User des Monats Mai 2021   ---   Anja  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Luftfeuchtigkeit bei Blattschneiderameisen

Erfahrungen in der Haltung exotischer Ameisen.
Antworten
Benutzeravatar
Luis12345
Einsteiger
Offline
Beiträge: 88
Registriert: 29. September 2015, 20:22
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 13 Mal

#1 Luftfeuchtigkeit bei Blattschneiderameisen

Beitrag von Luis12345 » 19. Februar 2018, 07:00

Hallo zusammen , da ich mir demnächst eine Atta-Kolonie zulegen möchte, bin ich mir jezt noch unsicher was die Luftfeuchtigkeit angeht. Muss ein Deckel vorhanden sein, in dem Bereich wo der pilz ist ? Weil ich schon öfter gehört hab, das es gefährlich wird, wenn Kondenswasser auf den Pilz tropft.

Würde mich über hilfreiche Antworten freuen :)

Kenneth

User des Monats März 2018
Einsteiger
Offline
Beiträge: 56
Registriert: 11. Februar 2018, 10:41
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 98 Mal

#2 Re: Bladschneider ameisen luftfeuchtichkeit ??

Beitrag von Kenneth » 19. Februar 2018, 11:03

Der folgende Text wurde mit Google Translate übersetzt. Entschuldigung für etwaige Übersetzungsfehler.

Hallo Luis12345,

Stellen Sie sicher, dass der Raum, in dem sich die Pilz befindet, nicht viel größer ist als das Drei- bis Vierfache der Größe des Pilzes. Sie können dieses Verhältnis immer beibehalten, auch wenn der Pilz gewachsen ist und in einen größeren Behälter überführt werden muss. Wenn der Pilz jedoch groß ist, müssen Sie kein Substrat mehr in die Schalen geben, da der Pilz selbst und alle frisch geschnittenen Blätter genügend Feuchtigkeit in die Luft bringen. Eine kleine Pilz hat diese Kapazität noch nicht und muss in Bezug auf Feuchtigkeit durch zusätzliche Feuchtigkeit von einem Substrat oder durch Sitzen in einem sehr kleinen Raum unterstützt werden.

Es muss ein geschlossener Bereich sein, in dem die Feuchtigkeit, die die Pilz oder das Substrat (Sand, Tongranulat, Lehm) verursacht, nicht schnell verdunsten kann.

Das Loch, durch das die Arbeiter Blätter zum Pilz bringen können, muss gerade groß genug sein, dass die Arbeiter die Blätter ohne allzu viele Probleme tragen können. Zusätzliche Löcher sind am Anfang nicht notwendig, aber wenn Sie ein kleines zusätzliches Luftloch oben auf dem Behälter, wo sich die Form befindet, machen, werden die Arbeiter es schließen.

Stellen Sie sicher, dass sich im Formbehälter kein Kondenswasser bildet. Sie können dies verhindern, indem Sie sicherstellen, dass nicht nur das Nest bei 25 Grad gehalten wird, sondern auch, dass die Luft um das Nest herum 25 Grad warm ist. Wenn die Luft in der Formschale so warm ist wie die Luft um sie herum, wird keine Kondensation auftreten.

Man muss also ein Set aufbauen, bei dem sich die Pilz im kristallklaren Tank befindet (damit man den Pilz sehen kann), der seinerseits auch in einer beheizten, kristallklaren Box ist. Nur der Behälter mit der Pilz muss eine hohe Luftfeuchtigkeit haben. Der größere Behälter muss das nicht haben.

In dieser Konfiguration:
- Sie leiden nicht unter Kondenswasser.
- Sie können Ihre Kolonie, pilz und Königin immer sehen, ohne sie zu stören.
- Durch den Austausch des zu kleinen Deckels mit einem größeren Deckeltopf können Sie das Gehäuse mit dem Pilz groß wachsen lassen.
- Sie brauchen wenig bis keine Schlangen und Kupplungen.
- Das Blatt ist nah am Nest.
- Sie müssen nur sehr wenig in Materialien investieren und Sie können alles wiederverwenden.

Stellen Sie sicher, dass der Pilz im Dunkeln für den größten Teil des Tages nicht beleuchtet ist.
Zur Klarheit siehe Zeichnung, die ich so posten werde.

Viel Glück, Kenneth aus den Niederlanden.

Kenneth

User des Monats März 2018
Einsteiger
Offline
Beiträge: 56
Registriert: 11. Februar 2018, 10:41
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 98 Mal

#3 Re: Bladschneider ameisen luftfeuchtichkeit ??

Beitrag von Kenneth » 19. Februar 2018, 11:21

IMG_1681.jpg


Ich hoffe, Sie können ein wenig von den Niederlanden lesen, sonst müssen Sie Google Translate verwenden.

Wie alt bist du? Wie erfolgreich haben Sie bereits andere Ameisenarten gehalten?

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 2179
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 610 Mal
Danksagung erhalten: 1553 Mal

#4 Re: Bladschneider ameisen luftfeuchtichkeit ??

Beitrag von Harry4ANT » 19. Februar 2018, 11:52

Wie bereits geschrieben ist es ohne einen Deckel und ein Wasserspeicherndes Substrat im Bodenbereich nicht möglich die benötigte hohe Luftfeuchtigkeit im Becken zu halten.

In der Regel wird, gerade im Anfangsstadium, noch innerhalb vom Becken eine zusätzliche Pilzabdeckung angebracht, die nicht viel größer ist als der Pilz.
Dann können die Ameisen das Klima selbst noch mit regulieren z.B. durch das Einbringen von feuchtem bzw. trockenem Futtermaterial oder durch das Verkleinern / Vergrößern der Eingänge - dies wäre im großem Becken ohne die Abdeckung nicht möglich.

Würde dir empfehlen einige HB zu lesen und dir die Anlagen genau anzuschauen. Und dann vor dem Bestellen der Ameisen deine eigene Anlage aufzubauen und testweise laufen zu lassen.
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Benutzeravatar
Luis12345
Einsteiger
Offline
Beiträge: 88
Registriert: 29. September 2015, 20:22
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 13 Mal

#5 Re: Luftfeuchtigkeit bei Blattschneiderameisen

Beitrag von Luis12345 » 20. Februar 2018, 09:08

Danke für die hilfreichen Antworten :)
Werde mir am Anfang erst noch kleine Plastikboxen zu legen, wo die kleine Kolonie dann rein kommt. Hab aber erstmal vor das mit der Temperatur zu üben, also ohne Ameisen.

Antworten

Zurück zu „Exotische Arten“