Techno-Party auf dem Mars

Alle Themen, die in kein anderes Unterforum passen.
Icon
Halter
Offline
Beiträge: 492
Registriert: 25. Januar 2010, 18:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Techno-Party auf dem Mars

Beitrag von Icon » 19. August 2012, 10:39

Hallo zusammen,

Letzte Woche hat ja die NASA ihr "Mars Science Laboratory" in Form des Marsrovers "Curiosity" erfolgreich zur Techno(logic)-Party auf dem Mars aufgesetzt.
Seit ein paar Tagen schickt der Rover wahnsinnige Bilder her. (Stern)

Mittlerweile ist auf und um den Mars herum ja einiges los.
Diverse Sonden der NASA, der ESA, der Russen und bald auch der Inder umkreisen den Mars ja schon seit Jahren, und kartografieren ihn immer detailgenauer.

Im derzeitigen Curiosity-Hype droht der Marsrover "Opportunity" ja fast schon unterzugehen, der mittlerweile seit 8 Jahren auf dem Mars unterwegs ist, fast 34 Kilometer Strecke zurückgelegt hat, und dabei unglaublich viel Bildmaterial zur Erde geschickt hat.
Und das alles obwohl angenommen wurde, dass Opportunity nicht einmal ein halbes Jahr auf dem Mars "überleben" wird.
Artikel auf 20min.ch

Ich finde das alles ziemlich beeindruckend.
Von Größe dieser Technik bis Umfang des Budgets für diese Technik.
Man beachte, dass es knapp 2,5 Milliarden Dollar gekostet hat Bilder von viel Sand, Sand und Felsen zu schießen.
Dass Touristen weiterhin europäisch-griechische Felsen knipsen können kommt den Steuerzahler ja nicht unbedingt billiger... ;)

Gibt es noch mehr Leute hier, die die Berichte vom Mars verfolgen?

LG
Icon

Benutzeravatar
Javis
Halter
Offline
Beiträge: 510
Registriert: 18. April 2012, 21:27
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#2 AW: Techno-Party auf dem Mars

Beitrag von Javis » 19. August 2012, 23:31

Hallo Icon
Ja auch verfolge mit großem Interesse die verschiedenen Marsexpeditionen.
Wenn der Mensch längerfristig überleben will, dann ist der schritt ins Weltall unausweichlich.
Wir leben in einer Interessanten Zeit.
LG Javis
Das größte Vorbild in der Ameisenhaltung sollte die Natur sein, dann kann man nicht viel falsch machen.

Camponotus Haltungsbericht, Diskussionsthread-camponotus-ligniperdus Baubericht: Naturformikarium

Benutzeravatar
Ossein
Halter
Offline
Beiträge: 1607
Registriert: 11. September 2010, 23:32
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#3 AW: Techno-Party auf dem Mars

Beitrag von Ossein » 20. August 2012, 02:46

Curiosity hört sich ja schon vieles an,

Icon,

aber kein Techno - siehe hier. Scheint wohl eher auf Klassiker zu stehen...

Im Ernst, es ist schon faszinierend, welche Möglichkeiten wir inzwischen haben.
Schon alleine die zwei vorherigen, und so über alle Erwartungen ausdauernden, Rover, haben mich begeistert: Ob die jetztigen Bilder nun gänzlich farbecht sind, oder nicht, es tut dem keinen Abbruch, sie schaffen es immer wieder mich in den Bann zu ziehen.
Auch wenn ich auf den Rundumblick vom Olympus Mons kaum warten kann...

Also, Frage beantwortet: Ja, ich verfolge das Fortschreiten mit Curiosity.

