Serviformica sp.

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Antworten
Benutzeravatar
Sajikii
Erfahrener Halter
Offline
Beiträge: 3019
Registriert: 30. August 2002, 21:18
Hat sich bedankt: 988 Mal
Danksagung erhalten: 796 Mal

#1 Serviformica sp.

Beitrag von Sajikii » 11. Juli 2019, 20:07

Hallo Ameisenforum!

Aus folgendem Grund melde ich mich seit langer Zeit wieder einmal zu Wort:

- die Kolonie nistet auf einer gesamten Fläche von rund 20m²
- an einigen Stellen sind rund 15mm breite Nesteingänge, keine Hügel
- sie sind äußerst aggressiv, reagieren bei Erschütterung mit sofortigen Angriffen, geht man schnell über die Fläche, ist man am Ende komplett überlaufen mit beißenden Ameisen
- der in der Fläche stehende Spitzahorn wird sehr stark belaufen, scheint bei diesem Blattlausjahr eine gute Quelle zu sein
- bei Temperaturen über 30 Grad sind sie besonders agil und die Verteidigungsbereitschaft steigt enorm, alles schwarz voller Ameisen
- egal wo ich auf dieser Fläche hinsehe, sind diese Ameisen am werken; das Nest wird wohl breitflächig angelegt sein
- sie können Lehrlinge bei der Arbeit in den Wahnsinn treiben (anfangs dachte ich, er übertreibt, tja, naja, haha)
- sehr sonniger bis teils halbschattiger (bedingt durch den Spitzahorn) Standort, Rasenfläche
- 518m über Meeresspiegel

Nun, welche Art bildet diese Superkolonie? Mir ist noch nie zuvor so eine Serviformica sp.-Kolonie unter gekommen, diese Superkolonie erscheint irgendwie untypisch. Ist Serviformica cunicularia in der Lage, so riesige Kolonien zu bilden?

Normalerweise gehörte ich hier im Forum zu denen, der immer bei den Bestimmungen tatenkräftig mithalf. Jetzt seid ihr mal gefragt, liebe Leute ;)
Mein Ameisenlatein ist schon länger auf Urlaub.

Vielen Dank und schöne Grüße,
Sajikii
Dateianhänge
Foto 1.1. Leider unscharf geworden.
Foto 1.1. Leider unscharf geworden.
Foto 1.0.
Foto 1.0.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sajikii für den Beitrag:
Safiriel

Benutzeravatar
User3165

User des Monats August 2017 User des Monats Juni 2018 User des Monats Juli 2019
Halter
Offline
Beiträge: 579
Registriert: 1. Juli 2017, 12:11
Auszeichnung: 4
Hat sich bedankt: 1225 Mal
Danksagung erhalten: 693 Mal

#2 Re: Serviformica sp.

Beitrag von User3165 » 11. Juli 2019, 21:58

Hallo Sajikii!

Deine Beschreibung des Standortes sowie des Verhaltens der Kolonie scheint mir recht gut zu den Arten der cinerea-Gruppe (F. cinerea, fuscocinerea, seylsi) zu passen.
Bin in dieser Hinsicht selbst nicht so bewandert, aber Seifert schreibt von riesigen, stark polygynen Koloniesystemen und hoher Aggressivität (sehr wehrhaft gegen Sozialparasiten).

Vielleicht bringt dich dieser Input ja zum Ziel^^

Liebe Grüße,
Gabs

Benutzeravatar
Sajikii
Erfahrener Halter
Offline
Beiträge: 3019
Registriert: 30. August 2002, 21:18
Hat sich bedankt: 988 Mal
Danksagung erhalten: 796 Mal

#3 Re: Serviformica sp.

Beitrag von Sajikii » 13. Juli 2019, 10:28

Hallo Gabs!

Ich hatte schon so eine leise Vorahnung, dass man im Seifert fündig werden könnte, nur hab ich ihn nicht griffbereit. Danke für deine souveräne Hilfe, eine andere Ameise kommt da wohl wirklich nicht in Frage.

Bin auf jeden Fall sehr erstaunt über diese Kolonie, da bekommt man einen komplett anderen Blickwinkel für Serviformica.
So auf die Schnelle fand ich dort auch keine anderen Arten, eine entspannte Nachbarschaft wird man mit diesen Biestern wohl nicht führen können ;)

Viele Grüße,
Sajikii
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sajikii für den Beitrag:
User3165

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“