Messor barbarus trägt den ganzen Tag Brut durch die Gegend

Unterfamilie: Myrmicinae
Antworten
Benutzeravatar
MDANT
Halter
Offline
Beiträge: 235
Registriert: 21. Februar 2018, 18:06
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

#1 Messor barbarus trägt den ganzen Tag Brut durch die Gegend

Beitrag von MDANT » 6. Mai 2019, 21:34

Hallo Ameisenfreunde,

ich weiß, von mir hat man lange nichts mehr gehört. Es ist in letzter Zeit einfach viel zu stressig und ich finde nicht richtig Zeit zum Schreiben. Und so halbherzige Berichte will ich auch nicht verfassen. :(

Ich hoffe aber bald in meinem HB ein Update zu geben, auch zu dem neuen Betonnest von dem ich hier berichtet habe und wir diskutiert haben. Da folgt dann auch noch eine Bauanleitung, wollte aber erst die ersten Praxiserfahrungen machen und dann berichten.
Nun zu meinem aktuellen Problem. Meine Messor barbarus legen seit ein paar Tagen ein Verhalten an den Tag, das ich nicht so ganz deuten kann. Und zwar werden ein paar Larven und/oder Nacktpuppen scheinbar wahllos durch die Arena getragen. Diese werden einfach kreuz und quer durch die Arena getragen manchmal abgelegt und dann wieder rumgetragen. Und das den ganzen Tag. Dabei sind immer Ameisen in der Nähe beziehungsweise verteidigen auch die Brut gegen mich. Von der Brut werden aber immer nur so zwischen 2-4 Tiere rumgetragen. Wie schon gesagt, alle im Stadium Larve oder Nacktpuppe. Kurze Anmerkung: Ich habe bei mir bisher immer nur Nacktpuppen gesehen, ist das bei Messor barbarus normal?
Soweit das Verhalten, noch ein paar Parameter und Erklärungsversuche von mir.
Vorab ein Bild aus dem Betonnest, wo der Rest der Brut liegt und ein paar Bilder von einer Nacktpuppe in der Arena (leider auf die Schnelle nicht in der besten Qualität). Auf dem letzten Bild wurde den Ameisen meine Foto-Session zu blöd und eine ist mit der Brut abgehauen.

19.jpg


20.jpg


21.jpg


22.jpg


Erklärungsversuch 1: Die Parameter im Nest stimmen nicht
Die Parameter: Temperatur etwa 28°C, Luftfeuchtigkeit kann ich nicht messen, aber in einer Kammer habe ich leichte Kondenswassertropfen, und noch 6 weitere Kammern die sich immer weiter von der Feuchtigkeitsquelle entfernen. Es müsste also auch eine Kammer mit passender Luftfeuchtigkeit zur Verfügung stehen. Die Brut liegt auch von Beginn an ausnahmslos in einer Kammer, also gehe ich davon aus, hier passen die Parameter.

Erklärungsversuch 2: Zu wenig Proteine für die Brut
Ich füttere derzeit etwa 20-25 Drosos pro Tag. Selbst wenn das zu wenig ist, so gibt es ja aber auch Völker die fast nur über Körner ernährt werden. Außerdem werden ja die Puppen nicht mehr gefüttert.

Erklärungsversuch 3: Die Brut hat eine „Krankheit“ etc. und wird deswegen vom Rest separiert
Was dagegen spricht: die Brut, die durch die Arena getragen wird, wird nicht einfach auf den Müllplatz gelegt oder so, sondern ständig rumgetragen, bewacht und verteidigt.

Wie ihr seht, ich bin ein wenig ratlos und hoffe auf eure Hilfe

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2286
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1444 Mal

#2 Re: Messor barbarus trägt den ganzen Tag Brut durch die Gege

Beitrag von Serafine » 7. Mai 2019, 07:34

Würde auf Temperatur und/oder Platzmangel (an den warmen Stellen im Nest) tippen. Meine C. barbaricus lagern seit einiger Zeit auch Brut im Becken obwohl im Nest noch Platz ist, bin mir sicher dass das damit zu tun hat, dass das Becken näher an der Heizung steht und damit insgesamt wärmer ist als die kühleren Teile des Nests.
Gerade Puppen werden ja bevorzugt an den allerwärmsten Stellen aufbewahrt, die sich im Lauf des Tages ja auch verlagern können.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
MDANT

Benutzeravatar
MDANT
Halter
Offline
Beiträge: 235
Registriert: 21. Februar 2018, 18:06
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

#3 Re: Messor barbarus trägt den ganzen Tag Brut durch die Gege

Beitrag von MDANT » 10. Mai 2019, 23:57

Hallo Serafine,

vielen Dank für deine Antwort.
Würde diesen Punkt allerdings auch eher ausschließen. Die Temperatur kommt über eine Heizmatte die insgesamt über 3 Kammer geht, die Brut liegt dabei genau in der Mitte und füllt diese Kammer zu etwa 1/3 aus. Alle anderen Bereiche im Nest so wie in der Arena dürften in etwa die gleiche Temperatur haben. Die Heizung im Raum steht 4 m entfernt.
Die Brut wird auch in der Regel nicht an eine Stelle gelegt und abend wieder zurück ins Nest gebracht, sondern zum Großteil die ganze Zeit rumgetragen.
Wie gesagt sind es so 2-4 Puppen, die in der Arena rumgetragen werden.

Habe das die letzten Tage beobachtet und verschiedene Stadien erkennen können.
Mittlerweile fürchte ich, dass die Brut, die raus getragen wird, tote Brut ist :(
Ich habe den Ameisen mal die Brut weggenommen um bessere Fotos zu machen, um euch daran den Verlauf zu erklären.
Alles was ich den Ameisen weggenommen habe, musste ich hart erkämpfen, keine hat freiwillig was hergegeben. Es wurde auch "Verstärkung" aus dem Nest gerufen.

Hier nur der Verlauf:
Puppen, die aus dem Nest kommen, sind schneeweiß

23.jpg


Im Laufe der Zeit, also während des rumtragens, verfärben diese sich braun. Ähnlich Farbton wie die Drosophila. Zeitraum des Verfärbens schätze ich auf 1-2 Tage
24.jpg


Gestern habe ich eine ziemlich "vertrocknete" Puppe gesehen, weswegen ich den Rückschluss habe, dass es sich um tote Brut handelt. Einer Ameise habe ich nun den Kopf einer Majorin abgenommen
25.jpg


Auch dieser wurde massiv verteidigt und die ganze Zeit umher getragen.
Die Ameisen sind seit etwa 2 Monaten aus der Wintteruhe. Deswegen meine ich, dass sind die ersten neuen Puppen, der Zeitrahmen passt ungefähr.

Wo ist also das Problem?
Die Ameisen scheinen sich bis ins letzte Stadium gut zu entwickeln. Temperatur beträgt wie gesagt im Nest etwa 28°C, Luftfeuchtigkeit ist weiterhin so, dass ich in einer Kammer Kondenswasser an der Scheibe habe und 6 weitere Kammern, die sich davon immer mehr entfernen.
Auch kann ich keine Auffäligkeiten bei den anderen Ameisen feststellen. Futter wird normal eingetragen. Milben kann ich keine auf den Ameisen entdecken. Sterblichkeit habe ich bisher keine Auffäligkeiten feststellen können.

Ihr seht, ich bin ratlos und hoffe auf Hilfe :confused:

Antworten

Zurück zu „Messor“