User des Monats Mai 2021   ---   Anja  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

The queen is dead. Long live the queen! (Haltungsbericht)

Unterfamilie: Myrmicinae
Antworten
Benutzeravatar
RaphaFluffa
Neueinsteiger
Offline
Beiträge: 1
Registriert: 27. Mai 2017, 19:06
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#1 The queen is dead. Long live the queen! (Haltungsbericht)

Beitrag von RaphaFluffa » 21. Juni 2017, 15:51

Hallo meine lieben Ameisenfreunde, ich bin der Rapha!

Nachdem mir dieses Forum empfohlen wurde und ich hier ein wenig herumgestöbert habe, habe ich mich entschlossen hier einen Haltungsbericht zu starten.
Dazu sind auch brandneu meine Pheidole megacephala gestern eingetroffen! Whoop whoop, ich kann es kaum erwarten die Arbeit zu verlassen und meine neuen Mitbewohner zu fütter :bananadancer:
Bevor ich mich hier aber ins Getümmel stürze wollte ich noch ein großes Dankeschön an HarryAnt raushauen, ohne seine Ratschläge und Hilfe wäre das Aquarien Formi nicht so gut geworden. Dank dir!

Wie alle guten Geschichten fing diese im Jahre des Herrn 2011 mit einer Lasius niger Königin und 5 Arbeitern an. Diese vermehrten sich mehr oder wenig schnell was leider auch auf mich zurückzuführen ist. So hatte ich zum Beispiel einen kleinen Schlauch im Sandnest, der Wasser in das am Boden liegende Granulat führen sollte. In meinem jugendlichen Leichtsinn hatte ich nicht bedacht das der Widerstand für das Wasser im Sand/Lehm wesentlich höher war als der in den Gängen. So pumpte ich fleißig Wasser ins Nest und wunderte mich warum ich dies nicht sah, bis ich voller entsetzen feststellte das dies durch die Gänge nach oben gelangt war und die Kolonie "schreiend" der Sinnflut zu entkommen suchte. Etwas zeit flog ins Land, die Flut war bekämpft aber eine neue Gefahr zeichnete sich am Horizont ab, Karius und Baktus (Schimmel & Algen). Dieser verbreitete sich recht rasch und lies sich auch nicht durch Lichtentzug bekämpfen. Aus Angst das die Kolonie krank wird entschied ich mich Sie Zwangs umzusiedeln in ein neues größeres und sauberes Nest. Auch dies verlief nicht ganz Stress frei. ..und wenn sie nicht gestorben sind dann.. ne die sind gestorben. Was genau passiert ist kann ich nur vermuten. Jedenfalls fand ich ein paar Jahre später ein recht großes Bein in der Arena. Nun ja dachte ich mir, ein Bein mehr oder weniger ist jetzt auch nicht so schlimm, Hauptsache ist sie lebt noch.. Als dann aber am nächsten Tag der Kopf der Königin vor dem Eingang lag war die Sache eindeutig, Revolution! Hinterrücks gemeuchelt, et tu Brute! Nach ein paar Tagen in Trauer reifte aber der Gedanke das ein Neuanfang her muss, da mir das ganze viel Freude bereitet hat. Zum Abschied ein Bild meiner alten Farm.

Setup - Copy.jpg


Ein neue Anfang musste her, der folgende Kriterien erfüllen musste:
- Eine Kolonie - mehrere Königinnen, somit ist gewährleistet das das ganze mit etwas Geschick auch 20 Jahre Spaß bereitet
- Keine Winterruhe, nur 6 Monate Action im Jahr war mir einfach zu wenig
- Eine Kolonie mit nicht zu krassen Ansprüchen an Temperaturen, Luftfeuchtigkeit und Nahrung
- Ein Nest mit rundum Einblick und ohne Sand
-> Die Lösung: Pheidole megacephala und ein Ytong Nest
Mit Hilfe von HarryAnt konnte ich dann auch recht "schnell" (die ganzen Teile in Dänemark zu finden war so ne Sache..) loslegen.

Sägen und bohren:
Nestbau1a.jpg
Nestbau2.jpg


Mit Lehmfarbe angestrichen und fixiert:
Nestbau 3.jpg
Nestbau 4.jpg


Nachdem ich die Bindezeit des Gips etwas unterschätzt haben und ich panisch mit Händen versucht habe das zu verteilen sah es dann etwa so aus:
am7tenTageSchuf.jpg


Nach dem Trocknen konnte ich dann die Deko und den Temp. Fühler einsetzen und fertig war die Farm, tadaaa:
fertig1.jpg
fertig 2.jpg
fertig 3.jpg


Ankunft und erste Fütterung:
Ankunft1.jpg
Ankunft 2.jpg


Am gleichen Abend ist die Kolonie dann auch schon in das Nest gezogen, heute morgen konnte ich das Glas entfernen und die Arena etwas säubern.
Heute werden Sie dann Ihre erste Schabe kriegen, bin ich mal gespannt!
in diesem Sinne,
R
Edit: Gerne könnt Ihr hier reinschreiben, Fragen, Tipps etc. :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor RaphaFluffa für den Beitrag (Insgesamt 4):
Harry4ANTMaddioMoudebouhouErne

Antworten

Zurück zu „Pheidole (exotisch)“