Ob wir allerdings mit diesen kleinen, überspitzt gesagt, Sandkastenhopsereien, einem Überleben im Weltall näher kommen halte ich doch für sehr fraglich - wir haben auch nicht annähernd die Distanzen im Griff, die es uns (wer ist damit gemeint?) erlauben würden einer Katastrophe auf unserer Erde (wie auch immer herbeigeführt) zu entgehen.
Und ob die Menschheit überhaupt zu einem Überleben auf einem anderen Planeten langfristig in der Lage ist, solange sie nicht ihre zwei Hauptkrankheiten, Gier und Anthropozentrik, überwunden hat, bleibt dahingestellt.

Zumindest scheint der Mars zur Zeit kein Ökosystem zu besitzen, welches wir zerstören könnten...

Interessant fänd´ ich auch, was Ihr von der angedachten "Odyssee 2023" haltet... Habt Ihr ethische Bedenken Freiwillige zum Mars zu schicken, die dort eine erste Infrastruktur schaffen und bei ihrem Abflug von der Erde wissen, dass sie nicht wiederkehren werden? Und würdet Ihr mitfahren wollen?

Remember, we are stardust. ;)

LG, Ossein.

Icon
Halter
Offline
Beiträge: 492
Registriert: 25. Januar 2010, 18:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#4 AW: Techno-Party auf dem Mars

Beitrag von Icon » 20. August 2012, 03:44

Guten Morgen Javis, guten Morgen Ossein,

Nun da habe ich mich wohl geirrt. Scheint wohl doch eher auf Gitarrenriffs zu stehen der Gebirgserkunder.
Wobei ich hörte dass dieser Musikgeschmack in einer recht einseitigen Beziehung geprägt wurde ;)

Schön zu hören, dass ihr die Marsmissionen auch so gebannt verfolgt!
Ich wurde richtig gepackt und hineingezogen, als ich von Curiositys Landung hörte.
Dank des derart guten Bildmaterials hat meine Fantasie einen richtigen "push" bekommen!
Auf dem Times Square wurden die ersten Bilder auf die Groß-LCD's geballert, was kurz den Verkehr erlahmte, und sogar Tränen auslöste.
Scheint wohl doch eine innigere Beziehung zwischen amerikanischer Bevölkerung und Curiosity zu bestehen.

In der Tat hat Curiosity noch eine andere Aufgabe, als schlicht ein wenig auf dem Mars zu forschen.
Mit dem in die Reifen eingelassenen Morsecode des Jet Propulsion Laboratory, also den heiligen Hallen der Nasa walzt Curiosity etliche tausend Kilometer von hier erste blichen extraterrestrischen Gebietsansprüche der Amerikaner in die Marsoberfläche.

Nun ja, ob uns die Blechschüsseln in Zukunft tatsächlich das Überleben weit ab von Mutter Erde ermöglichen können wage ich zu bezweifeln.
Allerdings spielen sie dann doch eine essentielle Rolle in des Basisforschung unseres Nachbarplaneten.
Als Wasser auf dem Mars gefunden wurde war der Jubel ja schon groß, vermutlich würde Curiosity auf der Erde einschlagen als hätte man sie durch die Atmosphäre zurückgeworfen, wenn der Rover tatsächlich wie erhofft Spuren von Leben, bzw. fossile Ablagerungen in seinem "Laboratory" an Bord entdecken kann.

Nun, ich habe mich ein wenig mit dem Gedanken beschäftigt Menschen mit einem One-way-ticket auf den Mars zu schicken, und sie dort leben zu lassen.
Ethische Bedenken... Ethische Bedenken habe ich eher in der geplanten Auswahl und Vermarktung dieser Menschen und dieser Mission. Die Veranstalter sprechen ja von "größter Fernsehshow der Welt" etc. ich fürchte ähnliches wie bei diversen Sendungen mit etlichen K-Promis, die sich für ein Quäntchen Aufmerksamkeit die letzte Hemmschwelle nehmen lassen.

Alles in allem halte ich viel von der "Ausweitung unteres Aktionsradius im Weltall". Ich habe auch Frank Schätzings "Limit" mit Begeisterung verschlungen, in dem ein überkluger Herr mit dem Abbau von Rohstoffen auf unserem Trabanten beginnt.
Alles sehr sehr spannend für mich, und wie Javis schon sagte: Wir leben in einer interessanten Zeit!

