Nagelstudio setzt Ameisen in Fingernägeln ein!

Nachrichten aus den Medien und der Wissenschaft.
Antworten
Benutzeravatar
Sir Joe

User des Monats Dezember 2016 User des Monats Oktober 2017 User des Monats Oktober 2018
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 762
Registriert: 2. August 2015, 18:05
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 1015 Mal
Danksagung erhalten: 1045 Mal

#1 Nagelstudio setzt Ameisen in Fingernägeln ein!

Beitrag von Sir Joe » 13. März 2019, 20:05

Hallo zusammen,

ja ihr habt die Überschrift richtig gelesen, es gibt ein Nagelstudio das Ameisen, wohlgemerkt lebend, in Fingernägeln einarbeitet :eek:
Also ich möchte mir eigentlich jeglichen Kommentar dazu ersparen und habe lange überlegt, ob ich das hier überhaupt zeigen soll, aber vorenthalten möchte ich auch das dann doch nicht. Die Überschrift im Artikel „ekelhaftes Nageldesign“ trifft es schon ganz gut, denn so etwas ist wohl an Absurdität kaum zu übertreffen.

https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.ekelhaftes-nageldesign-russisches-kosmetikstudio-setzt-lebende-ameisen-in-naegel-ein.e1175581-fcfd-4f87-9235-9ce399f33bab.html

Nachdem sich viele negativ über dieses abscheuliche Design geäußert hatten, wurden die Follower bei Instagramm, Tierschützer oder auch nur Besorgte natürlich beruhigt, denn das russische Nagelstudio „Nail Sunny“ welches dieses Beauty Highlight ins Leben gerufen hat, zeigt nicht nur, wie die Ameisen eingesetzt werden, nein die Tiere können natürlich auch wieder unversehrt freigelassen werden. Der beste Kommentar zu dem Artikel:
Jens Jensen hat geschrieben:Was sollen die freigelassenen Ameisen allein ohne ihren Staat? Das Gewissen der Trägerin beruhigen?


Das Ganze hat mich ein wenig an dem Chinesischen Trend errinert, indem lebende Tiere, wie z.B. Salamander oder Schildkröten in Schlüsselanhänger verkauft werden. Geht´s noch frage ich mich :confused: :andiewand:

Es gibt leider nichts, was es nicht gibt!
Verwunderte Grüße, Sir Joe
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sir Joe für den Beitrag (Insgesamt 4):
Harry4ANTMaddioErneKuemmerz

Antworten

Zurück zu „Neues aus Medien & Wissenschaft“