User des Monats August 2021   ---   Gastuevian  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Erste Arbeiterinnen geschlüpft [Lasius niger]

Wo braucht Ihr Hilfe, was an Fragen Eurer Ameisenhaltung möchtet Ihr diskutieren?
Antworten
EliBrahtan
Einsteiger
Offline
Beiträge: 9
Registriert: 3. August 2021, 16:16
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 0

#1 Erste Arbeiterinnen geschlüpft [Lasius niger]

Beitrag von EliBrahtan » 1. September 2021, 13:34

Hey, meine ersten drei Lasius niger Arbeiterinnen sind ganz neu geschlüpft und ich würde gerne wissen, wie ich jetzt weiter vorgehen soll!

Gastuevian

User des Monats August 2021
Halter
Offline
Beiträge: 116
Registriert: 7. August 2020, 15:02
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

#2 Ersten Ameisen geschlüpft

Beitrag von Gastuevian » 1. September 2021, 13:41

Du kannst jetzt das Reagenzglas öffnen und in eine Arena legen.

Dort stellst du Kohlenhydrate und Proteine bereit, damit die Ameisen sich selbst versorgen können. Alle 2-3 Tage legst du z.B. ein paar Drosofliegen oder zerteilte Futterinsekten in die Arena und nimmst sie nach 2 Tagen wieder raus.

Kohlenhydrate kannst du in einem Spender anbieten oder in Form von ganz kleinen Tröpfchen auf einer sauberen, glatten Unterlage/Napf. Z.B. mit der Spitze eines Zahnstochers auf ein kleines Stück Alufolie.

Und auch immer darauf achten, dass genügend Wasser im Tank des Reagenzglasnestes ist oder eine Tränke bereitstellen.

Benutzeravatar
Antbaron
Halter
Offline
Beiträge: 103
Registriert: 2. August 2021, 13:26
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

#3 Erste Arbeiterinnen geschlüpft [Lasius niger]

Beitrag von Antbaron » 2. September 2021, 23:57

Hingegen der allgemeinen Meinung, dass man das RG direkt in eine staubtrockene Arena legen und öffnen sollte,
vertrete ich eher den Ansatz die Kolonie im RG zu füttern.

Ein Tropfen Zuckerwasser reicht für bis nach der Winterruhe aus. Versprochen.


Grüße
Antbaron

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 2240
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 658 Mal
Danksagung erhalten: 1609 Mal

#4 Erste Arbeiterinnen geschlüpft [Lasius niger]

Beitrag von Harry4ANT » 3. September 2021, 00:52

Wo siehst du den genau den Nachteil bzw. die Probleme mit dem offenen RG in einer (trockenen) Arena?
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Benutzeravatar
Antbaron
Halter
Offline
Beiträge: 103
Registriert: 2. August 2021, 13:26
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

#5 Erste Arbeiterinnen geschlüpft [Lasius niger]

Beitrag von Antbaron » 3. September 2021, 03:16

Gibt sicher mehrere Punkte,

1.) Mikroklima im RG + Anpassung durch Einrichtungsgegenstände, bis hin zu Dreck,
welcher im RG eingebracht wird und die Einsicht, Sauberkeit und Funktion beschädigt oder einschränkt.

2. zu trockene Haltung in der Arena kann in Verbindung mit Plastik-RG's zu einer recht schnellen
Austrocknung führen - hier ist mMn ein Glas-RG stehts zu bevorzugen.

3.) Laufwege und Verfügbarkeit der Nahrung / Nährstoffe.
Die Verfügungbarkeit lässt sich im RG besser steuern.

Fallbeispiel; Lasius niger 1-3w,
RG- 16x1,6cm hält bis ~ Februar / März ohne zu schimmeln / zu vertrocknen

Output 50-100 Arbeiterinnen, im Gegensatz häufig schon vor bzw während der Winterruhe am vertrocknen.

Pauschalisiert, gäbe auch noch mehr, aber ein Fan von "Ankunft, aufmachen und liegen lassen" bin ich nicht - find ich
semi-optimal.

darüber hinaus:
Ich lass sie - insbesondere bei teuren Arten - 2 Wochen mindestens im RG.
Da kann dann auch kein Verkäufer groß drum herum reden, dass der Kunde durch irgendeinen etwaigen Haltungsfehler "Schuld" ist
und raus aus dem Garantiebereich ist. Für eine 120-300€ Gyne sicherlich nicht uninteressant -sofern realisierbar.

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“