Camponotus turkestanicus

Antworten
Borvir
Einsteiger
Offline
Beiträge: 15
Registriert: 5. Mai 2020, 19:03
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#1 Camponotus turkestanicus

Beitrag von Borvir » 7. Mai 2020, 16:13

Hallo zusammen,

ich spiele schon seit ca. 3Jahren mit der Anschaffung einer Ameisenkolonie.

Nun habe ich mich dazu entschlossen dies auch zu tun.

Gleich mal mein Anliegen.
Ich bin gerade dabei eine Arena mit integriertem Nest zu bauen. Das ganze soll in ein Aquarium mit den Maßen 60x30x30cm rein. Das Nest wird aus Ytong werden.
Meine Frage nun, wie groß muss oder soll es sein für eine Kolonie von Camponotus turkestanicus?
Wird es zu groß, wenn ich gleich das Nest 15x60cm groß mache? Das Nest soll dann an die Vorderseite des Beckens (innen) geklebt werden.

Wenn ich das Nest gleich so groß mache ( 15 hoch und 30 lang),wird das für den Anfang wohl groß sein,denk ich mal,da sich die Kolonie ja erst entwickeln muss.
Oder was würdet ihr machen? Kleines Nest mit 15x30cm oder doch die halbe Scheibe des Beckens? Kann da was zu Schimmeln anfangen wenn die Meisen zuviel Platz haben im Nest? Nicht dass die dann einen Teil als Müllhalde hernehmen.

Ich weiß, ist wahrscheinlich ne doofe Frage, aber ich will halt nichts Falsch machen.
Danke schon mal.
Lg

Benutzeravatar
Fabey93
Halter
Offline
Beiträge: 475
Registriert: 24. Mai 2011, 13:48
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#2 Camponotus turkestanicus

Beitrag von Fabey93 » 7. Mai 2020, 17:17

Hey!
Nichts zum Thema eigentlich - aber haben wir auf facebook miteinander geschrieben? :D
Lg,
Fabey
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fabey93 für den Beitrag:
Borvir

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1768
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 395 Mal
Danksagung erhalten: 1157 Mal

#3 Camponotus turkestanicus

Beitrag von Harry4ANT » 7. Mai 2020, 17:38

Hallo & willkommen,

da hast du dir eine schöne Art für den Einstieg in die Ameisenhaltung ausgesucht 3)


Ich würde sagen dein 60er Becken mit einem integrierten Ytong Nest dürfte für eine ausgewachsene Kolonie von C. turkestanicus ausreichen, rein vom Volumen des Nestes und der Arena her - hängt natürlich auch von der Gestaltung der Kammern und Gänge ab. Die beiden kurze Seiten des Beckens wären auch noch verfügbar für Ytong Nestfläche.

Was du später noch machen könntest wäre ein kleines separates Futterbecken anschließen mit einem möglichst langen Verbindungsweg, optional Schlauchspirale, um den kleinen langfristig mehr Auslauf zu gönnen.



Zu Beginn ist die Kolonie ja im RG und sollte da in der Anfangszeit auch noch bleiben. Wenn der Wassertank zu früh leer werden sollte kannst du jederzeit ein neues RG Nest anbieten oder auch ein 2tes (3tes) RG mit Wassertank als Expansionsfläche.

Ich persönlich bin bei Camponotus immer vom RG Nest direkt zum späteren "großen" Ytong Nest gewechselt und hatte damit nie Probleme.
Also einfach ab einer gewissen Größe (mind. mittlere 2-stellige Arbeiterinnenzahl) das neues Nest angeboten und wenn sie soweit sind selber umziehen lassen.


Es wird zwar gerne, je nach Art mehr oder weniger, ein Teil des Anfangs noch deutlich zu großen Nestes als Müllplatz verwendet. Aber da landen in der Regel irgendwelche ausgelutschten, trockenen Futterreste oder Brutüberbleibsel und durch die gute Belüftung des Ytongs passiert da nichts weiter solange die Kammer nicht gerade im "Wasser steht".
Und später, wenn der Platz benötigt wird, kommt der Müll eh wieder raus.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag (Insgesamt 2):
BorvirFabey93
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Borvir
Einsteiger
Offline
Beiträge: 15
Registriert: 5. Mai 2020, 19:03
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#4 Camponotus turkestanicus

Beitrag von Borvir » 7. Mai 2020, 17:49

@Harry4ANT

Ok, super. Danke für die Antwort. Jetzt bin ich beruhigt :D.

Dann werd ich mich jetzt an die Arbeit machen und nächste Woche die Ameisen kaufen.
Bin schon richtig aufgeregt :D :D

Danke


Fabey93, hi 8)

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1768
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 395 Mal
Danksagung erhalten: 1157 Mal

#5 Camponotus turkestanicus

Beitrag von Harry4ANT » 7. Mai 2020, 22:27

Denk an ein paar Bilder vom fertigen Formicarium und vielleicht hast du sogar Lust auf einen Haltungsbericht zu der Kolonie ;)
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Borvir
Einsteiger
Offline
Beiträge: 15
Registriert: 5. Mai 2020, 19:03
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#6 Camponotus turkestanicus

Beitrag von Borvir » 8. Mai 2020, 19:53

Jupp, werd drann denken. Bin schwer am bauen und hoffe das es so in Ordnung ist. Bilder vom Rohbau :D
Front, wird noch gestrichen
Front, wird noch gestrichen
Seitenteil links, wird noch bearbeitet und gestrichen
Seitenteil links, wird noch bearbeitet und gestrichen
So solls dann aussehen,  mit Verbindung Front zu Seite
So solls dann aussehen, mit Verbindung Front zu Seite
Lg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Borvir für den Beitrag:
Harry4ANT

Borvir
Einsteiger
Offline
Beiträge: 15
Registriert: 5. Mai 2020, 19:03
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#7 Camponotus turkestanicus

Beitrag von Borvir » 9. Mai 2020, 15:25

Hallo, kurzes Update.
Nest ist soweit fertig. Noch trocknen lassen und dann einkleben.

LG

Hoffe die einzelnen Kammern sind nicht zu groß 🙄
Ytongnest, Links, Front und Rechts.
Ytongnest, Links, Front und Rechts.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Borvir für den Beitrag (Insgesamt 2):
Harry4ANTErne

Borvir
Einsteiger
Offline
Beiträge: 15
Registriert: 5. Mai 2020, 19:03
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#8 Camponotus turkestanicus

Beitrag von Borvir » 11. Mai 2020, 17:16

Hi,
Jetzt hab ich noch eine Frage wegen den Schläuchen.
Reichen 14/10 Schläuche vom Durchmesser her?
Die Meisen Art hat ja doch eine gewisse Größe , nicht daß das dann für die Majoren zu eng wird.
Danke schon mal.

Demnächst folgen dann weitere Bilder, wenn ich die Löcher gebohrt habe und das Nest eingeklebt ist.😉

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“