User des Monats Oktober 2021   ---   Wolfi91  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Immer mehr Tote Messor orientalis

Wo braucht Ihr Hilfe, was an Fragen Eurer Ameisenhaltung möchtet Ihr diskutieren?
Antworten
Pascal2206
Einsteiger
Offline
Beiträge: 20
Registriert: 18. Juli 2020, 17:50
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#1 Immer mehr Tote Messor orientalis

Beitrag von Pascal2206 » 31. Oktober 2021, 12:47

Guten Tag liebe Leserinnen und Leser,

Ich habe eine Messor orientalis Kolonie.
Kurz zu den Rahmenbedingungen, ich habe 2 Arenen und ein Nest. Die 2te Arena dient einfach nur als Müllhalde.
Durchschnittliche Temperatur ist zwischen 24/25 Grad.
Wasser und genug Nahrung sind vorhanden.

Jetzt sterben seit etwa 2 Woche immer mal wieder Ameisen.
Denke es sind inzwischen so ca 40 Stück.
Der Grund dafür erschließt sich mir nicht, Krankheiten konnte ich bis jetzt nicht erkennen und auch eine komplette Reinigung der Becken hat keinen Unterschied gemacht.

Hat jemand noch eine andere Idee?

Lg Pascal

Wolfi91

User des Monats Januar 2021 User des Monats Oktober 2021
Halter
Offline
Beiträge: 537
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 588 Mal

#2 Immer mehr Tote Messor orientalis

Beitrag von Wolfi91 » 31. Oktober 2021, 14:25

Heyhey,

Ohne Bilder ist das ein bisschen schwierig. Es könnte das falsche Futter sein, was fütterst du? Vielleicht vertragen sie das Bodensubstrat in der Arena nicht, welche Bodengrund bzw. Was hast du alles in der Arena auch an deko? Wie sterben die Arbeiterinnen? Rennen panisch umher oder sehen verklebt aus? Sie könnten auch an der Wasserquellen ertrinken, wie bietest du das Wasser an? Wie viele sterben denn?

Grüße Wolfi

Pascal2206
Einsteiger
Offline
Beiträge: 20
Registriert: 18. Juli 2020, 17:50
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#3 Immer mehr Tote Messor orientalis

Beitrag von Pascal2206 » 7. November 2021, 00:55

Hey @Wolfi91.
Also ich füttere verschiedene Samen hauptsächlich Sonnenblumen, Hirse, Leinsamen und teilweise Chia.
Jede Woche gibt's dazu noch 1-2 Mehlwürmer Mehlkäferlarven.
Das Bodensubstrat ist seit einem Jahr das selbe (Sand-Lehm Gemisch). Da gab es noch nie Probleme mit.
An Deko halte ich mich eher schlicht, einige kleine Steinchen und ein Hohles Stück Holz aus dem AntStore.

Die Toten sehen verklebt aus, bis vor 2 Tage war die gesamte Kolonie eher ruhig und alle saßen auf einem Haufen.
Vorgestern haben sie begonnen wieder Patrouillen in die anderen Becken zu schicken, sammeln Aktiv Körner und verteilen sich auf die verschiedenen Nestkammern.
Auch sieht man seit gestern jede Menge neuer Eier, die es vorher quasi überhaupt nicht gab .

Lg Pascal

404
Halter
Offline
Beiträge: 140
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#4 Immer mehr Tote Messor orientalis

Beitrag von 404 » 7. November 2021, 07:23

Messor? Verklebt?

Benutzt Du zufällig Paraffinöl? Hast Du das erneuert vor kurzem?

Anja berichtet aktuell von einem ähnlichen Effekt:
viewtopic.php?f=193&t=61625&start=184

Es wird diskutiert ob man sie durch abwaschen retten kann:
viewtopic.php?f=88&t=35156&start=12088

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3278
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4241 Mal
Danksagung erhalten: 3658 Mal
Kontaktdaten:

#5 Immer mehr Tote Messor orientalis

Beitrag von Erne » 7. November 2021, 12:57

Grob geschätzt, wie viele Arbeiterinnen hat das Volk?
Wie alt ist das Volk?
Da es jetzt viele neue Eier gibt, haben sie gerade eine Ruhephase gemacht?
Was gibt es an Larven und Puppen?

Grüße Wolfgang
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger
Futter für Ameisen

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“