User des Monats Mai 2021   ---   Anja  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Ameisenstrasse zum Dach, jetzt auch im Haus

Hausameisen und ihre Bekämpfung
Antworten
Christian-GE
Neueinsteiger
Offline
Beiträge: 0
Registriert: 26. Mai 2019, 13:46
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Ameisenstrasse zum Dach, jetzt auch im Haus

Beitrag von Christian-GE » 26. Mai 2019, 13:55

Hallo zusammen,

wie sind nach langer Renovierungsphase letztes Jahr in unser Haus eingezogen und verbringen nun den ersten Frühling darin. Beim Sitzen auf der Gartenterasse fiel uns vor einigen Tagen eine sehr zahlreich genutzte Ameisentrasse an unserer Hauswand auf, die von unterhalb der Terasse durch einen Maueranschlussschlitz bis unters Dach durch einen Schlitz in der Überhangverkleidung verlief. Wir haben den Mauerschlitz verschlossen und alles großzügig mit Essigessenz eingekleistert, woraufhin die Ameisen wohl die Nutzung vermieden und verschwanden.

Nun tauchen sie aber auch im Haus auf. Insbesondere in der Küche wird es zur echten Plage. Unsere Bodendämmung besteht dort aus holzbasierenden Dämmplatten, welche zwischen Kanzhölzern liegt, auf denen Rauhspund und Parket liegt. Da dies alles Naturholz ist und wir die Ameisen zuerst in Richtung Dachstuhl haben gehen sehen, befürchten wir nun, es mit der Rotrückigen Hausameise zu tun zu haben.

Ich habe für Makrophotografie leider kein Equipment im Haus, daher habe ich eine verendete Ameise über eine Lupe mit dem Handy fotografiert. Kann uns jemand sagen, mit welcher Art wir es zu tun haben? Wir sind zwar sehr naturverbunden und tierlieb, aber Schaden am Haus können wir uns nun wirklich nicht leisten.

Ameise.jpg


Viele Grüße
Christian

Benutzeravatar
EpicAnts
Einsteiger
Offline
Beiträge: 54
Registriert: 23. Januar 2019, 15:51
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

#2 Re: Ameisenstrasse zum Dach, jetzt auch im Haus

Beitrag von EpicAnts » 26. Mai 2019, 14:32

Hey Christian,

Hier bei handelt es sich um eine Lasius sp. welche genau kann ich dir leider nicht sagen aber so wie ich denke kann es sich eigentlich nur um 2 handeln entweder Lasius brunneus oder Lasius emariginatus. Ich hoffe ich liege nicht falsch ich bin mir sicher andere Nutzer hier können dir vllt ein bisschen mehr dazu sagen.


Schönen tag dir noch


LG: EpicAnts

Antworten

Zurück zu „Ungebetene Untermieter & Störenfriede im Haus“