Mitfahren würde ich nicht unbedingt wollen, wie steht es mit dir Ossein? :)

LG
Icon

Benutzeravatar
Ossein
Halter
Offline
Beiträge: 1607
Registriert: 11. September 2010, 23:32
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#5 AW: Techno-Party auf dem Mars

Beitrag von Ossein » 20. August 2012, 04:44

Nunja, Icon,

ich fürchte meine Frau und Kinder haben da was gegen, zumindest noch.

Wer weiß, bis es soweit ist schlagen sie mich noch ohne mein Wissen vor?

(Und dann dürfte ich mit 53 Lenzen auch ungefähr der Zielgruppe entsprechen... Mich würde es schon interessieren mitzufahren, alleine die Kommerzialisierung, die das ganze Unternehmen ja finanzieren soll, weckt meine große Skepsis... Und "Big Brother" ist so ziemlich deckungsgleich mit meiner Vorstellung von der Hölle.)

LG, Ossein.

LG, Ossein.

Benutzeravatar
Fruchttiger
Halter
Offline
Beiträge: 394
Registriert: 30. Januar 2010, 17:33
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

#6 AW: Techno-Party auf dem Mars

Beitrag von Fruchttiger » 20. August 2012, 14:01

Wer sich allgemein für Raumfahrt und Astronomie interessiert, dem kann ich diesen Podcast von der ESA und dem DLR sehr ans Herz legen:

http://raumzeit-podcast.de/

Ein wirklich gelungenes Projekt. Man bekommt einen Einblick und ein gutes Gefühl was die Raumfahrt alles ausmacht.
... aber das hängt natürlich von der Art ab.

Benutzeravatar
Sobek
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 649
Registriert: 27. Mai 2005, 21:11
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#7 AW: Techno-Party auf dem Mars

Beitrag von Sobek » 20. August 2012, 15:53

Endlich mal ein Thema zum Mars. Bin selbst ein total Astronomie verrückter!

Und diesen Link kann ich allen empfehlen:

http://spacelivecast.de/2012/08/landung-marsrover-curiosity/

Es handelt sich dabei um die Aufzeichnung des Livestreams von der Landung der Sonde. Und als extra Draufgabe ist diese sogar von zwei Deutschen kommentiert :).

Lohnt sich auf alle Fälle, wenn mal jemand 2 Stunden Zeit hat!

Lg, Georg
Dabei seit 2003 :)

Icon
Halter
Offline
Beiträge: 492
Registriert: 25. Januar 2010, 18:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#8 AW: Techno-Party auf dem Mars

Beitrag von Icon » 20. August 2012, 20:41

Neues gibt's von Curiosity!

Der fleißige, aber stillstehende Rover hat heute einen Stein mit seinem neuartigen Lasersystem beschossen, um zu testen ob es den Flug überlebt hat.
Daraufhin sprühte der Stein derart viele Funken, die Messsysteme registrierten etliche Daten, und die NASA-Forscher waren total Baff.
In den nächsten Tagen soll der Rover losrollen. Besonders schnell wird er nicht sein, aber ich bin gespannt!

Danke euch Fruchttiger und Sobek für die interessanten Links!

Werde heute Nacht mal in die Podcasts reinhören!

Nun Ossein, dann muss das Projekt wohl vorerst zurückgesteckt werden. ;)
Aber da hast du recht! Ich finde die gesamte Entwicklung der kompletten private Raumfahrt wie zum Beispiel unternehmen wie SpaceX äußerst interessant.

Aber wer weiß, vllt. schickt ja auch Apple bald einen Verkaufs-, oder Werbungsroboter hoch, wenn es keinen Sektor mehr auf der Erde gibt, in dem das Unternehmen keinen Erfolg hat.

LG
Icon

Antworten

Zurück zu „Off-Topic“