Anfänger Königin gefunden.

Unterfamilie: Formicinae
Antworten
Hobnix
Einsteiger
Offline
Beiträge: 2
Registriert: 2. Juni 2019, 17:51
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#1 Anfänger Königin gefunden.

Beitrag von Hobnix » 2. Juni 2019, 18:19

IMG_20190531_180638.jpg
Hallo zusammen,

Ich bin neu hier und Einsteiger.
Wollte mir selbst Ameisen zulegen und habe mich schon mal an den Nestbau in einer Arena gemacht. Und wie es der Zufall will hat meine Tochter am Freitag Abend eine Camponotus Königin auf dem Balkon entdeckt die I h gleich eingefangen habe. Ich habe Sie jetzt auch schon in das Nest eingesetzt. Meine Frage ist jetzt ob das Nest und die Arena so passen und wie lange die Staaten Gründung beginnt dafür könnt ihr euch die Bilder ansehen. Ich sage schon einmal Danke!

Grüße
Hobnix
Dateianhänge
15594923485561589565299690599481.jpg
155949229944316785075585035650.jpg

Benutzeravatar
Safiriel

User des Monats April 2018
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 3115
Registriert: 17. Mai 2014, 15:17
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 521 Mal
Danksagung erhalten: 1187 Mal

#2 Re: Anfänger Königin gefunden.

Beitrag von Safiriel » 2. Juni 2019, 20:52

Zunächst herzlich Willkommen im Forum und viel Erfolg.
Ich habe vor Jahren bit der Gründung einer Camponotus herculeanus hier angefangen. Wie es gelaufen ist und wie viel Geduld man am Anfang braucht, kannst Du in meinem Haltungsbericht nachlesen. camponotus-herculeanus-safiriels-ameiseneinstieg-t51969.html
Zunächst ein allgemeiner Ratschlag für die Gründung:
Sie erfolgt am besten in einem mit Watte verschlossenen Reagenzglasnest. Manche sagen, die Gründungskammer sollte etwa 2 cm lang sein, 10 cm scheinen aber auch nicht zu schaden.
Dieses Nest legt man dann für einige Wochen an einen ruhigen, dunklen Ort.
Wenn die erste Arbeiterin geschlüpft ist, öffnet man das Nest und legt es in eine kleine Arena, in der man Futter anbietet. Im ersten Jahr reicht dafür eine handelsübliche Butterbrotdose.

Nun zu deinem Setting:
Für die ersten Jahre wird das Nest zu groß sein. Wenn der Rest stimmt, kann das aber trotzdem klappen. Wie befeuchtest du es?
Hat es einen Wasserspeicher?
Wie ist es verschlossen? Kannst du es herausnehmen, oder musst du das komplette Aquarium für die Winterruhe in den Kühlschrank stellen?
Wozu sind die Holzdübel im Nest?
Hast Du den Stein mal ausgespült und von Staub befreit? Camponotus stehen immer wieder in Verdacht anfällig gegen feinen Staub zu sein.

Mir ist aufgefallen, dass die Königin auf dem ersten Bild ihre Flügel noch hat. Wann hat sie sie verloren?
Gibt es schon Eier?

Hobnix
Einsteiger
Offline
Beiträge: 2
Registriert: 2. Juni 2019, 17:51
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#3 Re: Anfänger Königin gefunden.

Beitrag von Hobnix » 2. Juni 2019, 21:36

Hallo und Danke das Du so schnell antwortest.

Ja das nest hat 2 Wasser Speicher 2 Löcher die ca. ein Drittel in den Stein gefräst sind und dann mit Steinchen aufgefüllt sind. Sieht man auf einem Bild.

Verschlossen habe ich es mit Watte.

Zur wintererruhe wollte ich es komplett in den Keller stellen.

Das holz sind keine Dübel die kann ich Stück für Stück raus ziehen und es wird dadurch immer wieder eine neue kammer frei fals sie den Platz benötigen. Momentan sind nur 3 Kammern frei und noch 5 sstück verschlossen.

Das mit dem Staub wusste ich und ich habe es vorher gut gereinigt.

Ihre Flügel hat sie ca 1 bis 2 Stunden nach dem ich sie gefangen habe verloren.

Eier gibt es leider noch keine.

LG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hobnix für den Beitrag:
Safiriel

Antworten

Zurück zu „Camponotus“