User des Monats Mai 2021   ---   Anja  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Biersäule

Zeigt uns euere Anlagen
Antworten
DrParasek
Einsteiger
Offline
Beiträge: 13
Registriert: 15. Oktober 2018, 17:18
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

#1 Biersäule

Beitrag von DrParasek » 15. Oktober 2018, 18:11

So ich möchte etwas mit euch teilen, nach langem Tüfteln und vielen Stunden Arbeit ist mein neues Nest für meine Messor hesperius
Folgende Kriterien hatte ich:

-Integrierte Heizung
-bepflanzte Arena
-Verwendung der Biersäule

Die Biersäule besteht aus mehreren Segmenten

-Außenteil
-Innenteil (ursprünglich für Eiswürfel und so gedacht)
-undurchsichtiges Fußteil

Ich habe mit selbstgemachter Knete im Außenteil die Kammern modelliert und ständig überprüft ob sie das Innenteil nicht berühren um so einen perfekten Guss zu ermöglichen. Die Knete hat zum Glück ohne Problem am Glas gehalten, wie ihr im Bild darunter sehen könnt, konnte ich das Gussteil ohne Schaden aus der Form entfernen (es war aber rohe Gewalt nötig)
Die Knete hat sich etwas zusammengezogen während dem Trocknen und konnte einfach herausgezogen werden.
Danach habe ich das Gussteil 8 Stunden bei 75 Grad ausgeheizt und alles zusammengebaut.
Das Innenteil wurde mit einem Heizkabel versehen (und mit Sand befüllt(ist nicht für die Ameisen erreichbar)) und durch das Innere der Säule verkabelt. Das Kabel läuft dann am Boden heraus, auf der der anderen Seite kommen die Ameisen rein- ich habe einen Schlauch mit drei Windungen Richtung Nest geführt.
Am Ende kam noch rote Folie um die gesamte Säule, leider hat sich Staunässe entwickelt, die nur langsam weniger wird.
Es befinden sich ca. immer 20-30 Ameisen in der Säule, aber der Großteil der Kolonie ist im alten Nest (wahrscheinlich wegen der Feuchtigkeit)

WhatsApp Image 2018-10-10 at 21.59.46.jpeg

WhatsApp Image 2018-10-10 at 23.12.21.jpeg

WhatsApp Image 2018-10-10 at 23.15.55.jpeg
Zuletzt geändert von Unkerich am 15. Oktober 2018, 21:30, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Artnamen bitte ausschreiben, siehe oben ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DrParasek für den Beitrag (Insgesamt 5):
SpinoanttrailandstreetUnkerichEjoyErne

DrParasek
Einsteiger
Offline
Beiträge: 13
Registriert: 15. Oktober 2018, 17:18
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

#2 Re: Biersäule

Beitrag von DrParasek » 17. Oktober 2018, 19:02

Danke für die Anmerkung ;)

Ameisen sind jetzt eingezogen, trotz vorhandener Staunässe

Muss ich mir da sorgen machen? gibts da jemanden der Erfahrung damit hat?

DrParasek
Einsteiger
Offline
Beiträge: 13
Registriert: 15. Oktober 2018, 17:18
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

#3 Re: Biersäule

Beitrag von DrParasek » 19. Oktober 2018, 00:13

So ich hoffe das lest jemand der mir weiterhelfen kann, würde mich schon interessieren

A) Jemand Erfahrung mit Staunässe gemacht? Was sind die Gefahren? Wie wird man sie am schnellsten los (sie wird sehr langsam weniger)

WhatsApp Image 2018-10-18 at 23.51.37.jpeg


B) Es hat sich eine Art grüner Belag gebildet in zwei Kammern, glaube fast nicht dass es Schimmel ist, da es wohl um die 30 Grad Celsius in der Säule hat und bei solchen Temperaturen das Pilzwachstum wieder deutlich abnimmt. Vielleicht eine Reaktion des Gips mit dem Salz in der Knete?

C) Was bewegt die Ameisen dazu zu versuchen zu flüchten, tw. lasse ich die Arena ohne Deckel, dann sammeln sich innerhalb von 3-4 Stunden ca. 5-10 Ameisen und versuchen im rechten unteren Eck zu entkommen...
WhatsApp Image 2018-10-18 at 23.51.32.jpeg

Nestkomplex
WhatsApp Image 2018-10-18 at 23.51.39.jpeg

Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 3753
Registriert: 21. August 2013, 13:48
Hat sich bedankt: 1003 Mal
Danksagung erhalten: 1154 Mal

#4 Re: Biersäule

Beitrag von trailandstreet » 19. Oktober 2018, 12:19

Wenn licht reinfällt, dann sind das Grüne Algen.
ISt eigentlich normal, wenn es feucht dort ist.
Die Staunässe wird man wohl nur mit der Zeit wegbekommen. Dauert halt, wenn man es nicht so belüften kann.
Dass die Ameisen unter dem Deckel nach einem Ausgang suchen, liegt auch in ihrer Natur.
lorem ipsum

DrParasek
Einsteiger
Offline
Beiträge: 13
Registriert: 15. Oktober 2018, 17:18
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

#5 Re: Biersäule

Beitrag von DrParasek » 24. Februar 2019, 23:13

Habe ein kleines Problem gehabt, dass die Ameisen einen Weg in den schwarzen Sockel gefunden habe, durch geschickte Temperaturregelung, war es mir möglich sie zum Umzug zu bewegen- habe den Sockel nun auch mit Gips verfüllt und dort eine uneinsehbare Kammer angelegt- etwas Privatsphäre muss sein ;)

unten am Sockel ist nun rückseitig ein Loch, wo ich den Gips-Sockel wässern kann, Feuchtigkeit zieht optimal hinauf und da im oberen Teil ja eine Heizung verbaut ist, sowie die Feuchtigkeit nach oben entweichen kann, habe ich dort schön trockene Kammern.

Was noch zu berichten ist, dass sie die Scheibe etwas vollkleben, stört mich aber nicht wirklich, sie machen sie immer wieder frei und wenn ich die Folie brav oben habe, machen sie sie fast vollkommen wieder frei

aja das Foto ist von heute Vormittag, der Quinoa, wurde vollständig ins Nest eingetragen- sie lieben ihn

WhatsApp Image 2019-02-24 at 22.58.17.jpeg

WhatsApp Image 2019-02-24 at 22.59.21.jpeg

WhatsApp Image 2019-02-24 at 23.04.53.jpeg

WhatsApp Image 2019-02-24 at 23.04.54.jpeg

WhatsApp Image 2019-02-24 at 23.04.55 (1).jpeg

WhatsApp Image 2019-02-24 at 23.04.55.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DrParasek für den Beitrag:
Erne

DrParasek
Einsteiger
Offline
Beiträge: 13
Registriert: 15. Oktober 2018, 17:18
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

#6 Biersäule

Beitrag von DrParasek » 2. September 2020, 00:40

wurde zu klein, daher wurde ausgebaut

WhatsApp Image 2020-08-04 at 23.11.15.jpeg
WhatsApp Image 2020-08-04 at 23.11.15 (1).jpeg
WhatsApp Image 2020-08-04 at 23.11.14.jpeg
WhatsApp Image 2020-08-04 at 23.10.28.jpeg
WhatsApp Image 2020-08-04 at 23.10.28 (1).jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DrParasek für den Beitrag:
Erne

Antworten

Zurück zu „Mein Formikarium kurz vorgestellt“