Tipps zur Winterruhe dringend gesucht

Wo braucht Ihr Hilfe, was an Fragen Eurer Ameisenhaltung möchtet Ihr diskutieren?
Neues Thema Antworten
aaw0702
Einsteiger
Offline
Beiträge: 5
Registriert: 23. Oktober 2022, 12:02
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Tipps zur Winterruhe dringend gesucht

Beitrag von aaw0702 » 1. November 2022, 09:55

Hallo zusammen,

aus gesundlheitlichen Gründen kann ein Familienmitglied sich momentan nicht mehr um seine Ameisen kümmern. Die Person ist momentan auch leider nicht ansprechbar. Dementsprechend habe ich jetzt die Ameisen übernommen. Ich habe mir bereits in diesem Forum die Arten bestimmen lassen, habe mir Informationen zu Temperaturen, Luftfeuchtigkeit, Fressen etc. besorgt und bin jetzt die letzten zwei Wochen ganz gut damit gefahren. Nun habe ich drei Kolonien (keine Ahnung, ob das so heißt. Die scheinen auch noch sehr neu zu sein, da in den Terrarien/ Reagenzgläsern jeweils nur 3-5 Ameisen sind), bei denen ich herausgefunden habe, dass sie Winterruhe halten müssen. Es handelt sich um die Arten Camponotus ligniperdus, Camponotus herculeanus und Camponotos fallax oder vagus (das war wohl nicht ganz bestimmbar).

Ich habe mir sowohl hier im Forum als auch Ameisenwiki schon viel durchgelesen. Da ich aber so gar keine Ahnung von Ameisen habe, bringen mir die Infos teilweise nicht so viel. Ich habe schon herausgefunden, dass ich sie wohl in den Kühlschrank packen muss, da unser Keller nicht unter 10 Grad hat. Aber wie mache ich das ? Die Ameisen sind alle in Reagenzgläsern, die meisten Gläser haben hinten noch Wasser drin, eins aber nicht mehr so wirklich. Wo packe ich die Gläser rein? Wie schütze ich die Ameisen vor dem Austrocknen? Müssen die zwischendurch gefüttert werden oder Wasser bekommen? Müssen die bei der Größe der Kolonie überhaupt aus der Zimmertemperatur raus? Also was muss ich ganz konkret tun?

Was ich bisher schon weiß ist, dass ich sie wahrscheinlich erstmal in den Keller stelle und dann erst in den Kühlschrank, um langsam die Temperatur herunterzufahren. Ich sehe die Ameisen auch schon nicht mehr draußen herumlaufen.

Ich würde mich wirklich über Laien-freundliche Tipps und Anweisungen freuen, damit ich die Ameisen überwintern kann bis mein Familienmitglied sich hoffentlich bald wieder selbst kümmern kann.

LG

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 1520
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 2271 Mal
Danksagung erhalten: 1541 Mal

#2 Tipps zur Winterruhe dringend gesucht

Beitrag von Zitrus » 1. November 2022, 11:37

aaw0702 hat geschrieben:
1. November 2022, 09:55
Was ich bisher schon weiß ist, dass ich sie wahrscheinlich erstmal in den Keller stelle und dann erst in den Kühlschrank, um langsam die Temperatur herunterzufahren.
Das wäre auf jeden Fall ratsam. Nach etwa zwei Wochen im Keller sind die Ameisen bereit für den Kühlschrank. Am besten solltest du die Gläser dann
abdunkeln mit z.B. Papier oder Alufolie. Optional kann man noch Luftpolsterfolie drum rum wickeln oder sie in Schaumstoff packen, damit die Gläser
nicht rum rollen und Erschütterungen beim Öffnen/Schließen vom Kühlschrank gedämpft werden.
aaw0702 hat geschrieben:
1. November 2022, 09:55
Wie schütze ich die Ameisen vor dem Austrocknen? Müssen die zwischendurch gefüttert werden oder Wasser bekommen?
Solange Wasser im Wassertank vorhanden ist, kannst du die Ameisen sozusagen vergessen; Futter wird während der Winterruhe auch keines mehr benötigt.
aaw0702 hat geschrieben:
1. November 2022, 09:55
die meisten Gläser haben hinten noch Wasser drin, eins aber nicht mehr so wirklich.
Wenn der Wassertank leer ist, kannst du sie über den Winter mit Feuchtigkeit versorgen, indem du alle paar Tage/ein mal die Woche den Verschluss vom
Reagenzglas befeuchtest.

Wenn ich mich recht erinnere, befinden sich alle Reagenzgläser geöffnet in Becken oder? Wenn nun die Aktivität komplett runtergefahren ist und sich alle
Ameisen in den Gläsern befinden, kannst du sie bereits mit Watte/Röllchen aus Küchenpapier verschließen und sie wie oben erwähnt abdunkeln und in
irgendeine Art von Isolation packen. So würde es sich auch deutlich einfacher gestalten, alle Ameisen in den Keller zu bringen.

Nach fünf Monaten im Kühlschrank können die Ameisen wieder für zwei Wochen in den Keller und dann schließlich wieder nach Hause.

Gutes Gelingen und deinem Familienmitglied baldige Genesung!

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 2548
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 824 Mal
Danksagung erhalten: 1834 Mal

#3 Tipps zur Winterruhe dringend gesucht

Beitrag von Harry4ANT » 1. November 2022, 14:22

Ganz generell kann ich dir noch den Wissensteil des Forums empfehlen - da gibt es auch ein Kapitel zur Winterruhe (1.6)

https://www.ameisenforum.de/app.php/wis ... 5fc6a37e58
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Neues Thema Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“