Ist das eine Formica? Bild

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Antworten
UlrichUlises
Neueinsteiger
Offline
Beiträge: 1
Registriert: 2. März 2020, 16:11
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Ist das eine Formica? Bild

Beitrag von UlrichUlises » 28. Juni 2020, 16:06

Hallo Forum,
ich habe diese Tierchen im Bad:
Sind das Formica?
Sie haben dort Wasser, aber keine Ernährungsgrundlage (außer Gebälk im Altbau). Sie haben sich noch nie dafür interessiert, in die Küche zu wandern, wo es genügend Abfälle und Vorräte gäbe.
Kann es sein, dass die Holz aus Gebälk fressen und das gefährlich für die Altbau-Geschoßdecke wird?

Ich habe Ihnen neuerdings vor kurzem mal Puderzucker mit Backpulver angeboten und habe den Eindruck, dass sie gelegentlich davon naschen.
Dagegen scheinen sie sich für Ameisen-Pulvern aus dem Baumarkt nicht zu interessieren.

Welche Schritte scheinen da noch sinnvoll vor dem Engagement eines Kammerjägers - oder könnt ihr mir gar für Berlin einen empfehlen?

Danke für Euere Einschätzung, Ulrich
Dateianhänge
IMG_20200628_003800.jpg

Johnsonn
Einsteiger
Offline
Beiträge: 25
Registriert: 2. April 2019, 16:45
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

#2 Ist das eine Formica? Bild

Beitrag von Johnsonn » 28. Juni 2020, 19:50

Hallo Ulrich,

die fotografierte Ameise sieht mir tatsächlich nach einer Formica aus. Wegen des breiten Kopfes würde ich spontan auf eine Raptiformica sanguinea oder eine Formica senso stricto Arbeiterin tippen.
Grundsätzlich kenne ich keine Formica Art, die sich von Holz "ernährt", die einzigen Holzschädlinge, die mir spontan einfallen, wären Ameisen der Gattung Lasius oder Camponotus. Um das Gebälk musst du dir diesbezüglich also keine ernsthaften Sorgen machen.
Sehr wahrscheinlich ernähren sich die Ameisen im Bad von dort vorkommenden Insekten und Wirbellosen (Spinnen, Silberfischchen etc.), möglicherweise haben sie aber auch Zugang zu einer alternativen Nahrungsquelle, die dir nicht bekannt ist.

Grundsätzlich müsstest du die Art erstmal genau bestimmen lassen, denn Formica s. str. ist z.b. gesetzlich besonders geschützt und müsste von einem Fachmann umgesiedelt werden. Dafür solltest du am besten aus verschiedenen Winkeln genaue und detailreiche Nahaufnahmen der Ameisen schießen und hier hochladen. Sollte es sich aber nur um F. sanguinea handeln, wovon ich ausgehe, dann musst du keine gesetzlichen Unterlagen beachten.

Solltest du sie bekämpfen dürfen, dann kannst du versuchen die verschiedenen Insektengifte etwas zu "versüßen". Du kannst zum Beispiel das Ameisenpulver mit etwas Honig vermischen, wodurch sie diesen dann bei der Nahrungsaufnahme direkt aufnehmen und weitergeben. Ob das wirklich was nützt kann ich nicht sagen, aber einen Versuch würde ich wagen. Beachte auch, dass solche Ameisenbekämpfung meistens länger dauern kann, da die Gifte bei der Weitergabe abgeschwächt werden und du nur durch konsequentes Weitermachen so zum Erfolg kommst.

MfG. Johnsonn

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“