3 Gynen gefunden. Alle 3 sind gestorben.

Ejoy
Einsteiger
Offline
Beiträge: 138
Registriert: 7. Juni 2017, 18:09
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

#1 3 Gynen gefunden. Alle 3 sind gestorben.

Beitrag von Ejoy » 24. Juni 2017, 16:50

Hallo zusammen!
Ich habe innerhalb der letzten Wochen meine ersten drei Gynen gefunden. Alle 3 wurden zwischen halb 9 und 9 Uhr abends gefunden und alle hatten noch ihre Flügel. Jetzt weiss ich, dass die Flügel darauf hinweisen können dass sie eventuell nicht begattet sind.

Nach einer Woche im Reagenzglas habe ich nun alle 3 tot aufgefunden. Zwei hatten noch ihre Flügel, eine hatte die Flügel abgeworfen.

Meine Frage ist nun, ob es normal ist, dass nicht gründende Gynen nach ein paar Tagen sterben. Ich füge noch ein Bild hinzu von einer Gyne ( alle 3 sahen so aus) da ich mir bei der Gattung/Art nicht sicher bin aber aufgrund des Körperbaus ging ich von claustral gründenden Gynen aus.

Die Tatsache, dass ich alle spät abends gefunden habe könnte vielleicht darauf hinweisen, dass man dann nur noch die nicht begatteten findet?

Ich möchte nur überprüfen, ob ich das nächste Mal etwas verbessern muss oder ob ich einfach Pech hatte.
Danke!
Dateianhänge
20170624_163632.jpg

Benutzeravatar
Unkerich

User des Monats Mai 2017 User des Monats Juli 2017
Moderator
Offline
Beiträge: 1309
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1895 Mal
Danksagung erhalten: 1611 Mal

#2 Re: 3 Gynen gefunden. Alle 3 sind gestorben.

Beitrag von Unkerich » 24. Juni 2017, 17:42

Hi,
Das sieht schon nach einer claustral gründenden Lasius (möglicherweise Lasius cf. niger) aus.
Das alle drei sterben, finde ich da schon etwas seltsam....
Wie hast du sie denn gehalten? Bei welcher Temperatur, und was für Wasser hast du verwendet?

Ejoy
Einsteiger
Offline
Beiträge: 138
Registriert: 7. Juni 2017, 18:09
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

#3 Re: 3 Gynen gefunden. Alle 3 sind gestorben.

Beitrag von Ejoy » 24. Juni 2017, 21:10

Bei Zimmertemperatur wobei es die letzten Tage natürlich sehr warm war hier. Allerdings ist die Temperatur im zimmer nicht über 30C gestiegen. Wasser war einfaches Krahnenwasser. (Ist in Köln relativ kalkhaltig)

Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 3753
Registriert: 21. August 2013, 13:48
Hat sich bedankt: 1003 Mal
Danksagung erhalten: 1153 Mal

#4 Re: 3 Gynen gefunden. Alle 3 sind gestorben.

Beitrag von trailandstreet » 25. Juni 2017, 00:13

Ist etwas komisch.
Zu hohe Temperaturen können die schon töten, waren die vielleicht zwischen dem einsammeln und dem endgültigen Platz doch vielleicht noch zu hohen Temperaturen ausgesetzt?
30° Zimmertemperatur halten die normal aus.
Das Wasser sollte ihnen nichts ausmachen.
Was hast du für Watte?

Ejoy
Einsteiger
Offline
Beiträge: 138
Registriert: 7. Juni 2017, 18:09
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

#5 Re: 3 Gynen gefunden. Alle 3 sind gestorben.

Beitrag von Ejoy » 25. Juni 2017, 08:24

Abschminkwatte (diese Pads) von meiner Freundin. Beim Einsammeln war die Temperatur eher niedriger als 30.
Ich habe sie auch extra 1 Woche nicht gestört.
Aus euren Antworten lese ich heraus, dass die Gynen eigentlich nicht sterben sollten, selbst wenn sie unbegattet waren?

Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 3753
Registriert: 21. August 2013, 13:48
Hat sich bedankt: 1003 Mal
Danksagung erhalten: 1153 Mal

#6 Re: 3 Gynen gefunden. Alle 3 sind gestorben.

Beitrag von trailandstreet » 25. Juni 2017, 11:01

Bei den Wattepads wäre ich vorsichtig. Sind die nicht vielleicht doch mit etwas getränkt oder behandelt?
Ich verwende immer die ganz normale Watte, die man in diesen Säckchen kaufen kann und auch keine synthetische Filterwatte, weil die zu grob und zu stabil ist und die sich darin verheddern können.

Basti87

User des Monats Februar 2018
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 553
Registriert: 9. Januar 2017, 11:26
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 270 Mal
Danksagung erhalten: 395 Mal

#7 Re: 3 Gynen gefunden. Alle 3 sind gestorben.

Beitrag von Basti87 » 25. Juni 2017, 11:16

Die Pads dürftes es normal nicht sein.
Verwende diese nur.
Denke es hat andere Gründe, ist Wasser durchgekommen? Das ist bei den Pads manchmal das es zu dicht ist.

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Halter
Offline
Beiträge: 2155
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 361 Mal
Danksagung erhalten: 1286 Mal

#8 Re: 3 Gynen gefunden. Alle 3 sind gestorben.

Beitrag von Serafine » 25. Juni 2017, 11:44

Ich benutze seit jeher Watte aus der Apotheke (kostet so um die 1€) und das klappt wunderbar (Camponotus seit 6 Monaten im RG und Null Schimmel an der Watte).
Wichtig ist auch dass man sich vorher richtig die Hände wäscht, oft bringt man beim fertigen eines Reagenzglassetups selbst die Grundlage für spätere Schimmelbildung mit ins Glas.

Wichtig ist auch, REAGENZGLÄSER NICHT AM KÖRPER TRAGEN. Wir Warmblüter strahlen eine enorme Menge an Körperwärme aus und in der Hosentasche kann so ein RG im Sommer schnell wärmer als 40°C werden.

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“