User des Monats Dezember 2021   ---   404  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Artbestimmung

Wo braucht Ihr Hilfe, was an Fragen Eurer Ameisenhaltung möchtet Ihr diskutieren?
Antworten
Schniese
Einsteiger
Offline
Beiträge: 2
Registriert: 11. Januar 2022, 12:12
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#1 Artbestimmung

Beitrag von Schniese » 11. Januar 2022, 13:10

Hallo zusammen,

ich bin noch sehr neu hier. Und eher durch Zufall auf Ameisen gekommen. :lol:

Und zwar habe ich mir im Spätsommer in einem Wald einen etwas dickeren Stock mit genommen, um eine Pflanze daran zu befestigen. Da ich Student bin wollte ich da einfach Geld sparen. :D
Nun ja, "leider" habe ich dadurch ein paar Ameisen so zu sagen gekidnappt. Da sie mich nicht störten habe ich sie fröhlich ihre Runden auf meinem Schreibtisch ziehen lassen und immer mal ein paar Essenskrümmel liegen lassen. Unter anderem hatte und habe ich auch einen Mentos liegen, den sie schon fleißig ausgehöhlt haben. So lebten sie nun schon seit dem 14.08. bei mir.
Ihr dürft mich jetzt gerne für verrückt halten, aber ich habe ihn nun ein kleines Formicarium gekauft. Darin leben sie seit fünf Tagen. Rein gesetzt habe ich eigentlich nur 4, aber vor zwei Tagen zählte ich fünf und habe alle gleichzeitig gesehen. Den Mentos habe ich liegen lassen, um eventuell andere noch einzufangen, dies war dann heute auch der Fall. Also sind es nun sechs Ameisen.
Allerdings habe ich nun natürlich viele Fragen.

Nach etwas Recherche glaube ich, dass sie zu Myrmica rubra gehören. Liege ich mit dieser Vermutung richtig?
Können sie sich ohne Königin vermehren?
Wie schlimm ist es, dass sie nun keine Winterruhe haben?

Liebe Grüße Schniese :)
IMG_1098.jpg
IMG_1096.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schniese für den Beitrag (Insgesamt 4):
Linux_248AtTheAntChrisV87Zitrus

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 1286
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1931 Mal
Danksagung erhalten: 1249 Mal

#2 Artbestimmung

Beitrag von Zitrus » 11. Januar 2022, 13:46

Hey, willkommen im Forum!
Schniese hat geschrieben:
11. Januar 2022, 13:10
Nach etwas Recherche glaube ich, dass sie zu Myrmica rubra gehören. Liege ich mit dieser Vermutung richtig?
Dem Anschein nach handelt es sich eher um eine Temnothorax- oder Leptothorax-Art. Die nisten oftmals in kleinen Hohlräumen,
wie ausgehöhlten Eicheln oder auch in Totholz, wie beispielweise dem Ast, welchen du mitgebracht hast.
Schniese hat geschrieben:
11. Januar 2022, 13:10
Können sie sich ohne Königin vermehren?
Ohne Königin können sie sich nicht vermehren. Du kannst sie ganz normal halten, aber ohne neue Brut ist die Lebensdauer der "Kolonie" natürlich
ziemlich beschränkt. Das Setup kannst und wirst du dann aber hoffentlich in Zukunft für eine "richtige" Kolonie nutzen. ;)
Schniese hat geschrieben:
11. Januar 2022, 13:10
Wie schlimm ist es, dass sie nun keine Winterruhe haben?
Den Ameisen eine angemessene Winterruhe zu gönnen, ist immer sehr ratsam. Je nach Art kann der Ausfall selbiger sich mehr oder weniger negativ
auf die Gesundheit der Kolonie auswirken, aber in diesem Fall mit nur einer Hand voll Arbeiterinnen ohne Königin dürfte das wohl zu vernachlässigen sein.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag (Insgesamt 5):
Linux_248ErneChrisV87AtTheAntSchniese

AtTheAnt
Einsteiger
Offline
Beiträge: 50
Registriert: 7. Oktober 2021, 17:13
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

#3 Artbestimmung

Beitrag von AtTheAnt » 11. Januar 2022, 16:56

Ich bin begeistert von deinem Interesse für die kleinen Tierchen.

Die Kolonie, der du die Damen entwendet hast, wird es vermutlich überstehen und deine 6 Ameisen sind die perfekte Art, um erste eigene Erfahrungen zu sammeln. Temnothorax- und Leptothorax-Arten bilden kleine Kolonien und lassen sich sehr einfach in selbst gebastelten Formikarien halten. Hinsichtlich günstigem Einstieg in die Ameisenhaltung hast du bereits alles richtig gemacht.

Ich empfehle dir, mit offenen Flüssigkeiten wie Honig oder Wasser vorsichtig zu sein. Viele "kleinere" Ameisenarten ertränken sich mit Begeisterung darin.

Falls du noch eine Wallnuss aus der Weihnachtszeit hast: Daraus lässt sich einfach ein kleines Nest bauen.

Viel Freude mit dem Frauenzimmer. Bei Fragen immer gerne wieder hier um Forum.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor AtTheAnt für den Beitrag (Insgesamt 2):
ChrisV87Schniese

Schniese
Einsteiger
Offline
Beiträge: 2
Registriert: 11. Januar 2022, 12:12
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#4 Artbestimmung

Beitrag von Schniese » 12. Januar 2022, 10:44

Ich danke euch beiden für die Tipps! =)*202

Und ja mich begeistern die Kleinen tatsächlich. Das hätte ich so nie gedacht. Sie haben nun eine Walnuss und Eichel drinnen liegen, mal sehen was ihnen besser gefällt. :D

Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 582
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 546 Mal

#5 Artbestimmung

Beitrag von TheDravn » 12. Januar 2022, 14:06

Was du auch machen könntest, einen Tropfen Honig auf die Platte geben und warten ob sich eine Arbeiterin nähert. Wenn sie getrunken hat, wird sie ins Nest zurückkehren, wenn du sie dabei beobachten kannst, hast du sehr wahrscheinlich das Nest ausfindig gemacht und kannst vorsichtig nachschauen ob dort eine ganze Kolonie mit Gyne sitzt oder ob du nur ein Zweignest erwischt hast
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TheDravn für den Beitrag (Insgesamt 2):
SchnieseAtTheAnt
Pheidole Pallidula Bericht Disskussion
Auch die Ameisen haben HungerGrundwissen Futterinsekten
Schimmel? Nein danke!Bodenpolizei

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“