Hinweis zu Paraponera clavata von NIPIAN

Themen über exotische Ameisenarten.
Antworten
Gast_
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#49 AW: Hinweis zu Paraponera clavata von NIPIAN

Beitrag von Gast_ » 1. Oktober 2013, 22:13

@ kkloete,

Ich bin wirklich dankbar, dass er Infos rausrückt. Immerhin hätte er auch einfach sein Wissen verschweigen können. Dann hätte ich vielleicht tatsächlich, irgendwann, einmal viel viel Geld verbrannt.
Ja, freue mich auch, dass es neue Informationen zur Sache gibt, zumal sie in diesem Fall aus "erster Hand" kommen, also vom Sammler/Händler/Halter himself (Ohrene)!

Trotzdem, ich kann seinen Worten leider kaum Glauben schenken:

[..] Denke es war die falsche Fütterung die es den einzelnen Queens so schwer machte [..] Seit dem ich mit Schokoschaben füttere hat das Brustwachstum extrem zugenommen. Auch die allgemein Gründungsphase von der Entwicklung der Eier zur Larve sich um einiges verkürzt. [..] Auch bei anderen Arten aus Südamerika klappt es damit bestens. [..]
Plötzlich alles so einfach?! So schön?! Und das in so kurzer Zeit?!

Hat es jemals vorher eine so gewichtige Rolle gespielt, welche tierischen Proteinquellen genau von den Ameisen angenommen wurden? Werden sich missglückte Gründungen (und Haltungen) zukünftig durch die Gabe von "falschen" Insekten erklären lassen?!

Oder ist es nicht vielmehr so, dass hier ein Händler der oben beschriebenen Art versucht zu retten, was zu retten ist? Nämlich sein "Gesicht" zu wahren und vor allen Dingen den weiteren Absatz seiner gewinnbringenden(!) "Produkte" sicherzustellen?!

Ist sein "Lager" etwa übervoll und muss die ablaufende Ware jetzt langsam mal raus?
Motto: "Nimm 2" und fütter Schokoschaben dazu, dann klappt es!

Lauter Fragen und Zweifel, bin (und bleibe) skeptisch!

Grüße y buenas noches,
stefan

P.S.: BTW: Wer kann mir aktuelle Verkaufspreise von Paraponera clavata Gynen nennen, bzw. gibt es mittlerweile etwa schon einen Mengenrabatt auf die Abnahme eines "Doppelpacks"? :)

Benutzeravatar
Sobek
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 649
Registriert: 27. Mai 2005, 21:11
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#50 AW: Hinweis zu Paraponera clavata von NIPIAN

Beitrag von Sobek » 1. Oktober 2013, 22:33

Lasst uns einfach abwarten Leute! In ein paar Monaten wird es nur so von Paraponera clavata Kolonien und Haltungsberichten wimmeln, jetzt wo man weiß wie es wirklich geht! Sollte es wider Erwarten nicht dazu kommen, nun, dann können wir ja auf die nächste Offenbarung warten. Weicheres Wasser oder anderes vielleicht. Man darf gespannt sein :)

Edit: Ich meine gehört zu haben dass eine Königin so um die 200€ kostet. Ob dies der Preis von ohrene ist, weiß ich allerdings nicht.

Lg, Georg :)
Dabei seit 2003 :)

Benutzeravatar
n.i.l.s
Halter
Offline
Beiträge: 333
Registriert: 22. Juni 2010, 18:03
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#51 AW: Hinweis zu Paraponera clavata von NIPIAN

Beitrag von n.i.l.s » 1. Oktober 2013, 23:11

Dass Schaben einen besseren Nährwert haben im Gegensatz zu den Futterheimchen (aus den großen Zuchten) ist mir schon bekannt (z.B. aus der Terraristik bei Skorpionen/Echsen. D.h. mit den Schaben wachsen die Tiere deutlich schneller). Bevor jemand fragt: Es sind "nur" persönliche Mitteilungen versch. Züchter. Dazu gibt es meines Wissens keine wissenschaftliche Untersuchungen/Publikationen.
~Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist, es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt~

ohrene
Einsteiger
Offline
Beiträge: 19
Registriert: 4. August 2005, 22:31
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#52 AW: Hinweis zu Paraponera clavata von NIPIAN

Beitrag von ohrene » 2. Oktober 2013, 00:16

Jetzt mal zu Thema hier ja, die einzelnen Königinnen, wie ich für mich finde, wurden von mir unterversorgt mit Heimchen Mehlwürmern etc. da Schaben nährhafter sind. Trotzdem hatte ich auch nur kleinere Probleme mit der Art nicht wie hier beschrieben..
Derzeit gar keine Probleme mehr ...

