Planung einer Farm (+Fragen)

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.
DarkZark
Halter
Offline
Beiträge: 805
Registriert: 6. Oktober 2003, 15:20
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#25

Beitrag von DarkZark » 7. Juli 2005, 22:01

Also ich hab immer darauf geachtet grade KEINE Fungizide zu erwischen, da diese noch lange Zeit ausdünsten und auch nicht ungiftig für die Tiere sein sollen. Also das war auch immer die Empfehlung von allen mit denen ich gesprochen hatte, auch aus dem alten Forum. Ich würde normales essigvernetzendes Silikon nehmen und gut lüften lassen!

Andy
Einsteiger
Offline
Beiträge: 55
Registriert: 28. Mai 2005, 14:15
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#26

Beitrag von Andy » 7. Juli 2005, 22:25

Fast jedes im Baumärkten erhältliche normale essigvernetzte Silikon enhält Fungizide. Es steht aber nicht auf der Verpackung. Nur wenn auf der Packung steht, das sich das Silikon zum kleben von Aquarien eignet sind keine Fungizide drinn. Ein komplettes Formicarium würde ich auch mit richtigen Aquariensilikon kleben, aber ein paar silikonpunkte oder eine kleine Fuge um das Nest zu fixieren sollte auch mit den billigen Silikon keine Probleme machen.

Benutzername
Einsteiger
Offline
Beiträge: 34
Registriert: 4. Juli 2005, 01:14
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#27

Beitrag von Benutzername » 7. Juli 2005, 22:39

Also in meinem Silikon sind Fungizide gegen Pilzbefall drin. Jeden Falls hab ich das gerade auf der Verpackung gelesen.

Hat zufällig jemand eine Farm wo normales Silikon verwendet wurde und die Ameisen schon länger leben?

Marco
Einsteiger
Offline
Beiträge: 38
Registriert: 5. Juli 2005, 16:41
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#28

Beitrag von Marco » 7. Juli 2005, 23:46

@andy

thx werde es so ne Woche lang trocknen lassen. ;)

Frame
Halter
Offline
Beiträge: 730
Registriert: 27. Mai 2005, 19:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

#29

Beitrag von Frame » 8. Juli 2005, 00:01

Original von Benutzername
Hat zufällig jemand eine Farm wo normales Silikon verwendet wurde und die Ameisen schon länger leben?


Meine Lasius niger lebten über 4monate in einem Nest das ich mit Normalen Silikon verklebt hatte und bisher ist daran noch keine gestorben.

Benutzeravatar
LuigiU
Halter
Offline
Beiträge: 241
Registriert: 29. Mai 2005, 12:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#30

Beitrag von LuigiU » 8. Juli 2005, 08:26

Bei Antstore verkaufen sie auch normales Silikon?! Kann denk ich, wenn lang genug gelüftet wurde nicht so schädlich sein!! Ich hab mein Plexiglas mit Heißkleber verbunden, das Silikon von Antstore hat nicht gehalten. Und Ameisen leben noch.

Daniel

borsti
Einsteiger
Offline
Beiträge: 46
Registriert: 18. Juni 2005, 13:59
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#31

Beitrag von borsti » 8. Juli 2005, 21:47

Original von andy
Also was die kleinen Mengen Teflon betrifft würde ich mich nicht so verrückt machen. Schließlich sind die meisten Pfannen und Töpfe mit Teflon beschichtet und ich hab noch nie gehört das da was passiert ist. [...]


in töpfen und pfanne erreicht man ja auch schwerlich temperaturen von 260°C ++ (rotglut des materials)
außer natürlich, man flambiert nicht mit alkohol, sondern mit brenendem öl oder so :D

ich will ja auch keine panik machen, aber das ist ne reale gefahr, zumindest für raucher..

um nochmal aus dem link von LilWyte zu zitieren :
sehr schwer, äußerst beständig gegen alle Säuren und Basen, Alkohole, Ketone, Benzine, Öle...; unbeständig gegen Fluorverbindungen und Alkalimetalle; wärmebeständig bis 260 °C; frostbeständig bis -200 °C; nicht klebbar; schweißen möglich, aber nicht üblich; leicht wachsartige Oberfläche (nicht so ausgeprägt wie bei PE); sehr teuer!; physiologisch unbedenklich
* Brennprobe: nicht brennbar; in heißer Flamme findet bei Rotglut Zersetzung statt; dabei Geruch nach Salz- und Flusssäure; Dämpfe sind giftig.

Benutzeravatar
Star Sheriff a.D.
Einsteiger
Offline
Beiträge: 57
Registriert: 9. Juli 2005, 13:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#32

Beitrag von Star Sheriff a.D. » 9. Juli 2005, 13:55

Moin Moin...

Zum Klettverschlusssystem...

Also, ich habe ein altes von mir ausrangiertes Aquariumbecken genommen für meine Ameisen. Da aber leider keine Abdeckung zum Becken dabei war, habe ich mir schnell selbst eine gemacht.

Habe mir zwei Holzrahmen gebaut (als Tischler nix Problem), bei dem einen habe ich eine Nut eingefräst damit ich ihn auf Becken "stecken" kann und habe ihn mit Silikon befestigt. Den Zweiten habe ich mit nem Fliegengitter ausgerüstet und mit Klett! Da Klett ja nun mal zwei Gegenstücke braucht um zu haften, ist das Gegenstück logischer Weise auf dem Rahmen am Becken angebracht worden.

Nun kann ich den "Deckel" mit Fliegengitter aufkletten... Verschluss ist absolut dicht und die Ameisen haben keine Chance zu entkommen...

Und es sieht viel schöner und sauberer aus mit Teflon oder Talkum!

Hier drei Bilder...

Bild
Hier Sieht man das Klett auf dem Holzrahmen des Aquariumbecken.

Bild
Hier Sieht man das Klett auf dem Holzrahmen des Deckels mit Fliegengitter.

Bild
Hier sieht man nun wie alles zusammen geklettet ist.


The Star Sheriff a.D.
Bild

... und so ward es ... ... ... das jüngste Gericht ...

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“