wenn √ľberhaupt ein Volk daraus wird, es wird eine lange Zeit dauern.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Joschi f√ľr den Beitrag:
Ameisen_Gregor



Ameisen_Gregor
Einsteiger
Offline
Beiträge: 25
Registriert: 8. Februar 2024, 22:44
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#5 Manica rubida Gr√ľndung

Beitrag von Ameisen_Gregor » 26. Juni 2024, 20:01

Ja ich habe nicht damit gerechnet das die Gr√ľndung so schwehr ist, ich bin allerdings bald aus dem Lager raus und k√∂nnte mich dan deutlich besser um sie k√ľmmern. Was sollte ich an eurer stelle tun? K√∂nnen sie auch ein Paar Tage genau genommen 2 noch unter diesen Umst√§nden klar kommen. Ich will wircklich nichts falsch machen und sie schon gar nicht qu√§len. Und zur K√∂nigin die gestorben ist, sie hat sich wahrscheinlich am Gaster verletzt. Denn als ich sie gefunden habe sah sie schon recht mitgenommen aus.

Vielen Dank f√ľr eure vielen guten Antworten

LG Ameisen_Gregor
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ameisen_Gregor f√ľr den Beitrag:
Joschi



Benutzeravatar
Joschi

User des Monats Juli 2023
Experte der Haltung
Offline
Beiträge: 3086
Registriert: 17. November 2001, 13:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 248 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

#6 Manica rubida Gr√ľndung

Beitrag von Joschi » 26. Juni 2024, 20:28

Ja ein paar Tage werden kein Problem sein. Probier es ruhig, mehr als schiefgehen kann es nicht. Du musst nur damit rechnen, dass es ein langes Geduldsspiel wird.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Joschi f√ľr den Beitrag:
Ameisen_Gregor



Ameisen_Gregor
Einsteiger
Offline
Beiträge: 25
Registriert: 8. Februar 2024, 22:44
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#7 Manica rubida Gr√ľndung

Beitrag von Ameisen_Gregor » 27. Juni 2024, 16:42

Ich bin jetzt einen Tag fr√ľher aus dem Lager heraus gekommen und hab sie jetzt ins RG Glas getan. Etwa 10 Minuten nacher als ich noch ein Letztes Mal reinschauen wollte, konnte ich schon etwa 5 Eier erkennen. Ich habe mich dar√ľber sehr gewundert und frage mich jetzt auch wie es weiter gehen soll. Soll ich ihnen jetzt einfach w√∂chentlich Honig und Fruchtfliegen ins RG Glas packen oder soll ich es in eine Arena stellen und die Gynen einfach jagen lassen?

LG Ameisen_Gregor



Benutzeravatar
Sajikii
Erfahrener Halter
Offline
Beiträge: 3054
Registriert: 30. August 2002, 21:18
Hat sich bedankt: 1064 Mal
Danksagung erhalten: 835 Mal

#8 Manica rubida Gr√ľndung

Beitrag von Sajikii » 30. Juni 2024, 17:28

Nun ja, jede Gyne sollte in einer kleinen Arena leben, die nie austrocknen kann und immer einfach zug√§ngliche Nahrung anbietet. Die Reagenzgl√§ser w√ľrde ich so abdecken, dass wirklich kein Licht reinkommt, und den Eingang mit Erde und/oder Moos verkleinern, die Gyne wird sich da sicher noch selbst alles gestalten wollen.
Nur so als Tipp oder Anregung - viel Erfolg!



Neues Thema Antworten

Zur√ľck zu ‚ÄěEinsteiger Fragen und Informationen‚Äú