User des Monats August 2021   ---   Gastuevian  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Wo braucht Ihr Hilfe, was an Fragen Eurer Ameisenhaltung möchtet Ihr diskutieren?
Antworten
Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 2239
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 653 Mal
Danksagung erhalten: 1609 Mal

#12041 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Harry4ANT » 13. September 2021, 18:40

Schau mal nach Hanfseil oder Hanfschnur - das sieht dann recht natürlich aus und es ist schön strukturiert, so dass die Tiere gut dran klettern können.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
biker boyz
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Wolfi91

User des Monats Januar 2021
Halter
Offline
Beiträge: 465
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 332 Mal
Danksagung erhalten: 527 Mal

#12042 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Wolfi91 » 14. September 2021, 11:16

Heyhey,

ich habe mich jetzt im Forum etwas über Myrmica rubra schlau gemacht. (zumindest probiert) :lol:
Sehe ich das richtig das die Gynen in der Regel nur 3-4 Jahre leben und in der Heimhaltung bei nicht eingreifen des Halters die Kolonie dann nach 4-5 Jahren langsam ausstirbt ?
Bitte korrigiert mich falls ich mich komplett verlesen habe. Aber Inzucht betreibt diese Art nicht soweit ich das verstanden habe. Die Kolonien in freier Wildbahn erhalten sich am leben in dem sie neue Gynen die aus anderen Kolonien "schwärmen" adoptieren ?

Die meisten Haltungsberichte die ich jetzt gefunden haben enden nach einem Jahr. Eine Kolonie wurde ja auch ohne Winterruhe gehalten. Ein 3-4 Jahre langer Bericht Endet damit das die Kolonie keine neue Gyne angenommen hat.

Das sie Semiclaustral und monogyn gründen habe ich meine ich soweit verstanden.

Ich frage weil ich ja aktuell 2 Königenen dieser Art gefunden habe. Wenn ich mich nicht irre habe ich wenn alles optimal läuft dann 2 Kolonien die 500-1500 Arbeiterinnen groß werden und nach 4-5 Jahren sich wieder auflöst. Richtig ?


Edit: Mittlerweile habe ich gelesen sie betriebt keine Inzucht aber auch Vides gesehen (z.B. Ameisen Onkel) die ich gerne anschaue, da betreiben sie wohl doch Inzucht , schwer sich die richtigen Infos raus zu suchen... :?:

Grüße Wolfi

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“