User des Monats Juli 2021   ---   ChrisV87  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Schwarmflüge 2021

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten (hier keine Berichte)
Antworten
Anja

User des Monats Mai 2021
Halter
Offline
Beiträge: 371
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 246 Mal
Danksagung erhalten: 278 Mal

#25 Schwarmflüge 2021

Beitrag von Anja » 4. Juli 2021, 16:42

als es hier so schwül war, war ich jeden Abend unterwegs, ist bisl schwierig in der Stadt, aber so ein paar "grüne Ecken" haben wir ja doch - aber nichts zu finden :/.

Jetzt regnet es irgendwie seit 3 Wochen schon fast durchgehend .. und die Temperaturen sind im Keller :evil: .

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 1191
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1689 Mal
Danksagung erhalten: 1102 Mal

#26 Schwarmflüge 2021

Beitrag von Zitrus » 4. Juli 2021, 16:49

Anja hat geschrieben:
4. Juli 2021, 16:42
Jetzt regnet es irgendwie seit 3 Wochen schon fast durchgehend .. und die Temperaturen sind im Keller :evil: .
Die ersten schönen Tage nach solchen kühlen und nassen Phasen sind oftmals diejenigen, an welchen man den meisten Gynen begegnet.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
Anja

Anja

User des Monats Mai 2021
Halter
Offline
Beiträge: 371
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 246 Mal
Danksagung erhalten: 278 Mal

#27 Schwarmflüge 2021

Beitrag von Anja » 4. Juli 2021, 16:54

Zitrus hat geschrieben:
4. Juli 2021, 16:49
Anja hat geschrieben:
4. Juli 2021, 16:42
Jetzt regnet es irgendwie seit 3 Wochen schon fast durchgehend .. und die Temperaturen sind im Keller :evil: .
Die ersten schönen Tage nach solchen kühlen und nassen Phasen sind oftmals diejenigen, an welchen man den meisten Gynen begegnet.
Gibt es da eigentlich bevorzugte "Suchorte"? Ich versuche mich an die Stellen zu halten, an denen ich auch sonst Ameisen gesehen habe, aber hast du diesbezüglich noch einen Tipp?

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 1191
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1689 Mal
Danksagung erhalten: 1102 Mal

#28 Schwarmflüge 2021

Beitrag von Zitrus » 4. Juli 2021, 17:07

Anja hat geschrieben:
4. Juli 2021, 16:54
Gibt es da eigentlich bevorzugte "Suchorte"? Ich versuche mich an die Stellen zu halten, an denen ich auch sonst Ameisen gesehen habe, aber hast du diesbezüglich noch einen Tipp?
Offene, sonnige Stellen an Rändern von Wäldern/Grünanlagen sind immer ein guter Ort zur Suche. Was Lasius angeht, muss man nicht viel suchen,
wenn die erstmal loslegen. :) Die Uhrzeit ist aber auch ein wichtiger Faktor. Formica schwärmen z.B. bevorzugt morgens/mittags, Myrmica erst
gegen Einbruch der Dunkelheit. Bis letztere schwärmen, sind es aber noch ein paar Wochen. Ein Blick in die Schwarmflugtabelle gibt dir einen guten
Überblick darüber, mit welchen Arten du momentan rechnen kannst.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
Anja

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 955
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 776 Mal

#29 Schwarmflüge 2021

Beitrag von Manticor » 4. Juli 2021, 19:22

Lasst euch allerdings nicht von der Sammelleidenschaft übermannen. Man neigt schnell dazu alle haben zu wollen und die dann in mehrfacher Ausführung. Wenn alle was werden würden, hat man bald ein echtes Platzproblem. Mir ist gestern eine Lasius niger (vermute ich zumindest mal, weil im Vorbeiflug schwer zu bestimmen) gegen die Stirn geflogen und von dort aus weiter. Die Paarung war wohl in vollem Gange weil der männliche Part noch dran hing.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag (Insgesamt 2):
Zitrusdi4per
Lang lebe die Königin!
Camponotus rufoglaucus feae|Formica sanguinea| Acromyrmex octospinosus|Pheidole pallidula | | Messor barbarus | Polyrhachis dives |Rhytidoponera metallica

Anja

User des Monats Mai 2021
Halter
Offline
Beiträge: 371
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 246 Mal
Danksagung erhalten: 278 Mal

