Verbrauch an Futterinsekten

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.
Antworten
Mike1271
Einsteiger
Offline
Beiträge: 5
Registriert: 10. April 2020, 10:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

#1 Verbrauch an Futterinsekten

Beitrag von Mike1271 » 14. Mai 2020, 12:58

Hallo zusammen,

kurze Frage zum Thema Füttern von Insekten.
Ich füttere meine Camponotus herculeanus aktuell alle paar Tage mit Insekten. Ich habe keinen Einblick ins Nest, daher kann ich die Größe der Kolonie aktuell nur auf 5-10 Tiere + ein paar Larven schätzen. Es werden restlos alle angebotenen Futtertiere ins Nest getragen. Teilweise sind die Insektenteile nach 2 Stunden komplett von einer Arbeiterin weggetragen worden.
Ist es möglich, dass sie einen riesigen Müllhaufen mit vertrockneten Insekten im Nest anlegen oder werden eingetragen Insekten in der Regel auch verwertet? Wie lange können diese Insekten noch verwendet werden bevor sie "schlecht" sind?
Die Menge an angenommenen Futter kommt mir für die Größe der Kolonie etwas übertrieben vor :D Ich möchte einfach vermeiden, dass das halbe Nest irgendwann mit nicht verfütterten Insektenleichen voll ist.

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 347
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 349 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

#2 Futterinsekten

Beitrag von Zitrus » 14. Mai 2020, 14:06

Bei der Größe der Kolonie würde ich nicht mehr als ein bis zwei Mal die Woche eine kleine Fliege verfüttern, das dürfte dicke reichen.
Es ist durchaus möglich, dass sie einfach alles verwertbare eingetragen haben, obwohl sie so viel gar nicht benötigen aber Ameisen sind
ziemlich reinlich und tragen ihren Müll normalerweise raus oder in eine entfernte Ecke im Nest. Wie viel fütterst du sie denn?

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2616
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3124 Mal
Danksagung erhalten: 2614 Mal

#3 Futterinsekten

Beitrag von Erne » 15. Mai 2020, 10:20

Das sie reichlich Insekten, Insektenteile eintragen ist ein gutes Zeichen dafür dass sie Brut aufziehen.
Oftmals schießen sie dabei über das Ziel hinaus und sammeln fast alles ein was vorhanden ist, zudem fangen sie an zu selektieren was sie verwerten, suchen sich nur die brauchbarsten Teile heraus.
Ist ungenutzter Nestraum vorhanden, neigen Camponotus herculeanus stark dazu diesen zur Mülllagerung zu nutzen.
Alles was Insekten nicht verwertet wird, dazu noch leere Puppenhüllen, stapeln sie dort.
Wird später der Nestraum knapp, benötigt räumen sie den Müll in die Arena.
Ohne Nesteinsicht lässt es sich nicht abklären was sie wirklich von eingetragenen Insekten verwerten.
Auch wenn sie so mehr Insekten eintragen als sie verwerten, ist das nicht weiter schädlich, außer für den Insektenverbrauch.
Wie Zitrus schreibt
„Bei der Größe der Kolonie würde ich nicht mehr als ein bis zwei Mal die Woche eine kleine Fliege verfüttern, das dürfte dicke reichen.“

Grüße Wolfgang

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“