Leptothorax acervorum - Haltungsbericht

Aphaenogaster, Crematogaster, Leptothorax, Polyergus, Solenopsis, Tapinoma & Diverse Gemeinschaftsbecken
Benutzeravatar
User3165

User des Monats August 2017 User des Monats Juni 2018 User des Monats Juli 2019
Halter
Offline
Beiträge: 575
Registriert: 1. Juli 2017, 12:11
Auszeichnung: 4
Hat sich bedankt: 1209 Mal
Danksagung erhalten: 687 Mal

#9 Re: Leptothorax acervorum - Haltungsbericht

Beitrag von User3165 » 1. Juni 2018, 17:38

Eintrag 7.1, Update

Beim letzten Eintrag waren ja schon wieder einige Nacktpuppen vorhanden. Gestern ist die erste in diesem Jahr geschlüpft, die Kolonie zählt also nun sechs Arbeiterinnen! :clap: :clap: :clap:
Die anderen dürften auch nicht mehr lange auf sich warten, dachte ich mir, und wagte am nächsten Tag einen weiteren Kontrollblick. Doch was ich sah, machte mich wirklich sprachlos... waren das wirklich... Geschlechtstiere?!?

(Fotos zur Abwechslung mal im Anhang...)

Oh nein hatte ich etwa ein Zweignest mit einer unbegatteten Königin eingesammelt? Aber sie hatte doch schon beim Fang keine Flügel mehr, das ist unwahrscheinlich... Achja, die Eier dieser Tiere wurden ja noch gelegt, als sich die Kolonie noch nicht in meiner Obhut befand... Außerdem stellte sich bei näherer Betrachtung heraus, dass es sich definitiv nicht um Männchen handelt. Darf ich bald mit einem "Zwei-Tiere-Schwarmflug" rechnen? xD

Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es mit der Kolonie wietergeht, hoffentlich kommen die 6 Arbeiterinnen mit der Belastung zurecht...

Liebe Grüße,
Gabs
Dateianhänge
Da sind die zwei^^ Die Flügel sind ein bisschen weiß, nicht ganz so durchsichtig... sieht wirklich interessant aus! So früh hatte ich nicht mit Geschlechtstieren gerechnet...
Da sind die zwei^^ Die Flügel sind ein bisschen weiß, nicht ganz so durchsichtig... sieht wirklich interessant aus! So früh hatte ich nicht mit Geschlechtstieren gerechnet...
Das Foto wurde am Vortag gemacht, die weißen "Stummel" am Thorax hätten mir eigentlich auffallen können...
Das Foto wurde am Vortag gemacht, die weißen "Stummel" am Thorax hätten mir eigentlich auffallen können...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor User3165 für den Beitrag (Insgesamt 2):
MaddioAmeisenstarter

Benutzeravatar
User3165

User des Monats August 2017 User des Monats Juni 2018 User des Monats Juli 2019
Halter
Offline
Beiträge: 575
Registriert: 1. Juli 2017, 12:11
Auszeichnung: 4
Hat sich bedankt: 1209 Mal
Danksagung erhalten: 687 Mal

#10 Re: Leptothorax acervorum - Haltungsbericht

Beitrag von User3165 » 28. Juni 2018, 21:21

8. Eintrag, 28. Juni 2018

Da ich es endlich auch mal geschafft habe, ein Video über die Kolonie hochzuladen, gibt es dieses Mal nicht allzu viel zum Lesen^^

Die Kolonie

...entwickelt sich prächtig! Aktuell schlüpft eine Arbeiterin nach der anderen, und es sind jede Menge Larven in allen Größen vorhanden!
Die (inziwschen übrigens drei) Jungköniginnen krabbeln nach wie vor im Nest, aber auch in der Arena herum, und lassen sich versorgen. Eine von ihnen hat bereits ihre Flügel abgeworfen, möglicherweise hängt das damit zusammen, dass es bei Leptothorax das sogenannte Locksterzeln gibt, bei dem die Männchen mittels Pheromonen einfach zur Königin in der Nähe des Nestes gelockt werden, und diese somit gar nicht erst abzuheben braucht...

Das Nest

Ich denke, dass selbst diese kleinen Reagenzgläser nocoh sehr lange als Nest ausreichen. Inzwischen sind sie in das andere RG umgezogen, dass ich gleich präpariert und abgedunkelt habe. So gerne sie auch das trockene bevorzugen, ein bisschen Feuchtigkeit muss wohl doch sein, zumindest für die Larven.