Seit August habe ich noch kleine Kolonien mit 2-3 Könignnen u. 2-3 Arbeiterinnen dazu in einem großen Reagenzglas a 3cm u. auch 1,5cm Durchmesser.
Sowie andere Zusammensetzungen von Queens etc.

Ich persönlich bin auch gespannt über kommende Haltungsberichte denen ich mich auch anschließen werde.

Denke auch die Zeit wird es zeigen was sich jetzt wo bei wem hält. Habe mir jetzt auch für längere Zeit einige Paraponera Königinnen sowie Kolos zurückgelegt.

Hier mal ein paar verlinkte Fotos.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Klar ist auch keine Ameise ist extrem einfach zu halten. Aber über das Risiko ist jeder sich im klaren jegliche Tiere anzuschaffen. Es sind zwar Insekten die man kauft aber auch Tiere!

[color="Red"][Octicto]Dieser Beitrag wurde von mir geändert, OT-Themen wurden entfernt. [/Octicto][/color]

Benutzeravatar
NIPIAN
Halter
Offline
Beiträge: 2443
Registriert: 7. September 2005, 17:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

#53 AW: Hinweis zu Paraponera clavata von NIPIAN

Beitrag von NIPIAN » 2. Oktober 2013, 07:19

Hoi,


gehe ich richtig in der Annahme, dass Du für die rechtlichen Konsequenzen verantwortlich bist?
Im Falle des Falles wende dich in Sachen juristischer Schritte bezüglich dieses Themas bitte direkt an mich, da ich hierfür der Hauptverantwortliche bin. Die Administratoren werden dir auf deine Anfrage hin meine Adressdaten zukommen lassen.
Ich sehe ich keinen Grund, die von dir genannten, diesbezüglichen Formulierungen zurückzunehmen.

ohrene
Einsteiger
Offline
Beiträge: 19
Registriert: 4. August 2005, 22:31
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#54 AW: Hinweis zu Paraponera clavata von NIPIAN

Beitrag von ohrene » 2. Oktober 2013, 08:57

@ Nipian sorry wenn du mich falsch verstanden hast. Hierbei ging es allein um das EU Forum und in erster Linie den Aufklärer.
Hier wurden zwar auch Grenzen überschritten aber es wird nichts von mir aus veranlasst :) Mir ist nur wichtig das gewisse Themen einfach nur möglichst sachlich diskutiert werden.

Benutzeravatar
kkloete
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 289
Registriert: 6. April 2011, 19:03
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 17 Mal

#55 AW: Hinweis zu Paraponera clavata von NIPIAN

Beitrag von kkloete » 2. Oktober 2013, 13:29

Oh man, schön sind die Tiere alle mal.... Ich hoffe für alle die sich eine oder mehrere Gynen zugelegt haben, dass es klappt.... Gnaa wie gerne ich eine solche Kolonie von der Gründung an aufziehen würde.
Aber leider bin ich ein armer Student und zu dem, troz dieser wirklich schönen (!) Fortos, viel zu skeptisch um solch ein 200€ - 400€ Experiment zu wagen.

Viel Erfolg wünsche ich für alle Versuchenden, nicht zuletzt der Tiere wegen!

Grüße
Kkloete

Edit:
Ha, da ist Stahlwolle in den Tränken. Den Tieren wird nicht nur eine entsprechend reichhaltge Kost im Sinne von Schokoschaben gefehlt haben, sondern auch der obligatorische (Edel) Stahl im wasser!!!!

Benutzeravatar
moglie
Erfahrener Halter
Offline
Beiträge: 595
Registriert: 10. April 2005, 20:14
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#56 AW: Hinweis zu Paraponera clavata von NIPIAN

Beitrag von moglie » 2. Oktober 2013, 21:20

Schöne Phoridenzucht kann man auf den Bildern erkennen.

Antworten

Zurück zu „Exotische Ameisenarten“