2. Queen gefunden...was kann passieren, wenn alles klappt ?!?

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten.
Benutzeravatar
Smaug
Halter
Offline
Beiträge: 1175
Registriert: 30. Juni 2004, 21:02
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#17

Beitrag von Smaug » 2. Juni 2005, 14:17

Das sind alles gute Fragen! Ob sie in Hesmose oder tödliche Kämpfe, es folgt keine weitere Adoption, die Kolonie stirbt mit dem Tod dieser Königin.">Pleometrose gründen glaube ich schon, aber wenn die ersten Arbeiterinnen schlüpfen, hat es dann ein Ende.

Untersucht wurde das bei Lasius niger! Da dulden sich die Königinnen bis zum Schlupf der Arbeiterinnen oder wenn sich die Puppen verfärben und der Schlupf unmittelbar bevorsteht.

Dass die Arbeiterinnen, die die eine Königin "hingerichtet" oder es versucht und nicht geschafft haben, aus der Kolonie ausgestoßen werden, glaube ich nicht.

Aber wenn du dich entschließt, den Versuch zu wagen, wissen wir bald alle mehr!
[font=Comic Sans MS]L.G. Smaug[/font]
[font=Comic Sans MS][/font][font=Comic Sans MS][/font]

WeedSmoker
Einsteiger
Offline
Beiträge: 109
Registriert: 8. Mai 2005, 15:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#18

Beitrag von WeedSmoker » 2. Juni 2005, 14:21

... wie würdest du es angehen ?

großes / kleines terrarium ?

viele nester oder nur eins (so daß sie gezwungen sind "zusammen zu ziehen" ?

ect. pp.

EDIT : sie sitzen jetzt beide getrennt in verschiedenen terrarien, jeweils in einem abgedunkeltem RG-nest

Benutzeravatar
Smaug
Halter
Offline
Beiträge: 1175
Registriert: 30. Juni 2004, 21:02
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#19

Beitrag von Smaug » 2. Juni 2005, 14:39

Wenn du sie in einem großen Terrarium hälst und jede Königin für sich gründen kann, wird erst einmal gar nichts passieren. Jede Königin fängt an Eier zu legen, sich um die Larven und Puppen zu kümmern. Das dauert natürlich bei Camponotus sp. sehr lange.

Kritisch wird es wahrscheinlich dann, wenn die ersten Arbeiterinnen beider Kolonien anfangen die Nester zu verlassen und nach Futter suchen. Wenn sie sich treffen, werden sich sich aller Wahrscheinlichkeit nach bekämpfen.

Wenn du die beiden Königinnen zwingst, zusammen zu gründen, wirst du besser beobachten können, was eigentlich passiert.

Zum Schluss gestatte mir noch eine Bemerkung:
Bei ganz großen Kolonien kann es zu einer Oligogynie kommen. Oligogynie ist die Existenz mehrerer Königinnen in einer Kolonie, die getrennt leben. Die Arbeiterinnen tolerieren mehrere Königinnen, doch die Königinnen tolerieren sich gegenseitig nicht (von B. Hölldobler für Camponotus herculeanus und C. ligniperda beschrieben). Oligogynie entsteht z. B., wenn mehrere Baumstümpfe von verschiedenen Kolonien besiedelt sind und sich die Ameisen sehr stark vermehren, schließen sie die Kolonien zusammen aber die Königinnen bleiben getrennt, weil sie sich sonst bekämpfen würden. Ansonsten sind unsere beiden Camponotus-Arten monogyn.
[font=Comic Sans MS]L.G. Smaug[/font]
[font=Comic Sans MS][/font][font=Comic Sans MS][/font]

WeedSmoker
Einsteiger
Offline
Beiträge: 109
Registriert: 8. Mai 2005, 15:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#20

Beitrag von WeedSmoker » 2. Juni 2005, 14:46

da ich bemerkt habe, daß die königinnen zwar schon das ytong-nest, in dem ich sie zuerst gehalten habe, inspiziert haben, die umgebung aber kaum habe ich es so vor :

ein terrarium von 60 x 30 x 30cm, beide rg's hinein legen und in die mitte des terrarium ein ytong-nest von ca 10 X 10 cm ( mit 2 gründungskammern und einer großen "hauptkammer" )

jede gründungskammer bekommt natürlich ihren eigenen eingang...

oder das ytongnest direkt etwas größer, so daß die Oligogynie wohl eine größere möglichkeit hätte, da die königinnen sich noch aus dem weg gehen können...


so, dann die rg's austrocknen lassen und hoffen, daß sie beide in den ytong ziehen...


andere vorschläge ?