Das Video^^



-----

Statistik und Zusammenfassung

Es geht bergauf!

- 1 ("reproduktiv aktive") Gyne
- 2 alate, 1 dealate Jungkönigin
- 10-12 Arbeiterinnen
- 5 Puppen
- ~20 Larven
- ~~30 Eier

In meiner Obhut seit/Überwinterungen: 326d/1 Üw

Temperatur: ~ 22 °C
Befeuchtung: RG-Nest
Beleuchtung: Arena: indirekt Tageslicht, Nest-RG abgedunkelt
Fütterung: Honig, tote Insekten
Aktivität allgemein: vereinzelt ein bis max. drei Arbeiterinnen in der Arena

-----

Hier könnt ihr Fragen, Tipps, Kritik usw. deponieren.

Danke für's Lesen!

LG,
Gabs
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor User3165 für den Beitrag (Insgesamt 2):
AmeisenstarterSerafine

Benutzeravatar
User3165

User des Monats August 2017 User des Monats Juni 2018 User des Monats Juli 2019
Halter
Offline
Beiträge: 575
Registriert: 1. Juli 2017, 12:11
Auszeichnung: 4
Hat sich bedankt: 1209 Mal
Danksagung erhalten: 687 Mal

#11 Re: Leptothorax acervorum - Haltungsbericht

Beitrag von User3165 » 19. August 2018, 21:56

9. Eintrag, 19. August 2018

Meine Berichte sind inzwischen (eigentlich schon lange) etwas rar gesät, ich hoffe ihr nehmt mir das nicht übel^^ Zusammenfassung und Statistik am Ende des Beitrags!

Die Kolonie

Aktuell geht es richtig steil bergauf. Das Reagenzglas wird immer voller, überall liegt Brut, sogar an der Decke kleben Eier und Larven :D
Eine dealate Königin ist leider gestorben, allerdings vermute/hoffe ich, dass es sich nicht um die eine begattete handelt. Es befinden sich aktuell zumindest zwei dealate Gynen in der Kolonie, und ich denke, dass eine davon noch die begattete sein wird...

1493
Die Gyne lag eines Tages tot in der Arena...

1494
Viel Brut, die meisten Larven sind schon richtig groß!

Das Nest

Sie wohnen immer noch im RG. Sie haben jedoch ein kleines neues Gebiet erschlossen: Den Eingangs-Korken!
Ich hatte mich schon früher gewundert, wo der hellbraune Sand in der Arena herkommt...
Es stellte sich heraus, dass es sich um Auswurfmaterial handelt. Die Kleinen haben sich einfach eine Höhle in den Korken geknabbert, und jetzt lagern sie wohl einen Teil der Brut darin. Vielleicht sollte ihr nächstes Nest ein Korknest werden... aber dann schön abgeschlossen^^

1495
Wie nett, sie haben sogar ein Fenster mit eingeplant...^^

Die Arena

... ist trotzdem immer noch ziemlich leer. Wenn es Proteinfutter gibt, kann man schonmal zwei, drei Tiere draußen sehen, aber sonst sind sie sehr zurückhaltend. Ist wohl bei dem Wachstum ein Zeichen dafür, dass es ihnen gut geht :D

1497

YouTube

Ich denke, ich werde meine YouTube Videos einfach immer direkt mit einem HB-Eintrag verknüpfen, dann mach ich das ganze vielleicht ein bisschen regelmäßiger (zumindest solange ich noch frei habe...)



-----

Statistik und Zusammenfassung

In den letzten Wochen machte sich gutes Wachtum bemerkbar.
Die vielen Larven entwickeln sich in rasantem Tempo.
Sie haben den Korken, der den Eingang verschließt, als Nesterweiterung genutzt.


- min 2 dealate Gynen, hoffentlich eine davon nach wie vor begattet...
- >25 Arbeiterinnen
- wenige Puppen
- ~60 Larven
- ? Eier

In meiner Obhut seit/Überwinterungen: 378d/1 Üw

Temperatur: ~ 24-25 °C
Befeuchtung: RG-Nest
Beleuchtung: Arena: indirekt Tageslicht, Nest-RG abgedunkelt
Fütterung: Honig, halbierte Fliegen, Fruchtfliegen
Aktivität allgemein: vereinzelt ein bis max. drei Arbeiterinnen in der Arena

-----

Hier könnt ihr Fragen, Tipps, Kritik usw. deponieren.

