Vortrag Hölldoblers in Halle (Saale) am 11.03.19

Nachrichten aus den Medien und der Wissenschaft.
Antworten
HMR
Einsteiger
Offline
Beiträge: 199
Registriert: 30. Januar 2002, 21:54
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal

#1 Vortrag Hölldoblers in Halle (Saale) am 11.03.19

Beitrag von HMR » 23. Februar 2019, 13:08

Kooperation und Konflikt in Ameisengesellschaften

Datum: Montag, 11. März 2019
Uhrzeit: 18:00 bis 19:00
Ort: Festsaal der Leopoldina, Jägerberg 1, 06108 Halle (Saale)


Die Leopoldina veranstaltet immer mal Vorträge die auch der Öffentlichkeit zugänglich und Kostenfrei sind. So wie dieser hier.
Ich selbst bin mir leider aus beruflichen Gründen nicht sicher, ob ich das wahrnehmen kann... Aber er ist immerhin Co-Autor des Lieblingsbuches meiner Kindheit und ich werde mich bemühen ;)

Für Ameisenfreunde aus der Region sicher ein interessanter Termin!

https://www.leopoldina.org/veranstaltun ... vent/2662/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor HMR für den Beitrag (Insgesamt 3):
AmeisenstarterKuemmerzchristian

Benutzeravatar
christian
Halter
Offline
Beiträge: 1738
Registriert: 5. April 2009, 12:54
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

#2 Re: Vortrag Hölldoblers in Halle (Saale) am 11.03.19

Beitrag von christian » 24. Februar 2019, 23:03

Aus Leipzig ein Katzensprung. Danke für den Hinweis, ich werde mir überlegen zu kommen, allerdings kann ich den Link nicht öffnen- angeblich unsichere Seite oder so.

Viele Grüße
christian

HMR
Einsteiger
Offline
Beiträge: 199
Registriert: 30. Januar 2002, 21:54
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal

#3 Re: Vortrag Hölldoblers in Halle (Saale) am 11.03.19

Beitrag von HMR » 26. Februar 2019, 20:52

Es sollte gehen wenn man das "s" aus dem https entfernt:

http://www.leopoldina.org/veranstaltung ... vent/2662/


Ansonsten auch auf der Facebook seite der Leopoldina:

https://www.facebook.com/events/370414273540805/

Benutzeravatar
christian
Halter
Offline
Beiträge: 1738
Registriert: 5. April 2009, 12:54
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

#4 Re: Vortrag Hölldoblers in Halle (Saale) am 11.03.19

Beitrag von christian » 27. Februar 2019, 22:09

Ok, danke, hat geklappt :)

LG

Benutzeravatar
Sir Joe

User des Monats Dezember 2016 User des Monats Oktober 2017 User des Monats Oktober 2018
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 762
Registriert: 2. August 2015, 18:05
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 1015 Mal
Danksagung erhalten: 1046 Mal

#5 Re: Vortrag Hölldoblers in Halle (Saale) am 11.03.19

Beitrag von Sir Joe » 13. März 2019, 19:47

War jemand bei dem Vortrag und kann vielleicht ein kleines Resümee abgeben?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sir Joe für den Beitrag:
Unkerich

HMR
Einsteiger
Offline
Beiträge: 199
Registriert: 30. Januar 2002, 21:54
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal

#6 Re: Vortrag Hölldoblers in Halle (Saale) am 11.03.19

Beitrag von HMR » 17. März 2019, 12:56

Themen so grob:

- Evolution (er sprach unter anderem auch E.O.Wilsons Irrlauf in Bezug auf "Gruppenevolution an, welchen er auch nicht nachvollziehen kann. Das hat mir die Frage danach erspart...)
- Diskussion zum Begriff "Superorganismus"
-->insbesondere im Hinblick auf Arten, bei denen Arbeiterinnen ab und an Eier legen bzw. Nach dem Tod in Konkurenzkämpfe führen um Königin zu werden...
- in diesem Kontext näher behandelt: Myrmecia sowieso, Camponotus bla (ich habe nicht mitgeschrieben, das ist das was hängen blieb)
- Blattschneiderameisen, übliche Überblick dazu
- Weberameisen, nix neues
- Honigtropfameisen, Schaukämpfe, Kämpfe
- Im Rahmen der Fragen im Anschluss noch ein wenig Argentinische Superkolonie
- War noch jemand da? Was habe ich vergessen?

Es waren vor allem kleinere Anekdoten am Rande die interessant waren, wie etwa ein Ameisenvolk, das den bevorstehenden Raubzug eines Konkurenzvolkes bemerkte und rechtzeitig damit begann die Eingänge zum Nest zu verschließen. Als die Arbeiterinnen der Konkurenz dann ankamen, fanden sie nicht mehr viel vor, buddelten ein wenig und zogen dann wieder ab... Bin mir nicht mehr sicher was das für Ameisen waren, tippe auf Honigtröpfe (70% sicher). Ich kannte das Verhalten vielleicht von Termiten, bei Ameisen wars für mich neu.

Hatte während des Vortrages den Gedanken, dass bei z.B. den Myrmecia, wo die Arbeiterinnen auch mal Eier legen und inzestuös begattet sind, der nestinterne Selektionsdruck dahin geht, dass Arbeiterinnen selbst Eier legen und so ihre Gene verstärkt ins Spiel bringen. Andererseits intensiviert dies die Nestinterne Konkurenz, was das Gesamtnest in Konkurenz zu anderen Nestern wiederum schwächt. Wir haben also 2 Selektionsrichtungen die in entgegengesetzte Richtungen zeigen und vermutlich eine Art Gleichgewicht erreichen... Zu beachten wäre meiner Meinung nach dann auch, dass bei der Nestinternen Konkurenz der Arbeiterinnen diese miteinander stark verwandt sind und die Selektion dadurch eingeschränkter ist als bei Schwarmfluggezeugten Nachkommen verschiedener Nester (Extremszenario: eineiige Zwillinge / Klone, die genetisch vollkommen identisch sind treten in Konkurenz, nur einer gewinnt und pflanzt sich fort --> Selektion hat absolut keinen Effekt). Hätte das gerne noch diskutiert.
Leider hatte er hinterher (nach der öffentlichen Fragerunde) nicht mehr viel Zeit und hat diese dann recht großzügig an die ausschweifenden Beantwortung weniger Fragen investiert.

Immerhin hatte ich mein "Ameisen" von 1995 mit und so hat er dann das Lieblingsbuch meiner Kindheit signiert ;) Außerdem habe ich noch in eines seiner neueren Bücher investiert (aber bislang noch nicht richtig darin gelesen).

Alles in allem ein guter Vortrag und für jemanden aus der näheren Umgebung - oder wie ich direkt aus Halle - ein Muss. Wie viele freie Vorträge in der Leopoldina aber an eine halbwegs breite Öffentlichkeit interessierter Menschen mit gehobener Vorbildung, aber nicht notwendigerweise Experten gerichtet... Wer also schon seit vielen Jahren auf dem Ameisentripp ist hätte nicht extra aus München anreisen müssen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor HMR für den Beitrag (Insgesamt 4):
MaddioUnkerichGoerfameSir Joe

Antworten

Zurück zu „Neues aus Medien & Wissenschaft“