User des Monats Oktober 2022   ---   Lewy  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Winterruhe Camponotus ligniperdus + Messor barbarus

Wo braucht Ihr Hilfe, was an Fragen Eurer Ameisenhaltung möchtet Ihr diskutieren?
Neues Thema Antworten
aaw0702
Einsteiger
Offline
Beiträge: 5
Registriert: 23. Oktober 2022, 12:02
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Winterruhe Camponotus ligniperdus + Messor barbarus

Beitrag von aaw0702 » 22. November 2022, 11:51

Hallo zusammen,

ich übernehme gerade aus gesundheitlichen Gründen sehr spontan und ungeplanter Weise ohne jegliches Vorwissen ein paar Ameisen Kolonien. Bei den Camponotus ligniperdus habe ich nun das Problem, dass sie so langsam vom 10-15 Grad kalten Keller in den Kühlschrank umziehen müssten. Allerdings wollen sie einfach nicht in ihr Reagenzglas (bzw. mehrere Gläser), es sitzen immer 2-3 direkt am Eingang oder sogar davor. Wie bekomme ich die in die Winterruhe?

Die Messor barbarus würde ich für die Winterruhe einfach in den Keller stellen. Sie haben ein Terrarium und ein mit Schlauch verbundenes Formicarium. Soll ich einfach alles in den Keller stellen? Oder soll ich das Formicarium inklusive der Ameisen abtrennen, schließen und dann in den Keller stellen?

Über Laien-freundliche und möglichst unkomplizierte Tipps würde ich mich freuen. Möchte nur, dass sie überleben bis sich der Halter selbst wieder drum kümmern kann.

LG

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3616
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4825 Mal
Danksagung erhalten: 4073 Mal
Kontaktdaten:

#2 Winterruhe Camponotus ligniperdus + Messor barbarus

Beitrag von Erne » 23. November 2022, 12:58

Das kenne ich auch, die Ameisen wollen für die Winterruhe nicht ins Reagenzglas.
Für solche Fälle besorge ich mir eine Plastikbox (z. B. aus dem Baumarkt), kaum größer als das Reagenzglas lang ist.
Als Bodenbelag ein bis zwei Lagen Küchenpapier, das bringt den Vorteil das es befeuchtet werden kann.
In den Deckel der Box kommen einige Löcher (zwecks Belüftung), gerade so groß das die Ameisen noch nicht durchpassen.
Da kommt das Reagenzglas rein, verbliebene Ameisen müssen übergesetzte werden.
Sollten das viele Ameisen sein, kann in den Deckel der Plastikbox ein größeres Loch etwa mittig eingearbeitet werden.
Durch dieses werden die verbliebenen Ameisen eingesetzt.
Danach das Loch verkleben mit z. B. Tesafilm.

Für Messor barbarus ist ein kühlerer Keller gut geeignet.
Wenn machbar beides in den Keller.
Für den Transport kann der Schlauch gelöst werden.
Öffnungen mit Watte oder Papier verstopfen und im Keller alles wieder zusammenbauen.

Terrarium und Aquarium das kann ich nicht ganz nachvollziehen.
Grob gezählt wie viele Messor Arbeiterinnen sind es?
Bei einem noch kleineren Volk würde es auch ausreichen nur das Becken mit dem Nest in den Keller zu verfrachten.
Verbliebene Ameisen müssen dann allerdings umgesetzt werden.

Die Camponotus ligniperda brauchen während der Winterruhe kein Futter, es darf nur nicht zu trocken werden, also das Küchenpapier immer leicht feucht halten.
Bei normalen Kellertemperaturen (so etwa um die 15°C), bleiben Messor barbarus eingeschränkt aktiv, immer etwas Trinkwasser ist angebracht.
So abgesichert das sie nicht ertrinken können.


Grüße Wolfgang
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger =)*202

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Neues Thema Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“