Ameisen auf dem Balkon

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.
Antworten
HannaB
Einsteiger
Offline
Beiträge: 6
Registriert: 19. September 2018, 19:44
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 0

#1 Ameisen auf dem Balkon

Beitrag von HannaB » 19. September 2018, 20:36

Hallo zusammen!

Wir haben schon seit einigen Jahren Ameisen auf dem Balkon, die unter den Balkonkacheln leben. Da sie noch nicht auf die Idee gekommen sind, uns in der Wohnung zu besuchen, leben wir friedlich miteinander. Manchmal füttern wir sie mit Brotkrümeln, die beim Essen übrig geblieben sind.

Aus dem Frankreich-Urlaub habe ich einen leckeren Thunfisch-Brotaufstrich mitgebracht. Leider ist mir davon etwas auf den Boden gefallen. Ich habe das Ganze zu einer kleinen Kugel geformt und den Ameisen serviert. Das war heute Nachmittag.

Mittlerweile sind über sieben Stunden vergangen. Und wir durften die Feststellung machen, dass die Ameisen Material anschaffen (Pflanzenreste usw.), das sie um die "Thunfischkugel" herum platzieren. Siehe Foto (leider etwas undeutlich).
Jetzt würde uns natürlich brennend interessieren, warum sie das tun. Wollen sie das Essen bedecken? Oder über dem Futter einen Außenposten errichten?

IMG_0679.jpg


Und noch eine ganz andere Frage: Kann es sein, dass Ameisen mutieren? Wir sind uns ziemlich sicher, dass die Tiere im vergangenen Jahr kleiner gewesen sind. Ist es möglich, dass die jetzige Generation an Größe zugenommen hat? Und wenn ja: Ist das von der Futtermenge abhängig?

Beste Grüße
Hanna

Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 3753
Registriert: 21. August 2013, 13:48
Hat sich bedankt: 1003 Mal
Danksagung erhalten: 1153 Mal

#2 Re: Ameisen auf dem Balkon

Beitrag von trailandstreet » 19. September 2018, 22:25

Hallo und willkommen.
Ja das stimmt, Ameisen bedecken gerne ihr Futter, wenn sie es nicht oder nicht gleich abtransportieren können. Das tun die meist mit Flüssigkeiten.
Da könnte der Aufstrich grad noch dazu gehören.
Machen sie übrigens auch in der Haltung.
Was den Grössenzuwachs angeht, ist es gut möglich, dass es sich letztes Jahr noch um ein neu gegründetes Volk gehandelt hat. Die ersten Arbeiter, die sogenannten Pygmäen, sind tatsächlich kleiner.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor trailandstreet für den Beitrag:
HannaB
lorem ipsum

HannaB
Einsteiger
Offline
Beiträge: 6
Registriert: 19. September 2018, 19:44
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 0

#3 Re: Ameisen auf dem Balkon

Beitrag von HannaB » 19. September 2018, 22:48

Vielen Dank für deine Antwort!
Diese kleine Wesen sind extrem faszinierend.
Wir werden natürlich weiterhin beobachten und uns über diese ungewöhnlichen Nachbarn freuen (befinden wir uns im dritten Stock eines Mehrfamilienhauses – inmitten der Stadt).

Wie wohl die Tiere überhaupt dorthin gelangt sind?

Benutzeravatar
Kalinova

User des Monats März 2017
Halter
Offline
Beiträge: 1252
Registriert: 18. Juli 2015, 12:42
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 867 Mal
Danksagung erhalten: 1146 Mal

#4 Re: Ameisen auf dem Balkon

Beitrag von Kalinova » 20. September 2018, 06:21

Vermutlich über den Schwarmflug ihrer Königin. Junge Ameisen-"prinzessinnen" fliegen von dem Nest ab in dem sie aufgezogen wurden und schwärmen eines Tages gemeinsam mit den Männchen (bis zu dem Zeitpunkt haben sie Flügel). Nachdem die Paarung stattgefunden hat suchen die angehenden Königinnen dann einen Ort wo sie ihr Volk gründen können und ihre Flügel werden abgelegt.

Es kann auch sein, das sie Stück für Stück immer weiter umgezogen sind und so schließlich dort gelandet sind, ich halte ersteres aber aus dem Bauch heraus für wahrscheinlicher.

Gruß Kalinova
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kalinova für den Beitrag (Insgesamt 2):
Timmey91HannaB
Meine erste Ameise: Lasius niger -> weisellos abgegeben für Chthonolasius Gründungsversuch
Aktuelles Volk: Camponotus cosmicus

Links: Wissensteil, Regeln

Benutzeravatar
Timmey91

User des Monats Dezember 2018
Einsteiger
Offline
Beiträge: 198
Registriert: 22. Dezember 2014, 11:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 356 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal

#5 Re: Ameisen auf dem Balkon

Beitrag von Timmey91 » 20. September 2018, 08:42

Ja das mit dem Schwarmflug halte ich auch für wahrscheinlicher.
Meine Eltern hatten das gleiche, bei ihnen im Blumenkübel auf dem Balkon hatte sich wohl eine Lasius cf. niger niedergelassen. Letztes Jahr hat man vereinzelt mal ein paar Ameisen auf dem Balkon entdeckt, und dieses Jahr waren es sehr viele. Überall an den anderen Blumen und Pflanzen wurde Blattlauszucht betrieben und warscheinlich auch Wurzelläuse. Vor zwei Wochen ist dann die Pflanze im „Nestkübel“ eingegangen und mein Vater hat im Garten den Kübel leer gemacht um eine neue Pflanze einzutopfen, dabei hat er das Nest freigelegt und die Ameisen im Garten freigelassen.
Ob die Kolonie den Umzug überlebt hat weiß ich allerdings nicht.
Das ganze war auch im 2. Stock eines Mehrfamilienhauses.

Liebe Grüße
Timmey91
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Timmey91 für den Beitrag:
HannaB

HannaB
Einsteiger
Offline
Beiträge: 6
Registriert: 19. September 2018, 19:44
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 0

#6 Re: Ameisen auf dem Balkon

Beitrag von HannaB » 20. September 2018, 23:45

Vielen Dank für eure Antworten. Ich habe durch euch jetzt einiges über unsere kleinen Nachbarn gelernt.

Aktueller Stand: Die Thunfischkugel wurde zur Gänze bedeckt, und die Ameisen schleppen immer noch Material an. :)

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“