Diskussionsfred - Camponotus singularis von Rexmint

Diskussions- und Frageforum für bestehende Haltungserfahrungen.
RexMint
Einsteiger
Offline
Beiträge: 94
Registriert: 6. Mai 2014, 11:58
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#9 AW: Diskussionsfred - Camponotus singularis von Rexmint

Beitrag von RexMint » 15. Oktober 2014, 01:58

Die Königin lebt noch und hat 4 Puppen momentan. Also das Reagenzglas liegt unter der Erde, aber wie ich bemerkt habe ist die Gyne sehr lichtunenpfindlich. Ich freue mich schon so sehr auf die erste Arbeiterin!!!

Benutzeravatar
Gregor Poeth
Halter
Offline
Beiträge: 767
Registriert: 17. Juli 2014, 12:41
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal

#10 AW: Diskussionsfred - Camponotus singularis von Rexmint

Beitrag von Gregor Poeth » 6. November 2014, 20:18

Wie viele Puppen hat sie jetzt noch?

RexMint
Einsteiger
Offline
Beiträge: 94
Registriert: 6. Mai 2014, 11:58
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#11 AW: Diskussionsfred - Camponotus singularis von Rexmint

Beitrag von RexMint » 6. November 2014, 22:07

3, ne kleine Larve und paar Eier. Die Puppen sollten demnächst schlüpfen. Man kann die Meise schon quasi durchsehen.

RexMint
Einsteiger
Offline
Beiträge: 94
Registriert: 6. Mai 2014, 11:58
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#12 AW: Diskussionsfred - Camponotus singularis von Rexmint

Beitrag von RexMint » 24. November 2014, 15:14

Es ist eine Puppe vorhanden und eine größere Larve und ein paar kleinere. Hoffentlich klappt das!

Benutzeravatar
Insektenjack
Einsteiger
Offline
Beiträge: 132
Registriert: 20. August 2012, 22:25
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

#13 Re: Diskussionsfred - Camponotus singularis von Rexmint

Beitrag von Insektenjack » 6. Februar 2015, 12:56

Hey Rexmint,

RexMint hat geschrieben:Ich habe hier schon mal gepostet, aber irgendwie ist es nicht mehr da. Anfang Januar ist meine Königin verstorben. Ich kann nicht genau sagen warum. Ich habe sie dann näher betrachtet und eines ihrer Beine ist "abgebissen". Sieht jedenfalls so aus, es ist einfach nur zur Hälfte vorhanden. Es ist eines der Vorderbeine. Kann das der Grund sein, weshalb sie die Puppen nicht korrekt öffnen konnte?


Wie schon im dem anderen Thread gesagt wurde http://www.ameisenforum.de/konigin-isst-puppen-auf-t53087.html, können die Ursachen für ein solches Verhalten mannigfaltig sein. Von schlecht entwickelten Puppen, bis zu Verhaltensstörungen der Gyne.

Wenn ich mir deinen Bericht anschaue, ohne deine Haltung kritisieren zu wollen, fällt mir auf, dass die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit recht starken Schwankungen ausgesetzt sein konnten. Soll heissen, dass die Luftfeuchtigkeit in dem Reagenzglas unter der Erde eventuell zu hoch oder zu niedrig war oder die Temperatur, durch den Heizlüfter und später das Ausstellen der Heizmatte über Nacht, zu grosse Schwankungen hatte, was sich bei Insekten im generellen auf die Entwicklung auswirken kann.

Aber da deine Gyne leider später gestorben ist, kann es auch etliche andere Gründe haben.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.
LG Insektenjack

Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#14 Re: Diskussionsfred - Camponotus singularis von Rexmint

Beitrag von Gast » 6. Februar 2015, 20:00

Hallo Rexmint,

finde ich sehr schade, habe deinen Haltungsbericht sehr gerne gelesen. Ist aber auch eine tolle Art!

LG

RexMint
Einsteiger
Offline
Beiträge: 94
Registriert: 6. Mai 2014, 11:58
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#15 Re: Diskussionsfred - Camponotus singularis von Rexmint

Beitrag von RexMint » 12. Februar 2015, 02:01

Insektenjack hat geschrieben:Hey Rexmint,

RexMint hat geschrieben:Ich habe hier schon mal gepostet, aber irgendwie ist es nicht mehr da. Anfang Januar ist meine Königin verstorben. Ich kann nicht genau sagen warum. Ich habe sie dann näher betrachtet und eines ihrer Beine ist "abgebissen". Sieht jedenfalls so aus, es ist einfach nur zur Hälfte vorhanden. Es ist eines der Vorderbeine. Kann das der Grund sein, weshalb sie die Puppen nicht korrekt öffnen konnte?


Wie schon im dem anderen Thread gesagt wurde http://www.ameisenforum.de/konigin-isst-puppen-auf-t53087.html, können die Ursachen für ein solches Verhalten mannigfaltig sein. Von schlecht entwickelten Puppen, bis zu Verhaltensstörungen der Gyne.

Wenn ich mir deinen Bericht anschaue, ohne deine Haltung kritisieren zu wollen, fällt mir auf, dass die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit recht starken Schwankungen ausgesetzt sein konnten. Soll heissen, dass die Luftfeuchtigkeit in dem Reagenzglas unter der Erde eventuell zu hoch oder zu niedrig war oder die Temperatur, durch den Heizlüfter und später das Ausstellen der Heizmatte über Nacht, zu grosse Schwankungen hatte, was sich bei Insekten im generellen auf die Entwicklung auswirken kann.

Aber da deine Gyne leider später gestorben ist, kann es auch etliche andere Gründe haben.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.
LG Insektenjack


Die heizmatte war Tag und Nacht an, seitdem ich sie hatte. Also war die Temperatur stabil. Aber naja, Ein Versuch war es Wert! Ich werde es noch ein mal versuchen irgendwann!

Benutzeravatar
Insektenjack
Einsteiger
Offline
Beiträge: 132
Registriert: 20. August 2012, 22:25
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

#16 Re: Diskussionsfred - Camponotus singularis von Rexmint

Beitrag von Insektenjack » 12. Februar 2015, 08:51

Das nächste mal klappt es bestimmt. ;)
Ich wünsche dir noch viel Erfolg!

Antworten

Zurück zu „Meinungen & Fragen zu den Haltungsberichten“