Myrmecia pavida - Haltungserfahrungen II

Unterfamilie: Myrmeciinae
Gesperrt
Benutzeravatar
dommsen
Halter
Offline
Beiträge: 420
Registriert: 12. April 2005, 14:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Myrmecia pavida - Haltungserfahrungen II

Beitrag von dommsen » 14. September 2009, 20:50

[color=darkolivegreen]Myrmecia pavida - Haltungserfahrungen II[/color]


Da mein letztjähriger Versuch der Haltung von Myrmecia pavida fehlgeschlagen ist, folgt hier nun die Fortsetzung mit einer anderen Gyne. Ein ganz ganz herzliches Dankeschön an Herrn Kalytta, ohne den dieser Neuanfang nicht möglich wäre!

Feedback ist ausdrücklich erwünscht -> klick <-



[color=black][color=darkolivegreen]13.09.2009 - Tag 1

[/color][/color]Ebenso wie im letzten Jahr, habe ich auch dieses Mal Herrn Kalytta auf der Breeders Expo in Rheda Wiedenbrück im A2 Forum besucht und bin nicht mit leeren Händen nach Hause gefahren. Mit im Gepäck war eine junge Königin mitsamt 5 frisch geschlüpften Larven, die ich für die nächsten Wochen und Monate halten werde, hoffentlich beim zweiten Anlauf mit mehr Erfolg!
Sie lebt in einem abgedunkelten Reagenzglas, welches sich in einem sehr spärlich eingerichteten 30*20cm Becken befindet.



Fürsorglich bewacht sie ihre Brut und hat auch schon die erste Beute ergattert.

Bild Bild Bild



[color=darkolivegreen]Koloniestatus:

[/color]1 Königin
0 Arbeiterin
0 Puppen
5 Larven
0 Eier

Benutzeravatar
dommsen
Halter
Offline
Beiträge: 420
Registriert: 12. April 2005, 14:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#2

Beitrag von dommsen » 8. Oktober 2009, 19:03

[color=black][color=darkolivegreen]07.10.2009 - Tag 24

[/color][/color]Etwas über drei Wochen ist die junge Myrmecia pavida Königin jetzt bei mir und sie macht sich sehr gut. Jeden Tag nimmt sie begierig ein mittleres Heimchen entgegen und füttert ihre Brut. Man kann den Larven beim wachsen förmlich zusehen und so war es keine große Überraschung, dass sich heute die erste verpuppt hat! Leider sind von den ursprünglich 5 Larven nurnoch 3 übrig, was mit den anderen passiert ist, kann ich nicht genau sagen, kommt ab und an schonmal vor, dass eine spurlos verschindet.
Da die Larven bei Ankunft noch sehr klein waren, kann man davon ausgehen, dass das Larvenstadium etwas weniger als 4 Wochen gedauert hat. Jetzt beginnt das leidige Warten, bis das erste Jungtier schlüpft!



Leider hat das tägliche "Heimchengemätzel" deutliche Spuren hinterlassen, das RG ist mittlerweile sehr verdreckt und lässt keine richtig guten Fotos mehr zu. Ich zeige euch dennoch die frische Puppe und die verbliebenen 2 Larven, sowie die "bald" Mutter bei ihrer Lieblingsbeschäftigung.

Bild Bild Bild



[color=darkolivegreen]Koloniestatus:

[/color]1 Königin
0 Arbeiterin
1 Puppe
2 Larven
0 Eier

Gesperrt

Zurück zu „Myrmecia (exotisch)“