Sehr kleine Königin, Camponotus? [Lasius fuligonosus]

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Antworten
Benutzeravatar
ameisenheld4
Einsteiger
Offline
Beiträge: 135
Registriert: 23. April 2009, 16:05
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#1 Sehr kleine Königin, Camponotus? [Lasius fuligonosus]

Beitrag von ameisenheld4 » 9. Mai 2012, 22:37

Liebes Forum,

habe heute Abend durch Zufall, oder besser mein Freund hat, eine Königin gefunden. Allerdings habe ich keine Ahnung, um welche Art es sich handeln könnte. Eventuell Camponotus?

Fundort: Muttenz, Basel (CH) im Garten
Zeit: 20:30
Wetter: Stark bewölkt, es hat einige Stunden zuvor geregnet.
Farbe der Königin: Schwarz
Grösse: 6-7mm
Dateianhänge
2012-05-09 21.27.27.jpg
2012-05-09 21.27.20.jpg
2012-05-09 21.25.37.jpg
2012-05-09 21.25.28.jpg
2012-05-09 21.25.24.jpg

Benutzeravatar
chris1994
Halter
Offline
Beiträge: 1102
Registriert: 5. Januar 2010, 21:26
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

#2 AW: Sehr kleine Königin, Camponotus?

Beitrag von chris1994 » 9. Mai 2012, 22:41

Hallo Ameisenheld

Das ist eine Königin von Lasius fuliginosus. Die Art gründet sozialparasitär weshalb es besser wäre sie wieder freizulassen.

Mich wundert es aber zu der Zeit schon von Lasius fuliginosus Gynen zu hören. Die sind normalerweise viel später dran.

LG
Bei mir in Haltung: Lasius niger(> 1000 A.), Formica fusca (400-500 A.), Formica sanguinea (300-350 A.) Camponotus ligniperdus(35 A.), Temnothorax unifasciatus (1 A)

Benutzeravatar
Soulfire
Halter
Offline
Beiträge: 898
Registriert: 20. September 2009, 11:52
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3 AW: Sehr kleine Königin, Camponotus?

Beitrag von Soulfire » 9. Mai 2012, 22:42

Das könnte eine Lasius fulliginosus Königin sein, wäre meine Vermutung.
Etwas früh dran, aber auf jeden Fall sozialparasitär gründend, sie braucht also eine Wirtskolonie!
Kleingeister brauchen Ordnung, Ein Genie beherrscht das Chaos!

Ich halte Formica sanguinea, Temnothorax cf. nylanderi, Lasius cf. flavus, Lasius cf. niger, Formica rufibarbis, Formica cunicularia, Tetramorium sp., Camponotus vagus

Benutzeravatar
christian
Halter
Offline
Beiträge: 1738
Registriert: 5. April 2009, 12:54
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

#4 AW: Sehr kleine Königin, Camponotus?

Beitrag von christian » 9. Mai 2012, 22:55

Die sind normalerweise viel später dran.


Gar nicht mal, letztes Jahr hat man schon im April welche gefunden ;)
Die Tiere haben meinen Beobachtungen zu folge zwei mehr oder weniger deutlich getrennte Flugperioden, weshalb sich die erste schnell mal in den Frühling verschiebt. :)

Ihr beiden habt natürlich Recht, klar eine L. fuliginosus.

LG

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“