User des Monats November 2021   ---   PincoPallino  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Sehr aktive Gründungskolonie

Wo braucht Ihr Hilfe, was an Fragen Eurer Ameisenhaltung möchtet Ihr diskutieren?
Antworten
LacrimosaAgun
Einsteiger
Offline
Beiträge: 36
Registriert: 13. Juni 2021, 17:01
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#1 Sehr aktive Gründungskolonie

Beitrag von LacrimosaAgun » 10. November 2021, 20:22

Hallo zusammen,

Wie die Überschrift schon sagt ist meine Lasius niger Kolonie von Anfang an recht aktiv gewesen. Jetzt ist Winterruhe aber das ist jetzt auf allgemein bezogen.
Ich hab bevor die ersten Pygmäen da waren mich natürlich belesen und irgendwie nur gelesen immer wie Leute geschimpft oder verzweifelt waren das ihre Ameisen nie rauskommen oder nur nachts.
Meine Kolonie scheint da irgendwie das komplette Gegenteil. Ich konnte kurz nach den ersten Pygmäen schon sie beobachten am Tag oder anderen Zeiten am gleichen Tag. Sie scheinen eher ziemlich neugierig und den ganzen Tag aktiv. Vor allem jetzt wo die Kolonie auf 11 Pygmäen gewachsen ist kann ich eigentlich jederzeit schauen und eine sehen wenn es was in der Arena gibt aber auch wo es nicht gab's wo noch Erde reingeholt wurde.
Aus Neugier wollt ich jetzt einfach mal fragen was ihr für Erfahrungen bei euren jeweiligen Gründungskolonien die auch klein halt mal waren beobachtet hab egal welche Gattung ihr haltet und wie es auch bei gekauften war wo vielleicht schon "richtige" Arbeiterinnen und keine Pygmäen mehr waren war.

Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#2 Sehr aktive Gründungskolonie

Beitrag von Gast » 15. November 2021, 19:35

Meiner Meinung nach ist das, was du hier beschreibst, eigentlich recht typisch - für Lasius niger! Die Art ist aggressiv und zeigt das auch früh. Das ist neben der Verfügbarkeit und extrem einfachen Aufzucht in meinen Augen genau das, was sie für Einsteiger geeignet macht. Man hat schon bei kleinen Kolonien Aktivität und kann Rekrutierung usw. beobachten.

"Nachteilig" ist, dass sie, obwohl die Kolonien viele Jahre alt, sehr groß werden und mit ihrer Ausbruchsfreudigeit (klein, agil, unerschrocken) ihre Halter ordentlich auf Trab halten können, vielen bald "langweilig" werden. Ich weiß nicht, ob es nur an diesem Image als Einsteigerameise liegt oder woran noch. Ich wünsche dir jedenfalls lange viel Spaß mit deiner Kolonie!

LacrimosaAgun
Einsteiger
Offline
Beiträge: 36
Registriert: 13. Juni 2021, 17:01
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#3 Sehr aktive Gründungskolonie

Beitrag von LacrimosaAgun » 16. November 2021, 09:10

Vielen Dank für deine Antwort.

Ich les irgendwie immer wieder das viele sie wohl zu klein finden deswegen nicht lange oder gar nicht erst als Anfänger haben wollen. Ist auch völlig okay. Ich persönlich find sie zwar auch klein (man kann halt nicht so gut an ihnen was sehen wie bei größeren Arten) aber das macht sie für mich nicht weniger interessant eigentlich. Ich guck ihnen trotzdem gerne zu :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor LacrimosaAgun für den Beitrag:
ChrisV87

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“