Benutzeravatar
Smaug
Halter
Offline
Beiträge: 1175
Registriert: 30. Juni 2004, 21:02
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#21

Beitrag von Smaug » 2. Juni 2005, 14:58

Weil bei Camponotus sp. die Kolonieentwicklung sehr lange dauert, wirst du wahrscheinlich erst im Frühjahr des nächsten Jahres die ersten Arbeiterinnen haben. Die Königinnen werden so lange wie möglich in den Reagenzgläsern bleiben - es sei denn, du siedelst sie um.

Wie gesagt, glaube ich, dass die Königinnen miteinander kämpfen werden. Denn bei in Oligogynie zusammenlebenden Kolonien tolerieren die Arbeiterinnen ja auch mehrere Königinnen, nur die Königinnen sind sich nicht "grün". Nur eine Vermutung meinerseits, die ich jederzeit revidieren kann.
[font=Comic Sans MS]L.G. Smaug[/font]
[font=Comic Sans MS][/font][font=Comic Sans MS][/font]

WeedSmoker
Einsteiger
Offline
Beiträge: 109
Registriert: 8. Mai 2005, 15:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#22

Beitrag von WeedSmoker » 2. Juni 2005, 17:09

...ich werde es mal mit dem größeren ytong im terrarium ausprobieren...


klar, die königinnen werden sich bekämpfen...

aber ich nehme doch mal an daß sie sich eher aus dem weg gehen als es drauf ankommen zu lassen, oder ?

und wenn dann die ersten arbeiter schlüpfen (im selben ytong) hoffe ich dochmal, daß diese sich untereinander akzeptieren; sie müßten ja auch den selben "stallgeruch" haben...oder ?!?

greetz & thx WS

Benutzeravatar
Smaug
Halter
Offline
Beiträge: 1175
Registriert: 30. Juni 2004, 21:02
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#23

Beitrag von Smaug » 2. Juni 2005, 17:15

Du musst es halt probieren. Aber den gleichen "Stallgeruch" haben sie nicht, weil dieser maßgeblich durch die Pheromone der Königin bestimmt wird. Zwei Königinnen ergeben also zwei "Koloniedüfte".
[font=Comic Sans MS]L.G. Smaug[/font]
[font=Comic Sans MS][/font][font=Comic Sans MS][/font]

WeedSmoker
Einsteiger
Offline
Beiträge: 109
Registriert: 8. Mai 2005, 15:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#24

Beitrag von WeedSmoker » 3. Juni 2005, 07:53

...ich glaub's nicht... alles überlegen umsonst :

ich habe beide ameisen in getrennte tubberdosen gesetzt, beide in rg's... die tubberdosen zusammen in einen großen untersetzer mit wasser...

rundherum, also auch zwischen den tubberdosen, sind ca 3-4 cm platz, also fast die doppelte "ameisenlänge"...



grade eben mach ich den morgendlichen check der rg's...

EINE QUEEN WEG !!!

da ich ziemlich viele blumentöpfe im zimmer habe : PANIK !!!


bis ich dann bei der 2. königin mal ins rg geschaut habe; da hocken die beiden tussen doch tatsächlich friedlich nebeneinander und kuscheln :)

und ich mache mir über tage 'nen kopp, wie ich die beiden zumindest zusammen gründen lasse; krasse sache, hätte ich nicht gedacht...

da eine von beiden gestern ihre ersten eier gelegt hat, bin ich eher davon ausgegangen, daß die ganze sache gelaufen ist, weil diese ja schon "gegründet" hat und wohl ihre brut gegen eindringlinge verteidigt... PUSTEKUCHEN :)


mache gleich mal fotos, das muß man echt gesehen haben

EDIT : hier die pics, sie ist vom rechten ins linke behältnis "gewandert"

am rechten ist nur eine sperre aus vaseline, die sie bis jetzt aber immer zurückgehalten hat...

Bild

Bild

Bild

Bild

Antworten

Zurück zu „Europäische Ameisenarten & Allgemeines“