Myrmica sp. kolo soll einzelne queen adoptieren

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten (hier keine Berichte)
Benutzeravatar
Smaug
Halter
Offline
Beiträge: 1175
Registriert: 30. Juni 2004, 21:02
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#9

Beitrag von Smaug » 14. Juli 2005, 12:14

Original von Rhasputin
mir ist nicht bekannt das es je eine erfolgreiche adoption gab bei einheimischen arten.
Poligyn heisst nicht das man jede x beliebige Königin (egal ob gleiche oder fremde art) zusammen tun kann. ledeg königin aus dem gleichen nest werden zusammen eine kolonie gründen. ...


Adoptionen bei einheimischen polygynen Arten kommen schon vor. So werden z. B. bei Myrmica rubra Jungköniginnen, die den Hochzeitsflug hinter sich haben und somit begattet sind, von Kolonien der gleichen Art adoptiert, wobei es sich nicht um die Mutterkolonie handeln muss.

Bei einer Adoption bei Myrmica-Arten sollte man beachten, dass Jungköniginnen nach dem Hochzeitsflug eher adoptiert werden als Königinnen, die man einer bestehenden Kolonie entnommen hat. Ist ja auch logisch, denn die Jungkönigin, die gründen will, verhält sich anders als eine entnommene Königin, die erst mal verwirrt ist und gar nicht die Absicht hat, sich einer anderen Kolonie anzuschließen.

Eine Adoption einer artfremden Königin ist ausgeschlossen! Eine andere Sache ist es, wenn eine sozialparasitische Königin in ein Wirtsnest eindringt, dort die Königin tötet und deren Stelle einnimmt - aber dann würde ich nicht von Adoption sprechen.

Dass lediglich Königinnen aus dem gleichen Nest zusammen gründen, stimmt auch nicht ganz. Es kommen auch Gründungen vor, bei denen die Königinnen (natürlich der gleichen Art angehörend) aus verschiedenen Mutternestern stammen.
[font=Comic Sans MS]L.G. Smaug[/font]
[font=Comic Sans MS][/font][font=Comic Sans MS][/font]

Antworten

Zurück zu „Europäische Ameisenarten & Allgemeines“