#30 Schwarmflüge 2021

Beitrag von Anja » 4. Juli 2021, 20:41

Manticor hat geschrieben:
4. Juli 2021, 19:22
Lasst euch allerdings nicht von der Sammelleidenschaft übermannen. Man neigt schnell dazu alle haben zu wollen und die dann in mehrfacher Ausführung. Wenn alle was werden würden, hat man bald ein echtes Platzproblem. Mir ist gestern eine Lasius niger (vermute ich zumindest mal, weil im Vorbeiflug schwer zu bestimmen) gegen die Stirn geflogen und von dort aus weiter. Die Paarung war wohl in vollem Gange weil der männliche Part noch dran hing.
Naja, zwischen "keiner" und "ein Platzproblem haben" ist ja jede Menge Luft :):

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 1191
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1689 Mal
Danksagung erhalten: 1102 Mal

#31 Schwarmflüge 2021

Beitrag von Zitrus » 4. Juli 2021, 21:52

Manticor hat geschrieben:
4. Juli 2021, 19:22
Lasst euch allerdings nicht von der Sammelleidenschaft übermannen. Man neigt schnell dazu alle haben zu wollen und die dann in mehrfacher Ausführung. Wenn alle was werden würden, hat man bald ein echtes Platzproblem.
Absolut. Man sollte für jede gefangene Gyne und die Kolonie, welche sie hervorbringt, Verantwortung übernehmen können. Im Falle einer
Temnothorax-Gyne bedeutet das vielleicht nur, sich um ein kleines Völkchen zu kümmern, welches in einer Eichel unterkommt und am Tag
eine Fliege verdrückt. Bei anderen Arten kann es bedeuten, dass man mit der Zeit richtig Platz machen muss, Erweiterungen kaufen/herstellen
und einen respektablen Futterbedarf decken. Selbiges gilt natürlich auch für gekaufte Ameisen.
Anja hat geschrieben:
4. Juli 2021, 20:41
Naja, zwischen "keiner" und "ein Platzproblem haben" ist ja jede Menge Luft :):
Ein bisschen Luft ist da, aber ich würde nicht sagen jede Menge. Die wenigsten haben zu Hause genug Platz (oder sind bereit, selbigen zu schaffen),
um 5 ausgewachsene Kolonien typischer einheimischer Arten (z.B. Lasius niger, Formica cinerea, Camponotus ligniperda etc.) zu halten
und dafür zu sorgen, dass sie eine angemessene Winterruhe halten.
5 Gynen in Reagenzgläsern nehmen hingegen kaum Platz weg, man muss bei claustral gründenden Arten erstmal gar nichts tun und gerade Leute,
die sich nie um eine große Kolonie gekümmert haben, kommen leicht in die Versuchung, viele, gar dutzende Gynen zu sammeln.

Klar kann man Kolonien auswildern/verkaufen/verschenken, aber im Zweifelsfall sollte man dauerhaft für eine Kolonie sorgen können und sich
bereits bevor man eine Gyne nach Hause bringt, überlegen, ob man das kann und will.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag (Insgesamt 3):
AnjaManticordi4per

Benutzeravatar
Fabey93
Halter
Offline
Beiträge: 898
Registriert: 24. Mai 2011, 13:48
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 304 Mal

#32 Schwarmflüge 2021

Beitrag von Fabey93 » 5. Juli 2021, 22:31

Zitrus hat geschrieben:
4. Juli 2021, 15:39
AwesomeAnts hat geschrieben:
4. Juli 2021, 15:34
Einfach mal am Nachmittag suchen gehen so gegen 16 Uhr, da findet sich immer was.
Naja, "immer" kann ich nicht bestätigen. ;) Gestern war ich etwa drei Stunden lang unterwegs; das Wetter war ziemlich optimal und ich
bin sozusagen mitten durch die Populations-Hotspots gelaufen, aber sah wieder mal nicht eine einzige. Vielleicht mach ich mich gleich
nochmal auf die Socken.
Da ging es dir wie mir - 50km beim herrlichsten Ameisenwetter wandern gewesen... keine einzige Gyne!
Hatte aber eh keine RGs dabei, also besser so, sonst wär ich traurig geworden xD
War dieser Beitrag hilfreich? =)1 Oben rechts findest du den "Danke"-Button ;)

Schon den Wissensbereich :idea: entdeckt?

Ich halte: Novomessor cockerelli, (~100A.), Camponotus nicobarensis (3A), Formica cf. fusca (2G.)

Antworten

Zurück zu „Europäische Ameisenarten & Allgemeines“