Danke für's Lesen!

LG,
Gabs
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor User3165 für den Beitrag (Insgesamt 6):
UnkerichDavid00AmeisenstarterRoteameiseSerafineSaskia80

Benutzeravatar
User3165

User des Monats August 2017 User des Monats Juni 2018 User des Monats Juli 2019
Halter
Offline
Beiträge: 575
Registriert: 1. Juli 2017, 12:11
Auszeichnung: 4
Hat sich bedankt: 1209 Mal
Danksagung erhalten: 687 Mal

#12 Re: Leptothorax acervorum - Haltungsbericht

Beitrag von User3165 » 2. September 2019, 18:28

10. Eintrag, 02.09.2019

Uff, der letzte Beitrag ist ja schon knapp ein Jahr her... So war das nicht geplant.
Immerzu verspreche ich Bilder im nächsten Beitrag, oder ein bisschen aktiver zu sein...
Das wird wohl nichts mehr mit dem regelmäßigen Posten :P


Die Kolonie
Der kleinen Kolonie geht es scheinbar blendend. Im letzten Jahr ist sie (für eine klein bleibende Art) mächtig gewachsen!
Leider kann ich die Arbeiterinnenzahl nicht gut abschätzen. Abgesehen davon, dass sie auch in ihrem frischen RG-Nest den Korken komplett zu Wohnraum umgebaut, sprich: ihn komplett durchlöchert haben, befinden sich unter den Arbeiterinnen auch jede Menge alate und dealate unbegattete Jungköniginnen!


Das Video ist ebenfalls schon eine kleine Weile her, mittlerweile sind noch mehr Geschlechtstiere dazugekommen und die Anzahl der Larven ist ebenfalls noch gestiegen.

Das Setup
...ist immer noch dasselbe.
Die kleine, unkompliziert eingerichtete Box mit rotem Bodengrund und RG-Nest wird nächstes Jahr aber definitiv ausgewechselt gegen eine etwas hübscher eingerichtete Box mit Holznest^^

Futter
Gefüttert wird die Kolonie meist mit Stuben- oder Schmeißfliegen, mal halbiert, mal als ganzes. Obwohl die Kolonie nicht allzugroß ist, verdücken die aber schon ordentlich, und die Fliegen werden auch im Ausgetrockneten Zustand noch besucht und komplett ausgeknabbert^^
Zur Deckung des Energiebedarfs kommt Honig pur auf Alufolie zum Einsatz, wie bei all meinen Kolonien.

Bemerkung zu Haltungsparametern
Man hört ja immer wieder mal, dass besonders kleine, arboricole Arten für eine optimale Entwicklung größere Temperaturschwankungen benötigen.
Ich weiß zwar nicht, wie die optimale Entwicklung bei Leptothorax acervorum aussieht, allerdings bin ich mit dem Wachstum absolut zufrieden, obwohl die Kleinen im gleichen Zimmer wie all die anderen Arten wohnen, wo im Tag-Nacht-Zyklus nur sehr geringe Schwankungen bis 1°C stattfinden.

-----

Statistik und Zusammenfassung

Die Kolonie hat in diesem Jahr wirklich zugelegt, es wurden auch viel mehr Jungköniginnen aufgezogen, und ich freue mich schon, ihnen im nächsten Jahr eine hübschere Anlage und ein externes Nest zu basteln.

- min 2 dealate Gynen, hoffentlich eine davon nach wie vor begattet...
- >60 Arbeiterinnen
- keine(?) Puppen
- ~100 Larven (bin schlecht im Schätzen)
- ? Eier

In meiner Obhut seit/Überwinterungen: 522d/2 Üw

Temperatur: ~ 24-25 °C
Befeuchtung: RG-Nest
Beleuchtung: Arena: indirekt Tageslicht, Nest-RG abgedunkelt
Fütterung: Honig, halbierte Fliegen, Fruchtfliegen
Aktivität allgemein: meist 3-5 Arbeiteiterinnen/dealate/alate Gynen in der Arena unterwegs

-----

Hier könnt ihr Fragen, Tipps, Kritik usw. deponieren.

Danke für's Lesen!
Gabs
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor User3165 für den Beitrag (Insgesamt 4):
AmeisenstarterSerafineDerTypSaskia80

Antworten

Zurück zu „Sonstige Gattungen & Gemeinschaftsbecken“